Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

Jana Ina Zarrella Liebesgeheimnis gelüftet: So hat Giovanni sie weichgekocht

Giovanni Zarrella und Jana Ina Zarrella sind im April 2022 Gäste bei "Verstehen Sie Spaß"

Gern gesehenes Promi-Paar im TV: Jana Ina und Giovanni Zarrella, hier bei „Verstehen Sie Spaß“ im April 2022.

Jana Ina und Giovanni Zarrella sind ein echtes Traumpaar. Ihre langjährige Ehe ist eine Seltenheit in der Promi-Welt – jetzt verrät Jana Ina, wie Giovanni sie beim Kennenlernen „weichkochte“.

Sie ist Moderatorin, Model und Mutter und kocht leidenschaftlich gern. Gerade ist Jana Ina Zarrellas Kochbuch „Casa Zarrella“ erschienen – mit all ihren Lieblingsrezepten, verfeinert von Sternekoch Johann Lafer.

Mit EXPRESS sprach die Moderatorin und Wahlkölnerin Jana Ina Zarrella (45) über die Lust am Essen und ihre Abneigung gegenüber Diäten. Mit welchem Rezept Giovanni ihr Herz eroberte und warum die beiden niemals lautstark streiten würden, verriet Jana Ina auch.

Und natürlich sprach die Moderatorin mit dem großen Herzen für Tiere auch darüber, ob die Liebe wirklich bei ihr durch den Magen geht. Und überhaupt – hach – die Liebe…

Jana Ina Zarrella: Giovanni hat mich mit Schupfnudeln weichgekocht

Alles zum Thema Jana Ina Zarrella

Liebe geht durch den Magen, heißt es. Mit welchem Gericht konnte Giovanni bei Ihnen punkten?

Jana Ina Zarrella: Wenn ich zurückblicke, muss ich sagen, dass Giovanni – er ist halb Italiener und halb Schwabe – beim Kennenlernen mein Herz und meinen Magen mit Schupfnudeln mit ganz viel Sahne und Käse erobert hat. Ich bin dahingeschmolzen.

Und was macht ihn „scharf“?

Jana Ina ZarrellaSchwarze Bohnen mit Reis, überhaupt, die brasilianische Küche, die gesund ist, mit viel Gemüse. Seine italienische Familie habe ich übrigens mit meinem Kokoskuchen erobert. Nach einem Familienrezept, das bei mir von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Sie beide sind Vegetarier. Wie „schmeckt“ das denn dem Nachwuchs?

Jana Ina Zarrella: Giovanni und ich essen seit drei Jahren kein Fleisch mehr. Die Kinder schon, aber nur Fleisch aus guten Quellen. Bei uns gibt es keine Verbote oder Tabus, aber es wurde von klein auf an immer frisch gekocht und beide, vor allem unser Sohn, probieren alles. Das ist ein großer Segen für Eltern. Wir müssen oder würden sie zu nichts zwingen.

Das Kochbuch haben Sie zusammen mit Sternekoch Johann Lafer geschrieben...

Jana Ina Zarrella: Wir haben uns das letzte Mal bei „Grill den Henssler“ getroffen. Ich konnte es nicht glauben, als Herr Lafer mich plötzlich anrief und ein gemeinsames Kochbuch vorschlug. Was für ein Ehre. Und es ist einfach großartig, wie er mit kleinen Tipps, Gewürzen und Ölen meinen Rezepten den letzten Pfiff gibt.

Jana Ina Zarrella: Vor diesem kölschen Gericht ergreift sie die Flucht

Und mal ehrlich: Mit welchem Gericht kann man sie eigentlich jagen?

Jana Ina Zarrella: (lacht) Ich bin nach so vielen Jahren in Kölle ein echt kölsches Mädchen. Ich liebe diese Stadt, aber so eine kölsche Spezialität wie „Himmel un Ääd“ – das geht bei mir gar nicht.

Hat ja auch viel Kalorien. Machen Sie regelmäßig Diäten, um die Figur zu halten?

Jana Ina Zarrella: Nein, ich genieße es viel zu sehr zu essen. Wenn ich es mir aussuchen dürfte, wäre bei mir alles mit Käse überbacken oder in Sahnesoße. Allerdings habe ich meine Ernährung seit ein paar Jahren etwas umgestellt. Außerdem mache ich zweimal in der Woche Pilates, bin viel mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs und habe die Gene meiner Eltern geerbt. Mein Vater war immer ein Spargel, meine Mutter auch dünn. Aber ich will hier bewusst nicht von guten Genen sprechen. Denn es ist mir ein großes Anliegen – das propagiere ich ja auch auf Instagram – dass sich jeder so akzeptiert, wie er ist. Kurvig ist schön, dünn ist schön. Hauptsache, man fühlt sich wohl in seiner Haut. Ich bin ja, was Social Media betrifft, sehr aktiv, da zeige ich mich auch bewusst ungeschminkt und ungefiltert, um ein Zeichen zu setzen.

Jetzt haben Sie mit 45 aber auch einen makellosen Teint…

Jana Ina Zarrella: Und da spreche ich wirklich mal von guten Genen. Als meine Oma mit 80 starb, hatte sie kaum Falten im Gesicht. Ich bin sehr konsequent: Seit ich Teenager bin, pflege ich meine Haut morgens und abends und benutze gute Cremes. Außerdem rauche ich nicht, trinke keinen Tropfen Alkohol. Dafür sagt die Haut jetzt danke.

Würden Sie der Schönheit niemals operativ nachhelfen? Das ist für viele Frauen heute doch fast schon so normal wie das Haarefärben...

Jana Ina Zarrella: Man soll niemals nie sagen. Wenn jemand etwas machen lässt und fühlt sich glücklich damit, ist das okay.

Jana Ina Zarella über ihre Ehe mit Giovanni Zarrella

Bei zwei so temperamentvollen Naturellen wie bei Ihrem Mann Giovanni Zarrella und Ihnen fliegen bestimmt auch mal die Fetzen, oder?

Jana Ina Zarrella: Das glaubt uns keiner: Wir streiten uns selten – ich weiß nicht mal, wann das letzte Mal war. Wir haben nie den Respekt vor dem anderen verloren oder haben uns laut beschimpft. Wir möchten, dass die Kinder in solch einem Familienalltag groß werden. Und mal ganz ehrlich: Man kennt seinen Partner doch so gut. Ich will einfach keine Energien verschwenden, um wegen Kleinigkeiten zu diskutieren. Da sage ich lieber: „Ich geh’ mal mit dem Hund raus“, Giovanni geht einen Espresso trinken. Und schnell sieht die Welt wieder ganz anders aus.

Also immer noch glücklich wie am ersten Tag?

Jana Ina Zarrella: Ja. Wir haben gerade den 17. Hochzeitstag gefeiert. Ein Liebesgeheimnis gibt es nicht. Es passt. Und wir sind stolz darauf, wie wir uns immer gegenseitig unterstützen und dass das Wohlbefinden der Familie für uns beide so wichtig ist.

Jana Ina Zarrella und ihr Ehemann Giovanni starten am Donnerstag (14.01.2010) bei ProSieben mit ihrer siebenteiligen Soap ""Pizza, Pasta & Amore" (undatiertes Handout)

2010 lief bei Pro Sieben die Soap „Pizza, Pasta & Amore“. Damals eröffneten die Zarrellas eine Pizzeria in Köln.

Können Ihre Kinder eigentlich Portugiesisch und Italienisch?

Jana Ina Zarrella: Ja, sie sind dreisprachig erzogen worden, können Portugiesisch perfekt und verstehen zumindest alles auf Italienisch. Giovannis Eltern leben ja hier und sprechen Deutsch. Wenn die eine Frage auf Italienisch stellen, antworten die Kinder auf Deutsch. Da sind sie ja clever und machen es sich lieber einfach (lacht).

Könnte es für Sie und Giovanni eine Option sein, den Lebensabend in Brasilien oder Italien zu verbringen?

Jana Ina Zarrella: Wir reisen leidenschaftlich gern mit unseren Kindern in unsere alte Heimat, überhaupt quer durch die Welt. Da lernt man mehr als aus den Büchern. Aber unser Zuhause, unsere Heimat, ist und bleibt Kölle. Diese Sicherheit, auch im Krankheitsfall, diese Lebensqualität hierzulande, das kann man sich woanders oft mit keinem Geld der Welt kaufen.

Jana Ina Zarella: „Miss Intercontinental“ ist nun Zweifach-Mama

Die am 12. Dezember 1976 in Rio de Janeiro geborene Jana Ina lernte schon als Kind Ballet, Jazzdance, Samba und Co. Mit 15 Jahren kam sie bei der Modelagentur Elite unter Vertrag, studierte nach der Schule Journalistik – und wurde 1998 zur Miss Intercontinental gewählt. 1999 entschied sich Jana Ina zur Übersiedlung nach Deutschland, dem Land ihrer Vorfahren.

Seit 2001 arbeitet sie für deutsche Fernsehen, präsentierte in Dokus ihre Leben, moderiert diverse Shows („Love Island“) und ist als Designerin und Model aktiv. In der neuen Staffel von „Grill den Henssler“ sitzt sie in der Jury. Seit 2005 ist Jana Ina mit Ex- Bro’Sis-Sänger Giovanni Zarrella verheiratet. Das Paar lebt in Köln und hat zwei Kinder.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.