Jecke News aus Köln Teufelskerl: Als Prinz Sven das Mikrofon nimmt, wird es ergreifend 

Dreigestirn bei Ostermännern am 15. Januar 2015.

Das Kölner Dreigestirn besuchte die Willi-Ostermann-Gesellschaft am Samstag (15. Januar 2022) in der Kölner Altstadt.

In einem jecken Sampler schaut EXPRESS.de auf alle wichtigen Ereignisse im Kölner Karneval an diesem Wochenende (15./16. Januar 2022.).

So viel Jeföhl, so viel Gänsehaut, so leise und dennoch so unfassbar groß: Es kullerten schon ein paar Tränchen, als JP Weber und Michael Kuhl bei der Willi-Ostermann-Gesellschaft (unter 2G-Plus-Voraussetzungen, dazu mit Maske) das Kölner Dreigestirn Outdoor hin zum Ostermann-Platz begleiteten, dazu standen die Mädels und Jungs der Tanzgruppe Kölsch Hänneschen mit Fackeln Spalier.

Im Schatten des Ostermann-Brunnes hatte Präsident Ralf Schlegelmilch mit seinem Team „auf einen kölschen Moment“ eingeladen – und mitten ins Hätz getroffen.

Köln: Neues Fest in der Altstadt?

Das toppte dieser Teufelskerl Prinz Sven dann auch noch mit seiner Ansprache: „Lasst uns nicht hadern, sondern das Beste aus der Situation machen“, rief er den Jecken zu. Ergreifend.

Alles zum Thema Köln Altstadt
  • „So tolerant sind wir nicht“ Morgens Büro, abends „Rummelnutte“: Kölner Künstler mit offenen Worten
  • 400-Mio.-Projekt Geister-Häuser am Kölner Dom werden abgerissen – was jetzt hier hinkommt
  • Brauhaus Köln Zwischen Willy Millowitsch und Rievkooche: Altstadt-Lokal ist neuer „Jode Lade“
  • Karneval 2022 „Putin, leck uns am Arsch“: Kölner KGs machen am Alter Markt gemeinsame Sache
  • Schock-Fall in Kölner Park Mann (42) geht mit Hund spazieren, plötzlich zückt sein Bekannter die Pistole
  • Stadtführung mal anders Mit dem Bellejeck op Jöck: „Der Kölsche nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau“
  • Auszeichnung Überraschung geglückt: Närrischer Ehren-Oscar 2022 in Köln geht an ...
  • Karneval 2022 in Köln Jetzt sind die Strafen klar: Reker kündigt hartes Vorgehen bei Corona-Verstößen an
  • Brauchtumszone Jeck-Arena auf Kölner Alter Markt kommt: Details vorgestellt, Tickets verfügbar
  • Karneval Kölner Vereine machen ernst: Top-Sitzungen an besonderem Ort angekündigt
Das Dreigestirn mit dem kleinen Aaron

Jüngster Jeck: Der kleine Aaron mit dem Kölner Dreigestirn.

Zwei nette Geschichten am Rande: Auch ein kleiner Jeck durfte sich über den Besuch der Tollitäten freuen: Der kleine Aaron ist erst neun Monate alt, dennoch kam er mit seiner Mama an den Ostermann-Brunnen. Klar, dass Prinz Doppelpack, Jungfrau Gerdemie und Bauer Gereon sich für den süßen Fratz Zeit nahmen und ein Foto machten. Alaaf, kleiner Aaron. 

Und der Ostermann-Brunnen könnte bald Schauplatz eines neuen Veedels-Fests in der Kölner Altstadt werden: Zum Todestag des genialen Sängers und Komponisten am 6. August plant die Ostermann-Gesellschaft nach EXPRESS.de-Informationen, ein „Fest für Willi“ jährlich dort auszurichten. Wunderbare Idee. 

Köln: Blaue Funken feiern för Pänz

Endlich: Fastelovend för Pänz! Mit jeder Menge Freude wirbelten die Kleinen der Blauen Funken über die Bühne und zeigten dem Kinderdreigestirn, dem Vorstand der Blauen Funken und ihren stolzen Eltern ihren neuen Tanz.

Kinderdreigestirn bei den Pänz der Blauen Funken

Jecke Pänz: Das Kölner Kinderdreigestirn bei den Minis der Blauen Funken im Maritim.

Ihr „Halleluja-Fastelovend“-Tänzchen widmeten sie dem Kölner Kinderbauern Robin. Robin ist seit fünf Jahren Mitglieder in der Kindertanzgruppe und fand es „echt super seinen Freunden einmal zuschauen zu können.“ Das Kinderdreigestirn revanchierte sich mit ihrem Auftritt und überreichte anschließend jedem Mariechen und Fünkchen ihre Dreigestirnsspange. So süß!

Köln: TrauBe e.V. erhält Spendenscheck vom Dreigstirn

Karamba, ist das viel: In der letzten Session sammelte das Kölner Dreigestirn 155.555,55 Euro für den Verein TrauBe e.V., jetzt wurde der Spendenscheck obligatorisch übergeben.

Jungfrau Gerdemie: „Uns war eigentlich relativ schnell klar, dass wir etwas für Kinder machen wollten. Dazu kamen Erfahrungen aus dem Privaten Umfeld mit TrauBe, wo Kinder von verstorbenen Altstädtern betreut wurden. Daher wollten wir das Projekt unterstützen, damit TrauBe Gelegenheit hat, ihr Angebot auszuweiten, weil die Warteliste für Trauerbegleitung von Kinder- und Jugendlichen sehr lang ist.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.