Stürmer-Suche läuftEr knipste auch gegen Fortuna: Zweitliga-Kante im Düsseldorf-Fokus

Paderborns Felix Platte setzt sichim zweikampf gegen Fortuna Düsseldorfs Andre Hoffmann durch.

Felix Platte (r.) traf am 22. Juli für den SC Paderborn im Spiel bei Fortuna Düsseldorf um Andre Hoffmann. Nun soll der Angreifer in Düsseldorf Begehrlichkeiten geweckt haben.

Fortuna Düsseldorf steht ein anspruchsvoller Transfer-Sommer bevor. Unter anderem soll der Verein ein Auge auf einen Stürmer eines Liga-Kontrahenten geworfen haben.

von Anton Kostudis (kos)

Sportlich sind für Fortuna Düsseldorf alle Entscheidungen gefallen. Doch auch die kommenden Wochen versprechen Hochspannung pur. Denn dann wird sich entscheiden, auf welche Truppe Chefcoach Daniel Thioune (48) in der kommenden Saison setzen kann.

Fakt ist: In diversen Mannschaftsteilen besteht Handlungsbedarf. Aber vor allem in der Offensive müssen die Düsseldorfer nachlegen. Mit Top-Knipser Dawid Kownacki (26, wechselt zu Werder Bremen) und Kult-Stürmer Rouwen Hennings (35, Ziel unbekannt) verlassen zwei Leistungsträger den Verein. Zusammen erzielte das Duo in der abgelaufenen Zweitliga-Saison ein Drittel aller Fortuna-Tore (20 von 60).

Fortuna Düsseldorf sucht Verstärkungen in der Offensive

Auf Kader-Direktor Christian Weber (39) und Sport-Vorstand Klaus Allofs (66) wartet daher ein anspruchsvoller Transfer-Sommer. Nun ist ein erster Name durchgesickert: Felix Platte (27)!

Alles zum Thema Fußball Transfers

Der 1,90 Meter große, wuchtige Angreifer steht aktuell (noch) beim Düsseldorfer Zweitliga-Konkurrenten SC Paderborn unter Vertrag. Wie die „Bild“ berichtet, soll sich Fortuna aber intensiv mit einer Verpflichtung beschäftigen. Erste Gespräche zwischen beiden Seiten sollen demnach bereits stattgefunden haben.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Sturm-Kante Platte stammt aus dem Paderborner Nachwuchs, kehrte nach Stationen beim FC Schalke 04 und Darmstadt 98 im Sommer 2021 schließlich zu seinem einstigen Jugendklub zurück. In der abgelaufenen Saison kam der Angreifer, der 2017 mit dem DFB-Team bei der U21-Europameisterschaft triumphierte und für Schalke sogar schon einmal in der Champions League auflief, aufgrund mehrerer Verletzungen nicht so recht in Schwung. Dennoch verbuchte Platte für den SCP in 26 Pflichtspielen immerhin acht Tore und vier Assists.

Fortuna Düsseldorf

Die Karriere von Rouwen Hennings

1/12

Auch in beiden Paderborner Saison-Duellen mit Fortuna stand Platte auf dem Platz, betrieb dabei bei der 1:2-Niederlage in der Hinrunde in Düsseldorf mit seinem Tor kräftig Werbung in eigener Sache.

Und: Dem Bericht zufolge besitzt der Offensivmann eine Ausstiegsklausel in seinem bis Sommer 2025 laufenden Vertrag. Diese soll bei etwa 500.000 Euro liegen. Eine Summe, die für die klamme Fortuna womöglich zu stemmen wäre...

So oder so ist klar: Fortuna sondiert den Stürmer-Markt. Auch Cheftrainer Thioune hatte zuletzt noch einmal elegant auf den Personalbedarf in seiner Angriffsreihe hingewiesen: „Es ist kein Geheimnis: Zwei Stürmer gehen, zwei Stürmer könnten daher auch kommen“, so der Düsseldorfer Trainer.

Was dagegen spricht: Thioune hat mit Daniel Ginczek (32) bereits einen ähnlichen Spieler-Typen im Kader, wünscht sich persönlich womöglich eher einen „mitspielenden“ Angreifer wie Kownacki. Andererseits müssen die Düsseldorfer auf dem Transfermarkt eben auch kleinere Brötchen backen – und im Falle eines Sturm-Schnäppchens womöglich schlichtweg zuschlagen. Dass ein fitter Felix Platte Fortuna weiterhelfen könnte, steht dabei außer Frage.