Spektakuläre Wende Bundesregierung einigt sich auf Verbrenner-Aus – „klimaneutrale Mobilität“

Willi Weber wird 80 Schumi-Macher mit bewegenden Worten über Michael und Mick Schumacher

Willi Weber posiert mit Michael Schumacher vor einem Box-Kampf von Felix Sturm am Nürburgring.

Willi Weber im Juli 2009 mit Michael Schumacher vor einem Box-Kampf von Felix Sturm am Nürburgring.

Als Förderer und Manager hatte er seinen Anteil am Mythos Michael Schumacher, am Freitag feiert Willi Weber seinen 80. Geburtstag. In der Formel 1 hofft er auf gute Ergebnisse von Schumi-Sohn Mick.

Der Schumi-Macher macht die 80 voll! Willi Weber, Förderer und langjähriger Manager von Michael Schumacher (53), feiert am heutigen Freitag (10. März 2022) in Stuttgart seinen 80. Geburtstag.

„Wir feiern im engsten Familienkreis, aber das sind mit inzwischen schon vier Enkelkindern zwölf Personen. Ich nenne uns das clevere Dutzend“, sagt Weber lachend zu EXPRESS.de. Während ihm der Kontakt zu seinem „Freund Michael“ auch über acht Jahre nach dessen tragischen Skiunfall verwehrt bleibt, verfolgt er die Formel 1 und die Karriere von Mick Schumacher (22) im Haas-Ferrari genau.

Willi Weber hofft auf schnelles Auto für Mick Schumacher

„Ich hoffe für den Jungen, dass ihm Haas nun ein konkurrenzfähiges Auto gebaut hat. Der Ferrari ist ja endlich wieder schnell, das freut mich. Es wird hoffentlich wieder so eine spannende Saison, mit der Entscheidung im letzten Rennen.“

Alles zum Thema Mick Schumacher
  • Formel 1 Mick-Teamkollege zieht emotionalen Schumi-Vergleich: „Wie sein Vater“
  • Nach nur vier F1-Rennen Erster Fahrerwechsel bahnt sich an – Schumacher will Punkte einfahren
  • Formel 1 in Miami Max Verstappen: Erst heiße Küsse, dann heißes Qualifying – Ferrari besser
  • Formel 1 live Charles Leclerc auf der Pole: Grand Prix von Aserbaidschan im Ticker
  • Formel 1 Verstappen donnert in Miami zum Sieg – Mick Schumacher und Vettel schießen sich ab
  • Seit 26 Rennen punktlos Kritik nach Vettel-Crash: Ist Mick Schumacher mit der Formel 1 überfordert?
  • „Luft wird dünner“ Nach schwierigem Saisonstart: Haas-Teamchef Steiner mit klarer Ansage an Schumacher
  • Formel 1 Hiobsbotschaft und Chef-Ansage für Mick Schumacher vor Spanien-Rennen
  • Formel 1 in Spanien Vettel enttäuscht, Mick feiert Top-Ten-Premiere – Leclerc schnappt sich die Pole
  • Hitze-Drama in Spanien Verstappen gewinnt dank Leclerc-Ausfall – Mick muss weiter auf Punkte warten

Über Schumi sagte Weber kürzlich im „Focus“: „Inzwischen stelle ich mir vor, Michael lebt in Australien, und ich habe keinen Bezug mehr zu ihm. Ich weiß, er ist da – aber eben ziemlich weit weg.“

Auch die Netflix-Doku „Schumacher“ habe er nicht gesehen, sagte Weber: „Ich schaue mir das nicht an. Ich weiß ja, wie es damals war.“ Damals, als der stets gut gekleidete Mann mit den weißen Haaren und dem akkurat gestutzten Kinnbart aus einem mittellosen jungen Ehrgeizling aus Kerpen den König der Rennfahrer machte.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.