Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Kölsche Gänsehaut-Aktion Emotionales Corona-Video geht innerhalb kürzester Zeit viral

Band

Mehr als 30 Kölner Musiker machen bei dem Projekt mit.

Köln – Mit Musik geht alles besser. Mit Musik von Kölnern für Kölner sicher noch viel besser!

Eine Initiative aus mehr als 30 uns allen bekannten Musikern möchte den Kölnern etwas geben, was sie darin bestärkt, jetzt zuhause zu bleiben und sie gleichzeitig in ihrer Gemeinschaft unterstützt.

Veedel-Band: Diese Kölner Musiker sind alle dabei

Eine ganze Riege von Stars ist mit dabei, darunter die Bläck Fööss, Andrea Berg, Thorsten Blumberg, Brings, Cat Ballou, Marie Enganemben, Erdmöbel, Alfonso, Klaus Heuser, die Höhner, Kasalla, Carolin Kebekus,  Dennis Kleimann, Gaby Koof, Mathias Krauss,  Jeanette Marchewka, Andy Miles, Paveier, Wolf Simon, Bernd Stelter, Peggy Sugarhill, Uwaga, JP Weber, Christian Wübben und Jürgen Zeltinger.

Alles zum Thema Musik

Hier das Video ansehen:

Sie singen die Kölner Hymne des Zusammenhalts: En unserem Veedel

In den letzten Tagen erhielten sie alle ein Playback der kölschen Hymne des Zusammenhalts, dem Veedels-Lied der Bläck Fööss. Zu Hause vor dem Rechner oder dem Smartphone haben die Musiker und Künstler „En unserem Veedel“ gesungen und gespielt.

All das wurde am Rechner zu einem Stück zusammengebaut. Jeder bei sich zuhause - und doch alle zusammen.

Um 19.04 Uhr schickte Fööss-Gründungsmitglied Erry Stoklosa die Nachricht: das Video der Veedel-Band ist online. Über 30 Kölner Musiker haben in den letzten Tagen zu Hause die kölsche Hymne „En unserem Veedel“ gesungen, getrommelt, gegeigt und trompetet - dann wurde geschnitten und abgemischt.

Musiker geben sich den Namen „Die Veedel-Band“

In Anlehnung an all die Kölner, die abends um 21 Uhr zum Dank klatschen und immer öfter auch „In unserem Veedel“ schmettern, haben sich die über 30 Musiker in einer Konstellation, die es so noch nie gegeben hat, den Namen „Die Veedel-Band“ gegeben.

Dazu passt, dass sich Ur-Fooss Erry Stoklosa bereits mehrfach an der abendlichen Klatsch-Aktion in seinem Veedel Westhoven beteiligt hat (hier lesen Sie mehr).

„Es freut mich natürlich sehr, dass „En unserem Veedel“ auch im realen Leben immer mehr für den Zusammenhalt steht“, so Stoklosa.

Der erste Clip der Veedel-Band gegen 17 Uhr gepostet

„Heute, am 27. März, werden wir den Clip gegen 17 Uhr unter dem Hashtag #VEEDELBAND auf Facebook hochladen und auf Instagram posten,“ erklärten die Initiatoren Stunden vor der Veröffentlichung – das sind der Kölner Filmemacher Andreas „Happy“ Fröhlich, Wilm Hygen, der gerade an einer Dokumentation zu „50 Jahre Bläck Fööss“ arbeitet und der Toningenieur Tobias Nievelstein.

„Wir alle wollen den Kölschen ein positives Signal der Gemeinschaft für das zweite Wochenende in freiwilliger Zurückgezogenheit geben. Alle sollen sehen, dass wirklich Jede und Jeder in der gleichen Lage steckt. Und gerne sollen auch alle mitsingen. Als ein positives kölsches Solidaritäts-Gefühl in schweren Zeiten.“

Auch alle Musiker werden den Clip unter #veedelband teilen

Zeitgleich mit dem Post auf Facebook wollten auch alle Musiker den Clip unter dem Hashtag #veedelband teilen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.