Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar

„So etwas käme mir nicht in den Sinn“ Magath poltert gegen Bayern-Trip nach Ibiza trotz Mainz-Pleite

Fußball-Trainer Felix Magath mit ernstem Blick.

Hertha-Coach Felix Magath (hier am 9. April 2022) ist überhaupt nicht begeistert vom Ibiza-Trip der Bayern-Stars.

Die Luft beim FC Bayern scheint raus zu sein. Für den Rekordmeister geht es um nichts mehr, was man auch bei der Pleite in Mainz deutlich merkte. Und jetzt ging es für viele Profis in einen Kurz-Urlaub.

Pokal-Demütigung in Gladbach, Champions-League-Aus gegen Villareal und jetzt am Samstag (30. April 2022) eine 1:3-Niederlage in Mainz – das hat sich der FC Bayern ganz anders vorgestellt. Trotzdem: Der Rekordmeister kann die zehnte Meisterschaft in Folge feiern.

Obwohl Cheftrainer Julian Nagelsmann (34) nach der Pleite gegen die 05er sichtlich genervt wirkte, haben sich einige seiner Profis nach Informationen der „Bild“ für ein paar Tage nach Ibiza verabschiedet – ihr Trainer hat ihnen Sonntag und Montag freigegeben. Für Fußball-Ikone Lothar Matthäus (61) ist klar: Ein Urlaub zu diesem Zeitpunkt ist „das falsche Signal.“ Und auch Hertha-Trainer Felix Magath (68) hatte am Sonntag (1. Mai 2022) kaum Verständnis für den plötzlichen Kurz-Trip der Bayern.

Felix Magath reagiert mit Unverständnis auf Bayern-Urlaub

„Ich habe das eben gelesen. Was soll ich dazu sagen? Englische Teams machen das schon lange, aber ich weiß nicht, ob es da solche Ergebnisse gibt“, erklärte der noch im Abstiegskampf beteiligte Berlin-Trainer gegenüber der „Bild“.

Alles zum Thema Ibiza
  • Während in Köln der Poker tobt So entspannt FC-Abwehrjuwel Bornauw im Urlaub
  • Corona-Feier? Kölner Promiwirt kündigt „Sperrstunden-Party“ an – und erntet Shitstorm
  • Instagram-Video aus Ibiza  Heiße Tanz-Show neben Ballack, der hat nur Augen für eines
  • Rassistische Kommentare Bayern-Star und seine Freundin im Netz übelst angefeindet
  • Schwerer Unfall in Kleve Pkw prallt frontal in Auto von Mutter mit Kleinkind
  • „Mamma Mia“ Freundin von Italien-Star räkelt sich in der Sonne – aber nicht mit ihm
  • Mallorca ohne Quarantäne Kein Risikogebiet mehr: Eurowings hat weitere gute Nachricht
  • Schock auf Ibiza Gleich zwei junge Urlauber fallen aus Hotelfenster – tot
  • Baby-Geschlecht verraten Jessica Paszka und Johannes Haller ernten harte Kritik
  • Bekannt aus „Eis am Stiel“ Geldnot: Dschungelcamp letzte Hoffnung für Bea Fiedler

„Ich würde so etwas auf jeden Fall nicht erlauben, so etwas käme mir nicht in den Sinn. Mal sehen, wie es weitergeht. Einmal ist eine Meisterfeier ja verständlich, aber nicht drei Wochen lang“, polterte Magath weiter, der Nagelsmann und seine Truppe schon im Interview nach der 1:3-Pleite in Mainz heftig kritisiert hatte. Dem Hertha-Coach dürfte es dabei vor allem um das anstehende Spiel des Rekordmeisters gegen den VfB Stuttgart, einen direkten Konkurrenten der Berliner gehen.

Heiße Diskussionen bei Sky90 um Bayern-Urlaub trotz Niederlage

Während sich der Rekord-Nationalspieler am Sonntag bei Sky90 vom Bayern-Trainer gewünscht hätte, den Urlaub zu verbieten, nahm Welt-Reporter Julien Wolff (39) Nagelsmann in Schutz. Aus seiner Sicht müsse man auch berücksichtigen, dass der junge Übungsleiter noch nicht lange in München sei.

Wolff könne sich gut vorstellen, dass Nagelsmann sich mit dem Verbot bei einigen Spielern durchaus unbeliebt gemacht hätte und es langfristig kontraproduktiv gewesen wäre. Zusätzlich müsse man den engen Spielkalender der kommenden Saison beachten, der aufgrund der Winter-Weltmeisterschaft in Katar völlig auf den Kopf gestellt wurde. Der Journalist „gönne den Spielern von ganzem Herzen den Urlaub.“

Matthäus erwiderte jedoch, dass es so etwas in seiner Zeit nicht gegeben hätte. Seine damaligen Trainer, namentlich zum Beispiel Udo Lattek (†80), hätten freie Tage oder einen Urlaub nach einer solch desolaten Leistung definitiv gestrichen.

Ohne Kapitän Manuel Neuer: Bayern-Mannschaft gönnt sich Kurz-Urlaub

Der Trip nach Ibiza soll auch mit der Vereinsführung abgeklärt worden sein. Die beiden Vereins-Bosse Hasan Salihamidžić (45) und Oliver Kahn (52) haben den Urlaub wohl bewilligt – die Spieler müssen aber am Dienstag (3. Mai) um 11 Uhr wieder beim Training sein.

Mit dabei sollen fast alle Bayern-Profis sein. Kapitän Manuel Neuer (36) und Torwart-Kollege Sven Ulreich (33) seien aber nicht mit dabei. Insgesamt sollen fünf Spieler, die in Mainz waren, nicht nach Ibiza gereist sein. Um wen es sich dabei handelt, ist nicht sicher. (job)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.