Mit Schumacher, Leclerc & Co. Sebastian Vettels besondere Ehrenrunde in Abu Dhabi

Sebastian Vettel sowie zahlreiche Kollegen und Freunde an der Ziellinie auf der Strecke in Abu Dhabi.

Sebastian Vettel (v.) verabschiedet sich von der Formel 1 mit einem Lauf am Samstag, 19. November 2022, über die Strecke von Abu Dhabi. Familie und Freunde schlossen sich dem viermaligen Weltmeister an.

Vor dem letzten Rennen seiner Karriere lud Sebastian Vettel Freunde, Familie und Kollegen zu einem Lauf über die Strecke von Abu Dhabi ein. Dabei trugen die meisten ein T-Shirt mit der Aufschrift „Danke Seb“.

Ein großer Sportler verlässt am Sonntag (20. November 2022) die Bühne. Sebastian Vettel (35) fährt beim Großen Preis von Abu Dhabi sein letztes Rennen in der Formel 1. Vorher drehte der viermalige Weltmeister aber noch eine ganz besondere Ehrenrunde.

Vettel lud das Fahrerlager, mit dem er das ganze Jahr unterwegs war, zu einem nächtlichen Lauf auf dem 5,281 Kilometer langen Yas Marina Circuit ein. Vorab wurden hunderte weiße T-Shirts verteilt. Die Aufschrift auf der Vorderseite lautete: „Danke Seb“.

Fernando Alonso: „Ich werde beim Start auf ihn aufpassen“

Zahlreiche langjährige Weggefährten waren anwesend, allen voran Haas-Fahrer und Kumpel Mick Schumacher (23). Vater Norbert (63) ließ sich das launige Event ebenso nicht entgehen wie Vettels Frau Hanna (34).

Alles zum Thema Sebastian Vettel

Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali (57) war ebenfalls mit von der Partie, genauso wie Vettels aktueller Aston-Martin-Teamchef Mike Krack (50) und Ferrari-Pilot Charles Leclerc (25).

„Danke der Formel 1 für die ganzen Jahre und danke dem Fahrerlager“, sagte Vettel, ehe er die Runde wenige Minuten nach 21 Uhr Ortszeit einläutete. Auf der Vorderseite seines T-Shirts stand: „Danke F1“.

Sein langjähriger Kollege Fernando Alonso (41) kündigte bereits Geleitschutz für das letzte Rennen des Deutschen an. „Wir wollen ein reibungsloses Wochenende für ihn“, sagte der zweimalige Weltmeister von Alpine.

Sebastian Vettel möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen

Der Spanier startet als Zehnter direkt hinter dem Deutschen im Aston Martin in das Saisonfinale von Abu Dhabi. „Ich werde auf ihn am Start und auf der ersten Runde aufpassen“, kündigte Alonso an. „Hoffentlich sehen wir beide die karierte Flagge.“

Vettel bestreitet am Sonntag (14 Uhr/Sky) den letzten Grand Prix seiner Karriere. Von Startplatz neun aus kann er sich Hoffnungen auf einige Punkte auf dem Yas Marina Circuit machen. Hier wurde er auch 2010 erstmals Weltmeister.

„Ich war sehr motiviert und es hat sich so angefühlt, als ob noch ein kleines Extra drin gewesen wäre“, sagte Vettel nach der Startplatzjagd, die erstaunlich stark für ihn lief. „Ich hoffe, ich kann in meinem letzten Rennen ein gutes Resultat abliefern.“

Nach 16 Jahren verabschiedet sich der Heppenheimer aus der Formel 1. Vettel will künftig mehr Zeit mit der Familie verbringen und sich neuen beruflichen Projekten widmen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.