Trauer um ZDF-Kultstar William Cohn mit nur 65 Jahren gestorben – Jan Böhmermann reagiert

Netz lacht über Juve-Stars CR7 und Morata blamieren sich bei Mega-Chance

Neuer Inhalt

Cristiano Ronaldo (r.) scheiterte mit einem Elfmeter in der zweiten Halbzeit an Bergamo-Keeper Pierluigi Gollini (l.).

Turin – Superstar Cristiano Ronaldo (35) wurde nach seiner schwachen Leistung im Ligaspiel von Meister Juventus Turin gegen Atalanta Bergamo von den italienischen Medien angezählt.

„Vom Festival der Tore zum Festival der Fehler“, schrieb der „Corriere dello Sport“: „Der portugiesische Star macht alles falsch, auch die einfachsten Dinge wie einen entscheidenden Elfmeter.“

Vergebener Elfer sorgt für Remis

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo
  • Transfermarkt Leverkusens Nationalspieler auf dem Weg zum neuen Verein – wer ersetzt ihn?
  • „The Best“-Wahl Lewandowski gewinnt vor Messi – Tuchel als einziger Deutscher ausgezeichnet
  • Ronaldo-Frust bei United-Sieg Superstar diskutiert mit Rangnick – Sancho fehlt aus traurigem Grund
  • Mehr Geld als Messi & Ronaldo Wie Ex-Becker-Manager Ion Tiriac zum reichsten Sportsmann der Welt wurde
  • Netflix-Doku Eigene Familie attackiert Ronaldo-Freundin: Onkel schickte Warnung an CR7
  • „Genießt den Ausblick!“ Cristiano Ronaldo zeigt seinen Traum-Body
  • Ex-Bundesliga-Star fordert CR7 heraus Fitness-Junkie verrät Geheimnis – und bietet sich beim FC Bayern an
  • „Am Boden zerstört“ Nach Gewalt-Vorwurf: Suspendierter United-Star Greenwood soll in Haft sein
  • Vergewaltigungs-Vorwürfe Weiter in Haft! Ronaldo & Co. lassen Manchester-Star Greenwood fallen
  • Kommentar zum NFL-Rücktritt Brady, Ronaldo, Djokovic, Bolt: Keine Generation hatte mehr Glück

Ronaldo war in der 61. Minute mit einem Foulelfmeter an Atalanta-Schlussmann Pierluigi Gollini gescheitert und hatte beim 1:1 so den möglichen Siegtreffer verpasst.

„Juventus zahlt einen teuren Preis für den schlechten Abend des unsichtbaren Ronaldos. Auch ein Mythos wie CR7 hat schlechte Tage“, so die „Gazzetta dello Sport“.

Tuttosport schrieb: „Auch Superhelden haben schlechte Tage. Atalantas Torhüter versenkt CR7. Für Ronaldo ist das ein Match zum Vergessen.“

Juve-Coach Andrea Pirlo (41) nahm seinen Superstar in Schutz: „Ronaldo war vielleicht nicht in Topform, doch jeder kann bei einem Elfmeter scheitern“, sagte der 41-Jährige und haderte vielmehr generell mit dem erneuten Punktverlust.

Pirlo sauer nach verschenkter Chance

„Wir waren bei mehreren Gelegenheiten leichtsinnig. Die Leistung war nicht schlecht, doch wir haben einige Chancen nicht genutzt“, sagte Pirlo. Juventus liegt nach dem erneuten Patzer weiter lediglich auf Rang drei der Serie A, der Rückstand auf den AC Mailand beträgt vier Punkte.

Atalantas deutscher Nationalspieler Robin Gosens (26) erntete nach dem Remis viel mediales Lob. „Sein Beitrag ist immer entscheidend, Atalanta kann nicht mehr auf ihn verzichten. Er verliert nie die Konzentration“, lobte die Gazzetta dello Sport. Corriere dello Sport titelte: „Gosens gibt seiner Mannschaft wahre Substanz.“ (dom)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.