Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

MRT-Klarheit bei FC-Star „Wir haben immer noch die Seuche“: Skhiri wackelt gegen Bayern

Ellyes Skhiri sitzt beim 1. FC Köln verletzt auf dem Rasen.

Ellyes Skhiri wurde beim furiosen Sieg des 1. FC Köln gegen Werder Bremen (7:1 am 21. Januar 2023) an der Seitenlinie behandelt, musste wenig später verletzt raus.

Ellyes Skhiri humpelte beim 7:1-Sieg des 1. FC Köln gegen den SV Werder Bremen verletzt vom Platz. Steffen Baumgart hofft, dass der Tunesier am Dienstag gegen den FC Bayern München dennoch dabei ist.

Bitte nicht der Nächste!

Es war der einzige Wermutstropfen bei der 7:1-Gala des 1. FC Köln gegen Werder Bremen. Ellyes Skhiri (27) humpelte am Samstagabend (21. Januar 2023) nach 67 Minuten verletzt in die Kabine.

Was war passiert? Der Tunesier hatte bereits in Halbzeit eins einen Tritt von Mitchell Weiser (28) abbekommen, sich dann nach rund einer Stunde selbst „vertreten“. Skhiri wurde am Sprunggelenk behandelt, er probierte es zwar noch mal – musste nach fünf Minuten aber aufgeben.

Steffen Baumgart: „Ich mache drei Kreuze, wenn da nicht so viel ist“

FC-Coach Steffen Baumgart (51) im Anschluss: „Ich mache drei Kreuze, wenn da nicht so viel ist. Wir haben immer noch ein bisschen die Seuche an den Füßen.“

Alles zum Thema Ellyes Skhiri

Sonntag sorgte eine MRT-Untersuchung für Entwarnung: Strukturell ist bei Skhiri nichts kaputt, sein Sprunggelenk nur gestaucht. Für das Kracher-Spiel bei den Bayern (Dienstag, 24. Januar, 20.30 Uhr) wackelt er dennoch!

Bitter. Erst sieben Tage zuvor, beim letzten Vorbereitungsspiel gegen Belgien-Klub Lommel, hatten sich Luca Kilian (23) und Kristian Pedersen (28) verletzt. Beide fehlen mit Muskelbündelriss sechs bis acht Wochen.

Noch schwerer würde ein Skhiri-Ausfall wiegen. Der Sechser ist Kölns Mittelfeld-Motor, glänzte gegen Bremen mit Vorlage und zwei Toren. Bereits sein dritter Doppelpack im FC-Trikot – dieses Mal inklusive Seitfallzieher. In der Allianz-Arena bräuchte Baumgart den Tunesier natürlich dringend als Stabilisator vor der Viererkette.

Steffen Baumgart gibt keine
Skhiri-Prognose ab

Der Köln-Coach erklärt: „Ich gebe keine Prognose ab, hoffe aber, dass er Dienstag auflaufen kann. Ansonsten finden wir eine andere Lösung.“ Am Montag reist der FC nach München – dann zeigt sich, ob Skhiri im Kader steht.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Abwehrchef Timo Hübers (26) am Samstagabend direkt nach Abpfiff: „Ich hoffe nicht, dass der große Schmerz kommt, wenn das Adrenalin raus ist. Wir müssen abwarten – bis Dienstag oder hoffentlich spätestens Sonntag. Ein gutes Zeichen ist, dass er kurz aufs Feld zurückkommen konnte.“

Neben Kilian und Pedersen zählen auch Mark Uth (31, Leisten-OP), Sebastian Andersson (31, Knie-OP), Dimitrios Limnios (24) und Florian Dietz (24, beide Kreuzbandriss) zum FC-Lazarett. Jan Thielmann (20) steht nach Muskelfaserriss vorm Comeback, spätestens nach dem Schalke-Spiel (29. Januar).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.