Die Geissens Robert schockiert mit Anekdote über Ekel-Party – „Das geht doch nicht!“

Robert und Carmen Geiss, hier im Mai 2019, wollen schon bald eine ihrer bekannten Motto-Partys veranstalten.

Robert und Carmen Geiss, hier im Mai 2019, wollen schon bald eine ihrer bekannten Motto-Partys veranstalten. 

Die Corona-Pandemie versetzte auch die Party-Planungen der Geissens in einen Tiefschlaf. Nun möchte es die Millionärsfamilie wieder krachen lassen. 

Die Geissens sind für ihre wilden Mottopartys bekannt. Ob „Fête Blanche“, „Snow-Tropez“, „Wildes Dschungel-Treiben“ oder  „The great Gatsby“. Für ihre Gäste griffen Robert (58) und Carmen (57) gerne tief in die organisatorische Trickkiste – und in den Geldbeutel!  

Doch das Coronavirus ließ die Welt in den vergangenen zwei Jahren stillstehen. Auch die Party-Pläne der Geissens wurden auf Eis gelegt. Doch nun, wo das alltägliche Leben wieder an Fahrt aufgenommen hat, wollen es auch die RTLZWEI-Stars mal wieder so richtig krachen lassen. In der aktuellen Folge des Geissens-Podcasts trafen Robert und Carmen erste Vorkehrungen und kramten tief in der Anekdoten-Schublade.

Anscheinend ging es auf den Partys der jüngsten Vergangenheit ganz schön ungezügelt zu. Denn dort brachen anscheinend alle Dämme – im wahrsten Sinne des Wortes! 

Die Geissens: Carmen will mit ihrer Party nicht die Gesundheit der Gäste gefährden 

Alles zum Thema Carmen Geiss

Auch wenn die Gastronomie wieder atmen kann und Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften weitestgehend der Vergangenheit angehören, möchte Carmen Geiss die Gesundheit ihrer potenziellen Gäste nicht gefährden. „Covid ist noch immer nicht vorbei. Mir ist es wichtig, dass meine Leute gesund sind, Spaß haben und dass sie gut beköstigt werden“, stelle Carmen im Podcast klar. 

Für Robert alles gar kein Problem: Der Millionär hat eine Idee, wie die Party zum Wohlfühlerlebnis für Körper und Geist werden soll. „Dann kaufen wir in der Apotheke so ein paar Nahrungsergänzungsmittel. Vitamin-Präparate und Co. Das tun wir den Leuten dann in eine Bowle rein. Dann gibt es zum Party-Star erstmal eine Vitamin-Bowle.“

Die Geissens: Rizinus-Öl sorgt für böse Party-Überraschung

Das Stichwort „Vitamin-Bowle“ schien Carmens Denkapparat anzukurbeln. „Erinnerst du dich noch an die Partys von Henry?“, wollte Carmen von Robert wissen, der sofort antwortete: „Ja, so Partys kannst du ja eigentlich nicht machen.“

„Gott hab ihn selig“, legte Carmen nach. Anscheinend handelte es sich bei besagtem Henry um einen früheren Freund, der mittlerweile verstorben ist.

„Das kannst du normalerweise auch gar nicht erzählen. Der hat 200 Leute eingeladen. Und dann hat er Rizinusöl in die Bowle getan“, erklärte Robert, der seine Ehefrau damit herzhaft zum Lachen brachte.  

„Und dann hat der die Toiletten abgeschlossen! Das geht doch nicht! Die Leute haben sich alle aus dem dritten Auge vollgemacht“, platzte es auch aus Robert heraus, der sich mittlerweile auch nicht mehr beherrschen konnte.

Hintergrund: Rizinus-Öl ist ein Pflanzenöl, das bei Verstopfungen im Magen-Darm-Bereich zum Einsatz kommt. Es wirkt stark abführend. Demzufolge kam es auf der Party wohl anscheinend zum Magen-Darm-Supergau. Doch die ganz schmutzigen Details behielten Carmen und Robert dann allerdings doch für sich. Gott sei Dank! (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.