Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – Baerbock mit Appell: „Grenzen öffnen“

Trotz mehrfacher AfD-Spenden Kölner Bundesligist hält Hauptsponsor die Treue

imago_Susanne-Huebner-35436551h

Die Cologne Crocodiles (mit Hauptsponsor WvM) sind auf dem Weg, eines der besten Teams in Deutschland zu werden.

Köln – Riesen-Aufruhr um den Kölner Sport-Sponsor WvM Immobilien! Der Unternehmer Wolfgang von Moers hat sich in den vergangenen Jahren als großzügiger Sponsor einen Namen gemacht. Nicht nur für die Kinderhilfsvereine, sondern auch im Amateur- und Leistungssport in Köln.

Am Wochenende nun die Nachricht, dass der traditionsreiche Kölner Hockey- und Tennis-Club Blau-Weiss die Zusammenarbeit mit WvM beendet hat, weil der Unternehmer als Privatperson in zwei aufeinanderfolgenden Jahren fünfstellige Beträge an die Partei „Alternative für Deutschland" (AfD) gespendet hat (hier mehr lesen).

Doch was ist mit den übrigen Vereinen, die vom Sponsoring der Immobilien-Firma profitieren? Eine erste Reaktion gibt es bereits! Und die klingt deutlich anders als die von Blau-Weiss!

Cologne Crocodiles halten WvM die Treue

Alles zum Thema Facebook

Die Cologne Crocodiles, Kölner Team in der Football-Bundesliga, halten ihrem Hauptsponsor WvM die Treue. „Wolfgang von Moers ist den Cologne Crocodiles seit über 35 Jahren verbunden: Zuerst als Spieler, seit unserer Neubildung vor 10 Jahren begleitet er uns als wichtiger Sponsor und Förderer", schreibt Präsident Markus Ley auf der Facebook-Seite des Vereins.

„Ohne seine Hilfe, und ohne die anderen Sponsoren, Partnern und den vielen ehrenamtlichen Helfern wäre die Entwicklung von einem kleinen 40-köpfigen Team zu einem weit über die Kölner Stadtgrenzen hochgeschätzten, sehr erfolgreichen Verein mit 500 Mitgliedern nicht zu schaffen gewesen", so Ley weiter.

Verein mit hohem Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund

Auch den Vorwurf, als Unterstützer der AfD legalisiere die WvM rechtes Gedankengut, weist der Verein entschieden von sich, wie Ley erklärt: „Über 50 Prozent unserer Mitglieder haben einen Migrationshintergrund. Gerade in diesem Bereich leisten wir alle im Verein – auch dank vielfältiger externer Unterstützung – eine herausragende Arbeit. Eine Arbeit, die in unseren regelmäßigen Treffen mit WvM stets thematisiert wird und von Wolfgang von Moers auch ideell unterstützt wird."

WvM wollte mit Spenden an die AfD Kurskorrektur der CDU erreichen

Gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger" hat von Moers seine Beweggründe, die AfD finanziell zu unterstützen (ca. 33.000 Euro), bereits erklärt: „Die AfD war 2016/17 ein wichtiger Impulsgeber in der deutschen Politik", so der Unternehmer. Es sei ihm darum gegangen, durch Druck von außen eine Kurskorrektur bei der CDU, seiner eigentlichen politischen Heimat, zu erzielen.

In den Reihen der Crocodiles formiert sich bereits Widerstand gegen die Entscheidung des Vereins: „Solch ein Gedankengut eures Sponsors ist mit American Football, das für bestimmte Werte steht, nicht vereinbar. Sehr traurig von euch", schreibt ein Nutzer unter den Facebook-Post von Montagabend. Ein anderer schreibt: „Ich werde die Crocodiles nicht mehr unterstützen, solange man eine Beziehung zu WvM hat."

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.