„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Formel 1 Gina Schumacher platzt in Sky-Interview – Champagner-Dusche für Micks Punkte-Debüt

Mick Schumacher fuhr beim Rennen in Silverstone die ersten Punkte seiner Formel-1-Karriere ein. Schwester Gina feierte ihren Sieger des Tages erst mal mit einer kräftigen Champagner-Dusche.

Ein Tag, den Mick Schumacher (23) wohl nie vergessen wird: Beim Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (3. Juli 2022) fuhr der Haas-Pilot die ersten Punkte in seiner noch jungen Formel-1-Karriere ein.

Eine Erlösung für den Sohn von Motorsport-Legende Michael Schumacher (53). Nach viel Kritik in den vergangenen Wochen an seiner Person und dem Haas-Rennstall war das Rennen in Silverstone wie eine Befreiung für Mick. So glücklich wie der Formel-1-Pilot war auch seine Schwester Gina (25).

Formel 1: Gina Schumacher feiert Micks Erfolg mit Champagner-Dusche

Während des Sky-Interviews ihres Bruders nach dem Rennen schlich sich Gina Schumacher mit einer Champagner-Flasche von der Seite an, schüttelte einmal kräftig – und gab ihrem Bruder und den Reportern standesgemäß erst mal eine Dusche. 

Alles zum Thema Mick Schumacher

Normalerweise feiern nur die Podiums-Platzierten ihren Erfolg mit Champagner, doch für Gina war ihr Bruder der Held des Tages. Auf Instagram veröffentlichte sie das Video mit der Nachricht: „For me he is the winner“ (Für mich ist er der Gewinner).

Hier sehen sie die Champagner-Attacke von Gina Schumacher auf ihren Bruder Mick:

Nach der „Sieges-Dusche“, gab sie Mick noch die Champagner-Flasche – und ließ ihn sein Interview zu Ende führen. Und Mick? Der tat es seiner Schwester gleich – und spritzte plötzlich auch Sky-Experte Timo Glock (40) nass.

Mit einem breiten Lächeln verließ Gina Schumacher dann die Szenerie. Ihr war es anzusehen, wie stolz sie auf ihren Bruder war. Ihre Follower überschütteten sie mit Glückwünschen. Ein User schrieb: „So wundervoll zu sehen, wie stolz du auf deinen Bruder bist, fantastisches Rennergebnis heute.“ Ein weiterer kommentierte: „In unser aller Herzen ist er der Gewinner.“

Kurz nach dem Rennen war Gina schon über Funk beim Haas-Piloten zu hören. Nach einer Dankes-Rede von Teamchef Günther Steiner (57) beglückwünschte sie ihren Bruder: „Hey Mick, hier ist Gina. Super, Super, Super, Super.“ Mit einem Lachen bedankte der Haas-Pilot sich bei ihr. Auch Mama Corinna (53) hatte ihrem Sohn kurz nach der Zieleinfahrt über Funk aus der Box gratuliert: „Micky, ich bin mega stolz auf dich. Mega gemacht, Schatz!“

Schon bei etlichen Rennen zuvor stand sie im Fahrerlager, um ihren Bruder zu unterstützen. Für viele Fans fehlte nur noch ein Familienmitglied, um seinen Erfolg zu feiern: Formel-1-Legende und Papa Michael.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.