Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

„Ich gehe meinen Weg“ Trainer-Premiere in Deutschland: Lothar Matthäus feiert Traumstart

Lothar Matthäus beim Handschlag mit Bundestrainer Hansi Flick.

Lothar Matthäus (r.), hier am 26. September 2022 beim Handschlag mit Bundestrainer Hansi Flick, versucht sich selbst noch einmal als Coach.

Als Profi-Trainer ein Weltenbummler, als Jugend-Coach mit einem Herz für den heimischen Amateurfußball: Auf seiner ersten Deutschland-Station als Trainer verläuft zum Start alles nach Plan.

Über zehn Jahre liegt der letzte Trainerjob im Profifußball bei Lothar Matthäus (61) inzwischen zurück, die Rückkehr auf ganz großer Bühne ist längst nicht mehr das Ziel des Rekord-Nationalspielers. An seiner neuen Aufgabe hat der Weltfußballer von 1991 dennoch großen Spaß.

Zur neuen Saison übernahm Matthäus neben seinen Jobs als TV-Experte ehrenamtlich die E2-Jugend des TSV Grünwald vor den Toren Münchens. Dort trainiert er seinen Sohn Milan (8) und dessen Teamkollegen. Die ersten Ergebnisse lassen gleich aufhorchen.

Lothar Matthäus feiert Traumstart als Jugend-Coach

17:1 und 15:0: Die zwei Auftakt-Resultate lesen sich, als hätte Matthäus kurzerhand noch einmal selbst die Fußballschuhe geschnürt. Sein Einfluss am Spielfeldrand und bei den drei wöchentlichen Einheiten im Training reichte bislang aber schon für den Grünwalder Traumstart aus.

Alles zum Thema Lothar Matthäus

„Natürlich ist das eine Umstellung, aber es macht Spaß. Ich mache das gerne, solange das mit meinen Terminen passt“, sagte Matthäus im Gespräch mit „fussball.de“ über den ersten Monat in neuer Rolle, nachdem sein Vorgänger das Amt aus Zeitgründen aufgeben musste.

Matthäus übernahm, nachdem er in der vergangenen Spielzeit bereits sporadisch eingesprungen war. Eingewöhnungs-Probleme bei der Umstellung auf die Trainingsarbeit mit Kindern habe es daher nicht gegeben. „Klar, in dem Alter sind sie noch verspielt und haben viel Blödsinn im Kopf, aber ich merke, dass sie sich verbessern und etwas erreichen wollen“, lobte der 150-malige Nationalspieler seine neue Truppe.

Lothar Matthäus feiert Trainer-Premiere in Deutschland

Seinen Umgang mit den Jungs beschrieb Matthäus als durchaus fordernd. Eine Trainings-Übung zwei oder dreimal zu erklären müsse reichen, damit seine Schützlinge die Anforderungen anschließend umsetzten könnten: „Ich gehe meinen Weg, bin früher als Kind auch hart angepackt worden und ganz so klein sind sie auch nicht mehr.“

Die Ergebnisse geben Matthäus dabei zweifellos recht. Kurios: Für den einstigen Weltenbummler ist das beschauliche Grünwald die erste Trainer-Station in Deutschland. Mit Jobs in Österreich, Serbien, Ungarn, Brasilien, Israel und Bulgarien war er bislang lediglich im Ausland aktiv. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.