Wintersport-Tragödie Ski-Weltmeister Kyle Smaine (†31) stirbt bei Lawinen-Unglück

Fan-Ärger um neuen Sponsor Schalke-Trikots bekommen Dortmund-Farben

Neuer Inhalt (1)

Die Farbe des Vereins ist Königsblau - nun kommt ein gelber Fleck hinzu.

Gelsenkirchen – Schalke-Fans sind empört!

Wenn der Vize-Meister am Sonntag gegen Wolfsburg aufläuft, könnte ein Detail für jede Menge Ärger sorgen. Ab dann zieren die Trikots der Blau-Weißen nämlich die Farben des Erzrivalen der Borussia Dortmund.

Wechsel des Werbepartners

Der Grund: ein Partnerwechsel. Statt des bisherigen orange-schwarzen Logos von „AllyouneedFresh“ prangt auf dem königsblauen Ärmel nun das gelb-rote Symbol von DHL. Auch die Werbe-Banner der Veltins-Arena wurden schon entsprechend geändert. Farb-Alarm für Schalke-Fans!

Alles zum Thema DHL

Hier mehr lesen: Die etwas andere Rückrunden-Vorschau – So balla balla wird die Bundesliga

Bei diesen kommt der neue Sponsor (oder zumindest die Farbgebung des Unternehmens) gar nicht gut an… Schon vorab hagelte es hämische Kommentare bei Twitter.

Fans spotten auf Twitter

„Da boykottiert man jahrelang Bananen und Eigelb, geht nur in Burka unter die gelbe Sonne und so wird es einem gedankt!“, schreibt einer. Ein anderer nimmt es ebenfalls mit Humor und „klagt“: „Passt irgendwie: Jedes Mal hofft man, dass es koordinierter wird, und am Ende landet alles doch beim Nachbarn. Punkte oder Pakete.“

In der Pressemitteilung von Schalke 04 heißt es dazu: „Farblich ist das ganz sicher keine Wunschfarbe für die Königsblauen. Dennoch: Wirtschaftlich ist und bleibt im hart umkämpften Wettbewerb die Partnerschaft mit der Deutsche Post DHL Group für den FC Schalke ein lukrativer Werbevertrag.“

Neuer Inhalt (1)

Auf dem Trikot der Schalker prangt bald das gelb-rote Logo von DHL.

Heißt: Auf den Deal wolle man aus finanziellen Gründen nicht verzichten. Immerhin soll die Partnerschaft mit DHL dem Verein bis 2021 rund fünf Millionen Euro bringen – jährlich!

Immerhin konnten die Schalke-Bosse NOCH Schlimmeres verhindern.

Denn der Post-Konzern wollte das Logo samt Posthorn zunächst in Schwarz-Gelb und deutlich größer auf die Ärmel drucken lassen. Nochmal Glück gehabt, dass Schalke das verhindern konnte…

(dhu)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.