Kurz vor Achtelfinale gegen Ex-Klub Barca Neymar-Schock bei Paris Saint-Germain

Neuer Inhalt

Im französischen Pokalspiel gegen SM Caen wurde PSG-Star Neymar verletzt ausgewechselt.

Caen – 

Paris St. Germain hat am Mittwoch (10. Februar) glanzlos das Sechzehntelfinale des französischen Fußball-Pokals erreicht, sorgt sich aber erheblich um seinen Superstar Neymar (29).

  • Neymar musste am Mittwochabend ausgewechselt werden
  • Paris Saint-Germain siegte 1:0 im französischen Pokal beim Zweitligisten SM Caen
  • Am kommenden Dienstag trifft PSG in der Champions League auf Neymars Ex-Klub FC Barcelona

Neymar droht gegen Ex-Klub FC Barcelona auszufallen

Beim 1:0 (0:0) beim Zweitligisten SM Caen musste der Brasilianer in der 60. Minute angeschlagen vom Feld. Ob Neymar am Dienstag (21.00 Uhr) im Achtelfinale der Champions League beim Duell mit seinem Ex-Klub FC Barcelona auflaufen kann, erscheint fraglich.

„Er hat Schmerzen im Oberschenkel. Wir werden am Donnerstag sehen, ob es eine Verletzung ist oder nicht“, sagte Trainer Mauricio Pochettino (48). Nach zwei härteren Fouls innerhalb kurzer Zeit verließ Neymar den Platz augenscheinlich unter Schmerzen, während das Spiel lief, und ging direkt in die Kabine. Erst bei der nächsten Unterbrechung konnte Pochettino Weltmeister Kylian Mbappe (22) für seinen Superstar einwechseln.

Vor seiner Verletzung hatte Neymar das 1:0 durch Moise Kean (49.) aufgelegt. Ex-Weltmeister Julian Draxler (27) stand am Mittwochabend ebenso wie Thilo Kehrer (24) in der Startelf. (sid/eha)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.