Bundesverfassungsgericht Endgültige Entscheidung über Masernimpfpflicht getroffen 

„Fan-Nähe“ bei Bayern München Kind malt Bayern-Held und will Autogramm – Antwort macht Papa fassungslos

Mats Hummels signiert Autogrammkarte.

Autogramme der Bayern-Stars sind heiß begehrt. Hier Mats Hummels während seiner Station bei FC Bayern München am 24. Mai 2019.

Die Stars des FC Bayern München sind für viele Kinder Helden. Umso wichtiger ist es, dass man sich Zeit für die Kinder nimmt. Das scheint beim FC Bayern jedoch offenbar schwer möglich.

Autogrammkarten sind enorm wertvoll. Neben dem materiellen Wert einiger rar gesäter Sammlerstücke besitzen sie jedoch für die meisten Fans vor allem einen emotionalen Wert.

Häufig erinnern sich Fußballfans noch ganz genau an ihre ersten Autogrammkarten aus Kindertagen. Nun wollte ein Siebenjähriger ein Autogramm von Manuel Neuer. Er erhielt nach langem Warten die Unterschrift und eine Rüge.

Siebenjähriger wartet zehn Wochen auf Bayern-Antwort

Alles zum Thema Twitter
  • Erste Trainerentlassung NRW-Klub trennt sich von Coach – Ex-FC-Assistent wird Interimstrainer
  • Kuriose Aussage auf Twitter Elon Musk sorgt mit Kaufangebot für englischen Top-Klub für Wirbel
  • Minister privat Karl Lauterbach zeigt sich nach Spaziergang entsetzt – „es ist traurig“
  • Was zum Teufel? Mann kommt auf Balkon und traut seinen Augen nicht – dann muss die Polizei aufs Dach
  • „Kannst du nicht Kanzlerin werden?“ Hier macht eine Ministerpräsidentin richtig Party
  • Ukraine-Krieg Medwedew warnt vor „neuem Tschernobyl“ – bedrohlicher Satz in Richtung EU
  • Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Amira Tröger bringt Fans im kurzen Kleid um den Verstand – „atemberaubend“
  • Kultband unter Schock Musiker Darryl Hunt ist tot – Sänger Shane MacGowan meldet sich
  • Bahnverkehr in NRW Böschungsbrand sorgt für heftige Behinderungen – auch Köln betroffen
  • „Das ist eine Frechheit!“ Porsche, Trauung, Gehalt: Lindner erntet nach Aussage heftigen Shitstorm

Als ein Siebenjähriger ein Autogramm von Manuel Neuer (36) wollte, überlegte er sich womöglich, wie er ihn am besten beeindrucken könnte. Also malte er zu Hause ein Bild des DFB-Nationaltorhüters und schickte es in einem frankierten Rückumschlag mit der Bitte nach einer Autogrammkarte zum FC Bayern München.

Lange zehn Wochen wartete er mit seinem Vater vergebens auf eine Antwort des deutschen Rekordmeisters. Als im Briefkasten endlich ein Brief aus München landete, war die Freude groß. Doch das Schreiben der Autogrammkartenstelle empörte vor allem den Vater.

Rügen-Brief des FC Bayern empört Vater

Auf Twitter veröffentliche er am 29. April 2022, was die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter auf der Autogrammkartenstelle der Bayern schrieb: „Die Nachfrage nach Autogrammkarten von den Spielern ist in den letzten Jahren so enorm gestiegen, dass wir uns entschlossen haben, die (verfügbaren) Autogrammkarten ausschließlich über unsere Homepage anzubieten. Wir bitten dich, die Autogrammkarten das nächste Mal auf unserer Homepage zu bestellen.“

Hier sehen Sie den Twitter-Beitrag:

Doch neben der unsensiblen Antwort des FC Bayern war glücklicherweise auch die Autogrammkarte im Briefumschlag. Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter der Autogrammkartenstelle schrieb: „Ich schicke dir ausnahmsweise eine Karte“, und rühmte sich für das Erfüllen eines kleinen Wunsches.

Trotzdem kam die Rüge von der Autogrammkartenstelle beim Vater gar nicht gut an. Auf Twitter schrieb er: „Ein 7-jähriger malt ein Bild und schreibt seinem Idol einen Brief mit der Bitte um ein Autogramm. Mit frankiertem Rückumschlag. 10 Wochen später kommt Antwort. Er wird belehrt: Er hat alles falsch gemacht und bekommt nur ausnahmsweise eine Autogrammkarte. Seriously, @FCBayern ??“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.