Wasserrohrbruch im Veedel Kölner Brauhaus betroffen, Gäste müssen raus 

Keine Deutschen, kein Ronaldo UEFA gibt die elf besten Spieler der EM 2021 bekannt

Die Italiener jubeln nach dem EM-Sieg

Die italienische Nationalmannschaft jubelt nach dem EM-Sieg am 11. Juli 2021 in London.

Italien hat die EM 2021 gewonnen, nicht nur deshalb stehen gleich fünf Spieler von ihnen in der Elf des Turniers. Nicht vertreten sind deutsche Spieler oder Torschützenkönig Cristiano Ronaldo.

London. Italien hat die EM 2021 im Finale gegen England gewonnen. Von beiden Teams sind auch Spieler in der Mannschaft des Turniers. Cristiano Ronaldo (36) oder deutsche Spieler sucht man in der besten Elf allerdings vergebens.

Gianluigi Donnarumma ist Spieler des Turniers

Italien-Keeper Gianluigi Donnarumma (22) wurde direkt nach dem EM-Finale am Sonntag (11. Juli 2021) zum Spieler des Turniers gekürt. Nur logisch also, dass er auch als Torwart in der Mannschaft des Turniers ist.

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo
  • Transfer-News DFB-Star vor Wechsel nach England – Ex-Hertha-Profi im Visier von Manchester United
  • „Vernichtung von Manchester United“ Bei Ronaldo & Co. brennt es an allen Ecken 
  • Blamage bei Startelf-Comeback Cristiano Ronaldo erlebt Mega-Demütigung mit Manchester United
  • Ballon d'Or Vor der Wahl 2022: Riesen-Wirbel um Superstar Lionel Messi
  • Premier League Ex-Bundesliga-Profi düpiert United und Ronaldo – Haaland feiert Traum-Debüt
  • Krach bei Manchester United Trainer Erik ten Hag geht Ronaldo für dessen Stadion-Flucht an: „Inakzeptabel“
  • Sturz bei Ronaldo-Jubel YouTube-Star aus Düsseldorf bangte um Augenlicht – 27-Jähriger meldet sich
  • Freundin von Ronaldo trägt fast Nichts Georgina Rodriguez plötzlich im Tanga zu sehen
  • Cristiano Ronaldo Superstar nicht mit auf Asien-Reise – Teamkollege spricht von privaten Problemen
  • Beliebtes Game Cover von FIFA 23 vorgestellt: EA überrascht mit absoluter Premiere

Insgesamt fünf Spieler der „Squadra Azzura“ sind Teile des Teams des Turniers. Neben Donnarumma sind das auch seine Kollegen Leonardo Bonucci (34), Leonardo Spinazzola (28), Jorginho (29) und Federico Chiesa (23).

Cristiano Ronaldo fehlt in Elf des Turniers

Die Engländer werden durch die beiden Abwehrspieler Kyle Walker (31) und Harry Maguire (28) und Offensivakteur Raheem Sterling (26) vertreten.

Von den beiden im Halbfinale der EM 2021 ausgeschiedenen Teams Spanien und Dänemark schaffte es jeweils ein Profi in die Elf des Turniers: der 18 Jahre junge Pedri aus dem Team der Iberer, Ex-Bayern-Profi Pierre Emile Höjbjerg (25) für die Dänen. Belgiens Angreifer Romelu Lukaku (28) schaffte es als einziger Spieler, der nicht im Halbfinale stand, in die Auswahl. Spieler des DFB-Teams sind nicht vertreten, auch Torschützenkönig Cristiano Ronaldo aus Portugal ist nicht dabei.

Die Elf des Turniers in der Übersicht:

Donnarumma (Italien) – Walker (England), Bonucci (Italien), Maguire (England), Spinazzola (Italien) – Höjbjerg (Dänemark), Jorginho (Italien), Pedri (Spanien) – Chiesa (Italien), Lukaku (Belgien), Sterling (England) (tsc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.