Leverkusen bindet deutschen Nationalspieler Tah verlängert bei Bayer 04 bis 2025

Jonathan Tah posiert zusammen mit Geschäftsführer Fernando Carro, Rudi Völler und Simon Rolfes vor einem Bild, das im Stadion aufgenommen worden ist.

Jonathan Tah zusammen mit Geschäftsführer Fernando Carro (l.), Rudi Völler und Sportdirektor Simon Rolfes (r.).

Die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen planen für die kommenden Saisons und können sich dabei auf die Dienste eines deutschen Nationalspielers verlassen.

Leverkusen. Bei der Kaderplanung für die Zukunft hat Bayer 04 Leverkusen einen wichtigen Leistungsträger an den Verein gebunden. Der Kontrakt von Innenverteidiger Jonathan Tah (25) wurde bis 2025 verlängert. Sein bisheriges Arbeitspapier hatte bis 2023 Gültigkeit.

Der 1,95-Meter große Tah spielt bereits seit 2015 mit dem Bayer-Kreuz auf der Brust. Zuvor spiele er beim Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf. 

„Ich fühle mich in diesem Klub unheimlich wohl. Als ich 2015 als sehr junger Spieler nach Leverkusen gekommen bin, hatte ich die besten Voraussetzungen, mich zu entwickeln und zu dem Profi zu werden, der ich heute bin. Schon früh in meiner Karriere konnte ich mit Bayer 04 international spielen und habe dadurch auch den Weg in die Nationalmannschaft gefunden“, bekundete der gebürtige Hamburger Tah.

Jonathan Tah hält eine Trinkflasche in den Händen und applaudiert den Fans auf der Tribüne.

Jonathan Tah bedank sich am 25. September 2021 nach dem Spiel gegen Mainz bei den Fans.

Simon Rolfes über die Verlängerung mit Jonathan Tah

„Jonathan hat sich bei uns vom hochtalentierten Jungprofi zu einem gestandenen Führungsspieler entwickelt“, resümierte Sportdirektor Simon Rolfes (39), der jahrelang für Bayer spielte, und führte aus: „Er nimmt nicht nur auf dem Platz eine verantwortungsvolle Rolle ein, sein Wort hat auch abseits des Rasens Gewicht. Jonathan ist vielseitig engagiert und sehr reflektiert. Er kann vielen unserer jungen Talente als ein gutes Beispiel dafür dienen, was es bedeutet, Profi zu sein.“

Tah ergänzte: „Wir hatten immer gute Spieler. Aber gerade jetzt habe ich das Gefühl, dass in Leverkusen etwas Besonderes entsteht. Ich glaube an dieses Team, an diesen Klub und sehe für uns die Chance, etwas Außergewöhnliches zu erreichen.“

Rudi Völler: Jonathan Tah geht voran

Auch Vereinslegende Rudi Völler (61), der momentan noch als Sport-Geschäftsführer bei Leverkusen tätig ist, meldete sich zu Wort: „Nach einer extrem beeindruckenden und konstanten Bundesliga-Startphase hat sich Jonathan auch von vereinzelten Rückschlägen nie unterkriegen lassen. Das zeichnet ihn aus. Er hat stattdessen umso mehr gekämpft und sich jeder Herausforderung gestellt“

Völler ist außerdem davon überzeugt, dass Tah den Verein nach sechs Jahren Zugehörigkeit im Herzen trägt: „Jonathan ist jemand, der selbstbewusst vorangeht und der sich absolut mit Bayer 04 Leverkusen identifiziert.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.