Ausfälle von Skhiri und Uth Ein FC-Leistungsträger fehlt auch gegen Wolfsburg

Mark Uth konnte bei der Niederlage gegen den FC Augsburg am 10. Dezember 2021 nur von der Tribüne aus zuschauen.

Mark Uth konnte bei der Niederlage gegen den FC Augsburg am 10. Dezember 2021 nur von der Tribüne aus zuschauen.

Der 1. FC Köln musste bei der ersten Heimniederlage der Saison auf Ellyes Skhiri und Mark Uth verzichten. Ein Leistungsträger wird dem FC auch beim VfL Wolfsburg weiter fehlen. 

Das Spiel gegen den FC Augsburg (0:2) hatte am Freitagabend (10. Dezember 2021) noch nicht begonnen, da gab es bereits die erste Hiobsbotschaft. Kurz vor dem Flutlicht-Spiel sickerte die Nachricht durch, dass Ellyes Skhiri (26) krankheitsbedingt nicht im Kader stehen würde.

Kölns Leistungsträger war erst vor zwei Wochen nach einer langen Verletzungspause in die Startelf zurückgekehrt und zeigte direkt, warum er für den FC so wichtig ist. Neben Salih Özcan (23) bildete er beim überragenden Derbysieg ein starkes Duo auf der Doppelsechs.

Nun fehlte der notenbeste FC-Spieler und zweitbeste Torjäger der Geißböcke bereits wieder im nächsten Heimspiel gegen Augsburg. Für Skhiri rückte Sebastian Andersson (30) gegen die Fuggerstädter in die Startelf, der zum ersten Mal seit der Auswärts-Klatsche bei der TSG Hoffenheim zusammen mit Anthony Modeste (33) das Sturmduo bildete. Auch, weil Ur-Kölner Mark Uth (30) weiterhin krankheitsbedingt ausfiel und das Spiel nur von der Tribüne aus verfolgen konnte.

Alles zum Thema Mark Uth
  • „Haben Geschichte geschrieben“ FC stellt Derby-Bestmarke auf und setzt Europa-„Statement“
  • „Da hat er mir nicht gefallen“ FC-Star wird nach Baumgart-Gespräch zum Derby-Held
  • „Haben die Qualität nicht abgerufen“ FC-Offensive zeigt Reaktion nach Baumgarts Sturm-Kritik
  • Torjäger lädt zum Modeste-Fest Bleibt Tony für FC-Traum? Keller: „Fokus mit allen besprochen“
  • Mini-King beim FC-Training Papa Schindler zur U21 – eine Personalie bringt Baumgart ins Grübeln
  • „Geht mir auf den Sack“ Baumgart stachelt Uth an – FC-Star hat ganz besonderen Tor-Plan
  • FC weiter auf Euro-Kurs Uth und Modeste schießen Köln zum nächsten Fest
  • FC in der Einzelkritik Zwei Kölner ragen beim Sieg gegen Bielefeld heraus
  • FC-Stimmen Euro-Ansagen & Modeste-Geständnis: „Der Trainer war sauer“
  • Für Traum von Europa FC-Star Uth schließt irre Tattoo-Wette mit Köln-Fan ab

Ausfälle von Ellyes Skhiri und Mark Uth wiegen schwer

Dass Ellyes Skhiri und Mark Uth im Hinrunden-Finale fehlen, trifft den FC und Trainer Steffen Baumgart (49) besonders hart. Auch Thomas Kessler (35), Leiter der Lizenzspielerabteilung beim FC, betonte am Tag nach der ersten Heimniederlage der Saison die immense Bedeutung des Tunesiers für das Spiel des 1. FC Köln.

„Grundsätzlich ist Ellyes ein sehr wichtiger Spieler für uns. Wenn so ein Spieler nicht zur Verfügung steht, ist das natürlich eine Schwächung für uns, keine Frage.“ Das belegen auch die Statistiken: Ohne Skhiri gab es in dieser Saison noch keinen einzigen FC-Sieg (2 Niederlagen, 3 Unentschieden)!

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Es ist eine Schwächung, die der 1. FC Köln gegen eine starke und effektive Augsburger Mannschaft nicht kompensieren konnte. „Dennoch glaube ich, dass wir gestern Situationen gehabt hätten, wenn wir in der einen oder anderen Situation ein bisschen konsequenter oder glücklicher agiert hätten, hätten wir auch 1:0 in Führung gehen können. Dann kann so ein Spiel natürlich auch ganz anders laufen. Am Ende müssen wir uns vorwerfen, dass wir vor dem Tor nicht konsequent genug waren“, so Kessler.

Skhiri fehlt weiterhin - Hoffnung bei Uth

Für die nötige Konsequenz hätte auch Mark Uth sorgen können, der zuletzt in einer guten Verfassung war und beim Derbysieg traf. Für das nächste Spiel am Dienstag (20.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) in Wolfsburg, gibt es aber wieder eine gute Nachricht zu vermelden. Uth ist nach seiner Erkrankung auf dem Weg der Besserung. „Wir hoffen natürlich, dass Mark Uth nach seiner Erkrankung die Schritte macht, sodass er hoffentlich für Dienstagabend wieder eine Option ist“, sagt Kessler.

Sicher ist jedoch, dass Ellyes Skhiri beim letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause wieder nicht mitwirken kann. „Ellyes ist krank. Er wird uns auch am Dienstag fehlen“, so Kessler. Es bleibt also nur die Hoffnung, dass „Flaco“ beim wichtigen letzten Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wieder für den FC auf dem Platz steht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.