Achtung, Gefahr Großer Rückruf bei Rewe – „ja“-Produkt betroffen

Das Symbolfoto zeigt eine Frau an der Kasse von Rewe. Sie hält ein Smartphone in der Hand mit einer Payback App.

Rewe hat Sauerkirschen der Marke „ja!“ vorsorglich zurückgerufen. Das Symbolfoto zeigt eine Frau bei Einkauf im Supermarkt.

Rewe hat vorsorglich Sauerkirschen im Glas aus den Märkten genommen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

Mariapocs/Köln. Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Glassplittern hat die Firma Gloster aus Mariapocs (Ungarn) vorsorglich Sauerkirschen im Glas zurückgerufen. Das Produkt wird unter der Eigenmarke „ja!“ bei Rewe vertrieben. Von dem Verzehr des betroffenen Produkts wird dringend abgeraten.

Wie Rewe am Donnerstag (30. September 2021) mitteilte, erfolgt der Rückruf rein vorsorglich, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in vereinzelten Gläsern kleine transparente Glassplitter befinden können. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

Deshalb habe das Unternehmen umgehend reagiert und das betroffene Produkt unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen.

Ausschließlich folgendes Produkt ist betroffen:

  • „ja!“ Sauerkirschen
  • Entsteint, gezuckert, im 680g Glas
  • EAN: 4388844133211
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 27. Juni 2023
  • Charge: 20/0139 GO 179 (siehe Aufdruck auf dem Deckel)

Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargen und anderen EAN-Codes sind von dieser vorsorglichen Maßnahme nicht betroffen.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die Firma Gloster bei den Verbrauchern ausdrücklich. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.