Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

„Kennen meine Ambitionen“ Skhiri freut sich auf die Bühne Europa – was er Baumgart flüstern kann

Steffen Baumgart hält eine Ansprache im Abschlusstraining.

Steffen Baumgart bereitet Ellyes Skhiri und dessen Mannschaftskollegen auf das Spiel gegen Nizza vor (hier am 7. September 2022).

Der 1. FC Köln beginnt sein Abenteuer in der Conference League beim OGC Nizza. Für Mittelfeldspieler Ellyes Skhiri ist es quasi ein Heimspiel. Er freut sich besonders auf das Duell an der Côte d’Azur.

Für Ellyes Shkiri (27) ist der erste Euro-Auftritt des 1. FC Köln seit knapp fünf Jahren quasi ein Heimspiel. Der Mittelfeldspieler wurde in Lunel – 300 Kilometer von Nizza entfernt – geboren.

Darum freut sich „Flaco“ besonders auf das Spiel beim OGC Nizza (8. September, 18.45 Uhr, RTL+ und im Liveticker auf EXPRESS.de).

Ellyes Skhiri vom 1. FC Köln kennt Nizzas Offensiv-Waffen

„Natürlich macht das immer Freude, nach Hause zu kommen. Hier nach Frankreich, wo ich aufgewachsen bin“, schwärmte der tunesische Nationalspieler und ergänzte: „Aber ich konzentriere mich auf das Spiel wie auf jedes andere. Ich werde mein Bestes geben.“

Alles zum Thema Ellyes Skhiri

Vor allem was Nizzas Abteilung Attacke angeht, kann Ellyes Skhiri seinem Trainer noch wertvolle Tipps geben. Denn er spielte sowohl mit Torjäger Andy Delort (30) als auch mit 15-Millionen-Neuzugang Gaetan Laborde (28) beim HSC Montpellier zusammen. „Sie hatten einen großen Anteil an meinem Werdegang“, lobte Skhiri das Offensiv-Duo.

Doch es liegt nicht nur an Frankreich, warum Skhiri auf dieses Spiel brennt. Der ambitionierte Dauerläufer kann sich auch endlich auf internationaler Bühne präsentieren, sich dort ins Schaufenster für die großen Klubs in Europa stellen.

Ellyes Skhiri will internationale Bühne nutzen

Denn trotz permanenter Wechselgerüchte (von West Ham über den AC Mailand bis zu Olympique Lyon) erreichte die FC-Bosse im Sommer kein einziges offizielles Angebot. Also blieb Skhiri in Köln und erfüllt sich nun eben mit dem FC den Traum von Europa.

„Ich bin voll und ganz Spieler von Köln, dem Verein ist das absolut bewusst und er kennt meine Position. Sie wissen auch, was meine Ambitionen sind. Aber ich bin voll und ganz hier. Und ich bin froh, dass wir diesen Wettbewerb erreicht haben“, sagte Skhiri.

Am Donnerstag freut er sich vor allem auf die massive Fan-Unterstützung aus Köln. Über 8000 Anhänger werden im Stadion sein, in der Stadt werden über 12.000 erwartet. Die Fan-Schar, die komplett in Rot an die Cote d’Azur reist, soll den 1. FC Köln zum Sieg beim Gruppen-Favoriten tragen.

„Wir sind absolut stolz darauf, solche Fans zu haben. Das ist für uns eine große Motivation. Und wir sind stolz darauf, dass morgen alle sehen können, was für Fans wir haben“, erklärt Skhiri.

Start des Fan-Wahnsinns ist Donnerstagmittag (13 Uhr). Dann treffen sich die FC-Fans am „Fontaine du Soleil“-Brunnen im Stadtzentrum, ziehen dann gemeinsam zum Stadion – über fast zehn Kilometer.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.