Trainer-Überraschung in Köln Viktoria holt Frau als Co-Trainerin: „Sehr gutes Gefühl“

Imke_Wübbenhorst_Lotte

Imke Wübbenhorst im Juli 2020 bei einer Trainingseinheit der Sportfreunde Lotte.

Köln – Viktoria Köln setzt auf eine Frau im Trainer-Team für die kommende Saison: Imke Wübbenhorst (32) wird ab dem 1. August die Arbeit von Chefcoach Olaf Janßen (54) als Co-Trainerin unterstützen und im Bereich Analyse arbeiten. Das gaben die Südstädter am Montag (14. Juni) bekannt.

  • 3. Liga: Viktoria Köln verpflichtet Imke Wübbenhorst als Co-Trainerin
  • Wübbenhorst hat bereits zwei Jobs als Chef-Trainerin hinter sich
  • Olaf Janßen freut sich auf Zusammenarbeit mit Wübbenhorst

Trainer-Talent Wübbenhorst absolvierte 116 Spiele in der Frauen-Bundesliga und machte im Herren-Bereich bereits Erfahrungen als Cheftrainerin bei Drittligist Sportfreunde Lotte und Regionalligist BV Cloppenburg.

Viktoria Köln macht Verpflichtung von Imke Wübbenhorst offiziell

„Ich hatte schon bei den ersten Gesprächen ein sehr gutes Gefühl, weil es sehr viel um fußballerische Aspekte ging“, sagte Wübbenhorst, die in Cloppenburg in zwölf und in Lotte in 19 Spielen an der Seitenlinie gestanden hatte.

„Franz Wunderlich und Marcus Steegmann haben sehr viel über den Aufbau, die Führung und die Zukunft des Vereins gesprochen. Ich persönlich sehe bei der Viktoria großes Potenzial. Ich glaube, dass mit Andreas Rettig ein hervorragender Mann geholt wurde, der den Klub in eine noch bessere Richtung führt und die Strukturen weiter verbessert“, so Wübbenhorst weiter.

Auch Chefcoach Janßen freut sich über die neue Assistentin, mit der Viktoria erneut eine Drittliga-Spielzeit fernab von Abstiegssorgen anpeilt: „Ich freue mich sehr, Imke Wübbenhorst ab dem 1. August an Board begrüßen zu können. Sie ist eine Bereicherung für unser Trainerteam – schon durch ihre Ausbildung zur Fußballlehrerin – also der höchsten Qualifikation, die man in diesem Bereich haben kann.“  

Viktoria Köln setzt mit Imke Wübbenhorst verstärkt auf Video-Analyse

Der Bereich Video-Analyse, für den Wübbenhorst eingeplant ist, gehört bei den Kölnern zu den Erfolgsfaktoren: „Wer mich kennt, der weiß, dass die Video-Analyse für mich ein extrem wichtiger Hebel ist. Ich bin mir sicher, dass Imke uns hier helfen wird und neue Ideen mit einbringt“, so Janßen.

Imke_Wübbenhorst_Viktoria

Viktoria Kölns neue Co-Trainerin Imke Wübbenhorst und Chefcoach Olaf Janßen beim ersten gemeinsamen Foto am Montag (14. Juni). 

Sportdirektor Steegmann betonte, dass Viktoria das Trainerteam mit Wübbenhorst weiter „professionalisieren“ wolle: Sie soll uns unterstützen, Spieler individuell zu verbessern. Das ist eine wichtige Kernkompetenz für uns.“

Einer dieser Spieler ist Viktorias Neuzugang Florian Heister (24), dessen Verpflichtung der Verein vor wenigen Tagen verkündet hatte. Lucas Cueto (25) wechselt dagegen zum Karlsruher SC. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.