FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus

„Die Geissens“ „Ich hasse es!“ – Carmen Geiss platzt der Kragen, Robert soll Heli rufen

„Die Geissens“ machten einen Ausritt – hier sieht man Geiss-Tochter Shania auf dem Pferd. Der Ausritt sorgte nicht wirklich für Begeisterung.

„Die Geissens“ machten einen Reitausflug – hier sieht man Geiss-Tochter Shania auf dem Pferd. Der Ausritt sorgte nicht wirklich für Begeisterung.

Mit „Den Geissens“ (RTLZWEI) und der Natur ist es so eine Sache: Zwar brauchen sie als malerische Kulisse für ihre exklusiven Wohnanlagen, andererseits haben Pflanzen und Wälder auch ihre Tücken. Das macht sich nicht nur beim riskanten Reitausflug in der Dominikanischen Republik bemerkbar...

Chillen an Pool und Palmenstrand ist wunderbar, aber nach der zehnten Runde Open-Air-Billard und dem vielleicht millionsten Post auf TikTok reicht es dann auch mal mit dem Verwöhnt werden in der Karibik.

Langeweile macht sich breit in der neusten Folge „Die Geissens“ bei RTLZWEI, sogar Unzufriedenheit mit den minütlich geschossenen Handyfotos – Shania Geiss: „Wieso sehen meine Beine klein aus?“

Also sorgen die Geissens auch im Urlaub in der Dominikanischen Republik für das, was sie lieben: Action. Und da die Shopping-Möglichkeiten im an das Domizil angrenzenden Dschungel begrenzt sind und sie an Exkursion-Verkehrsmitteln bereits Helikopter, Quads, Autos und Boote durch haben, bleibt nur noch das traditionellste Fortbewegungsmittel ever: das Pferd.

Alles zum Thema Shania Geiss
  • Die Geissens Shania räkelt sich im Corsagen-Top vor der Kamera – spezieller Freund stiehlt ihr die Show
  • Geissens Nur Schickimicki und Bling Bling? Shania wehrt sich gegen Luxus-Image: „Noch eine andere Seite“
  • „Die Geissens“ Shania überrascht mit wilder Geburtstagsparty zum 18. – im Corsagen-Look
  • „Schöner geht es einfach nicht“ Shania Geiss verzückt ihre Fans im knappen Einteiler
  • „Würde alles für sie tun“ Shania Geiss verdreht Fans in BH und Shorts den Kopf
  • „Die Geissens“ Shania zeigt es allen – Carmen und Robert platzen vor Stolz
  • „Gigantische Ansammlung von Brüsten“ Die Geissens träumen von der Super-Villa
  • „Die Geissens“ Ankündigung haut Carmen aus den Socken – „Du wirst Oma“
  • Exklusive Einblicke Jetzt öffnen „Die Geissens“ alle Türen zu ihrem Luxus
  • Davina & Shania Geiss-Töchter erleben Horror-Trip: „Sonst erfrieren wir“

Ein Ausflug hoch zu Ross ist angesagt. Schließlich soll sich ganz in der Nähe ein „spektakulärer“ Wasserfall befinden. Grund genug, aufzusitzen und in Begleitung einiger Locals über Stock, Stein und Wasserstellen hin zu reiten.

Die Geissens: Reitausflug wird zum Reinfall

Bereits nach wenigen Minuten lautet Carmens Abenteuer-Fazit: „Hätten wir doch bloß weiter Billard gespielt“, kurz darauf gesteigert zu „Ich hasse, ich hasse es!“ Würden die beteiligten Pferde und lokalen Ausflugsbegleiter zu Wort kommen, gingen ihre Statements sicher in eine ähnliche Richtung: Ein recht demotivierter Trupp quält sich da zum unter kölsch gefärbten Schimpftiraden in Richtung des verheißungsvollen Wasserfalls.

Einzig Familienvater Robert versucht anfänglich noch die Stimmung hochzuhalten („Kuck mal Carmen, deiner kackt!“), während der Laune der beteiligten Frauen kontinuierlich sinkt. „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“, versucht sich Davina in Galgenhumor, während Carmen Geiss, früher durchaus passionierte Reiterin („Aber das ist lange her“), angesichts der steilen Bergab-Strecke in Panik gerät: „Robert, kannst du nicht 'nen Heli rufen?“

Auch ihr Gatte ist inzwischen auf dem Boden der Tatsachen angekommen: „Eigentlich hasse ich solche Ausflüge ja. Warum macht man die eigentlich? Ich muss mir das noch mal ganz genau im Fernsehen angucken.“

Doch bis es so weit ist, werden alle sich bietenden Naturschönheiten abgestraft („Zwischen unseren Villen in Saint-Tropez und Valberg gibt es viel schönere Wasserfälle“), und der Strand gewinnt wieder an Attraktion. Dort erhalten sogar die Vierbeiner eine neue Chance: Und tatsächlich ist Shanias Galoppade in Shorts und mit wehenden Haaren ein wesentlich Instagram-tauglicherer Anblick als Robert Geiss auf einem Pferd, das sich mühsam einen Bergaufstieg erkämpft.

Carmen Geiss: Shania und Davina sind „noch etwas unbeholfen“

Und am ehesten sind die Geissens natürlich in ihrem Element, wenn sie nicht den rauen Elementen fremder Länder ausgesetzt sind, sondern sich der Ausstattung ihrer eigenen Luxus-Immobilien widmen. Und da der Sommer naht, müssen gleich zwei beeindruckende Außenbereiche instandgesetzt werden: Die Meerblick-Terrasse am neuen Apartment in Monaco hat immer noch keine Außenbar, und das Barbecue-Häuschen der Villa in Saint-Tropez erhält eine weitere Grillanlage.

Für beide Projekte sollen sich auch die Töchter engagieren: „Die sind da noch etwas unbeholfen“, beschreibt Carmen Geiss offenkundige Versäumnisse in der Erziehung. Zwar kommentieren Shania und Davina polyglott das Geschehen am Grill („Wir können ‚rare‘ oder ‚well done‘“), legen ihren Hauptfokus jedoch auf die Brutzel-Dokumentation auf Social Media („Super, schon 14.000 Likes!“).

Robert Geiss greift zur Motorsäge: „Nur so wird man zur Legende!“

Indessen hat ihr Vater ganz andere Probleme: Er muss vor der Villa kurz einen Baum fällen – nicht um die Geschehnisse am Grill weiter anzuheizen, sondern um seinen beachtlichen Fuhrpark vor schlimmen pflanzlichen Absonderungen zu schützen. „Der sch... Baum macht meine Autos schmutzig“, echauffiert sich der stolze Besitzer unübersichtlich vieler Jeeps, Lamborghinis, Rolls-Royes und Ferraris angesichts leichter Harzspuren.

Dem klaren Bekenntnis zu einem neuen Carport und der Absage an die schattenspendende Pinie folgen Taten – und ein veritables Chaos.

„Nur so wird man zur Legende“, lacht Robert und reckt die Motorsäge in die Höhe. Nur ganz leise kommt da Carmens Stimme aus dem Off: „Ich glaube, so was würde keine andere Frau mitmachen.“ (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.