+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

Drama um DFB-SternchenEM-Liebling fällt mit schwerer Verletzung erneut lange aus

Giulia Gwinn singt vor dem Spiel der DFB-Frauen gegen Spanien bei der deutschen Nationalhymne mit.

Giulia Gwinn, hier am 12. Juli 2022 beim EM-Spiel zwischen Deutschland und Spanien, droht ein langer Ausfall infolge eines Kreuzbandrisses.

Giulia Gwinn droht ein langer Ausfall wegen einer schweren Knieverletzung. Die deutsche Nationalspielerin habe sich vermutlich einen Kreuzbandriss zugezogen, sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Bei der EM ging der Stern Giulia Gwinn (23) in Fußball-Deutschland auf, jetzt steht der Nationalspielerin erneut eine lange Leidenszeit bevor. Bei ihrer zuletzt im DFB-Training erlittenen Knieverletzung handelt es sich aller Voraussicht nach um einen Kreuzbandriss, wie Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (54) am Donnerstag (6. Oktober 2022) erklärte.

Die Außenverteidigerin des FC Bayern, die wie keine andere deutsche Spielerin ihre Bekanntheit sowie ihre Reichweite in den sozialen Netzwerken gesteigert hatte, war nach einem Trainingsunfall bereits beim DFB abgereist. Schon 2020 hatte sie bei einem Länderspiel einen Kreuzbandriss erlitten.

DFB-Frauen: Giulia Gwinn droht langer Ausfall

Weitere Details zur Verletzung werde es nun vom FC Bayern geben, der auch die weiteren Untersuchungen durchführen wird, erklärte Voss-Tecklenburg.

Alles zum Thema DFB

Den ersten Kreuzbandriss ihrer Laufbahn hatte Gwinn im EM-Qualifikationsspiel gegen Irland im September 2020 erlitten. Nach den ersten beiden Ligaspielen verpasste sie anschließend den kompletten Rest der Saison.

„Für uns als Mitspielerinnen war es ein Schock. Wir spielen auch für sie“, sagte ihre Klubkollegin Linda Dallmann (28) über den erneuten Ausfall, der die Stimmung im DFB-Lager empfindlich trübte.

„Wir kriegen unheimlich viel Support und Unterstützung hier“, sagte Voss-Tecklenburg mit Blick auf die Stimmung in Dresden: „Trotzdem lässt es uns nicht kalt, wenn sich eine Nationalspielerin verletzt. Von daher bin ich etwas gespalten.“

DFB: Mehrere Ausfälle bei Frauen-Nationalmannschaft

Am Freitag (7. Oktober 2022, 20.30 Uhr/ARD) steht für die deutsche Nationalmannschaft das erste Heimspiel nach dem Finaleinzug bei der EM im Sommer an. In Dresden wurden bisher 24.500 Tickets verkauft, nur noch in den Stehplatz-Bereichen gibt es verfügbare Eintrittskarten.

Neben Gwinn fehlen bei der Neuauflage des EM-Halbfinals gegen Frankreich Lina Magull (28, Corona), Laura Freigang (24, Schulterverletzung) sowie die bei Olympique Lyon aktive Sara Däbritz (27, Sprunggelenkblessur). Die Begegnung gilt ebenso wie zwei Test-Spiele im November in den USA gegen die Weltmeisterinnen schon als Vorbereitung auf die WM in Australien und Neuseeland vom 20. Juli bis 20. August. (bc/dpa)