FC springt auf Platz sechs Köln schießt Augsburg ab! Europa nur noch einen Punkt entfernt

Die Spieler der 1. FC Köln feiern beim FC Augsburg.

Der 1. FC Köln um Torschütze Anthony Modeste (M.) jubelte am Bundesliga-Samstag (30. April 2022) über einen Sieg beim FC Augsburg.

Der 1. FC Köln hat mit einem 4:1 beim FC Augsburg den vierten Bundesliga-Sieg in Folge gefeiert. Steffen Baumgarts Mannschaft schob sich damit vor Union Berlin auf Rang sechs.

Der große Traum ist nur noch einen Punkt entfernt! Köln schießt Augsburg 4:1 ab, schnappt sich Platz sechs – und ist damit auf Europa-League-Kurs. Bereits kommende Woche gegen Wolfsburg könnten Steffen Baumgart (50) und seine FC-Jungs den Einzug ins internationale Geschäft perfekt machen.

Nicht mal der Angstgegner kann Köln aufhalten. „Wir haben ein überragendes Spiel gemacht, eine sensationelle Leistung“, schwärmte Baumgart. Der souveräne Auswärts-Dreier am Samstagnachmittag (30. April) war erst der zweite Sieg der Geißböcke gegen Augsburg in den vergangenen zehn Jahren.

Gleichzeitig ein historischer: Mit nun 52 Zählern hat das Baumgart-Team die beste FC-Saison seit Einführung der Drei-Punkte-Regel und einen Platz in den Klub-Geschichtsbüchern sicher. Der Trainer sagt: „Die ganze Saison ist einfach gut. Nicht nur von den Punkten her, sondern wie wir Fußball spielen. Ich bin stolz auf die Jungs.“

Alles zum Thema Mark Uth
  • „Haben Geschichte geschrieben“ FC stellt Derby-Bestmarke auf und setzt Europa-„Statement“
  • „Da hat er mir nicht gefallen“ FC-Star wird nach Baumgart-Gespräch zum Derby-Held
  • „Haben die Qualität nicht abgerufen“ FC-Offensive zeigt Reaktion nach Baumgarts Sturm-Kritik
  • Torjäger lädt zum Modeste-Fest Bleibt Tony für FC-Traum? Keller: „Fokus mit allen besprochen“
  • Mini-King beim FC-Training Papa Schindler zur U21 – eine Personalie bringt Baumgart ins Grübeln
  • „Geht mir auf den Sack“ Baumgart stachelt Uth an – FC-Star hat ganz besonderen Tor-Plan
  • FC weiter auf Euro-Kurs Uth und Modeste schießen Köln zum nächsten Fest
  • FC in der Einzelkritik Zwei Kölner ragen beim Sieg gegen Bielefeld heraus
  • FC-Stimmen Euro-Ansagen & Modeste-Geständnis: „Der Trainer war sauer“
  • Für Traum von Europa FC-Star Uth schließt irre Tattoo-Wette mit Köln-Fan ab

Mit Vollgas-Fußball nach Europa! Köln setzte in Augsburg wie angekündigt auf Doppelspitze statt Doppelsechs, für den gesperrten Salih Özcan rückte Jan Thielmann in die Startelf – und damit bewies Baumgart mal wieder ein goldenes Händchen!

Tor und Vorlage für 1. FC Köln:
Jan Thielmann erwischt Traumstart

Erst brachte das Eigengewächs den FC nach starkem Angriff über Mark Uth und Benno Schmitz in Führung (12.). Drei Minuten später legte Thielmann dann Uth das 2:0 auf. Und so hallten schon nach einer Viertelstunde die „Wir spielen wieder im Europapokal“-Gesänge aus dem Gästeblock durch die WWK-Arena.

„Zwei Chancen, zwei Tore, das zeichnet uns im Moment aus“, so Uth, der weiterhin in bestechender Form ist.

Der frühe Doppelschlag erinnerte an Kölns 3:2-Sieg in Augsburg vor einem Jahr, damals dauerte es 23 Minuten bis zur 2:0-Führung. Am Samstag hätte sich der FCA nicht beschweren dürfen, wenn es nach einer halben Stunde 0:4 gestanden hätte: Modeste (21.) und Uth (23.) hatten die nächsten Tore auf dem Kopf und Fuß.

Aber Tony war erst nach der Pause an der Reihe. Gouweleeuw holte den Franzosen im Augsburger Strafraum von den Beinen – der erste FC-Elfer dieser Saison. Modeste trat selbst an, verwandelte völlig cool (63.) und jubelte dieses Mal ganz normal. Also ohne Kaffee...

Die Hausherren meldeten sich durch Niederlechner zwar noch mal zurück (73.), doch „Tony Doppelpack“ erstickte die Aufholjagd nach Pass von Uth im Keim (77.). Kurios: Bereits vor einer Woche beim 3:1 gegen Bielefeld hießen die Torschützen Modeste, Uth und Thielmann.

Mark Uth: „Dann steht dem nichts im Wege“

Mit dem Auswärtserfolg in Augsburg holte der FC erstmals unter Baumgart vier Siege in Folge, der Coach sagt: „So souverän habe ich uns noch nie gesehen. Manchmal fällt es auch mir schwer, Worte zu finden. Ich bin einfach begeistert.“

Kann er auch! Kölns Platz sechs berechtigt Stand jetzt zur Teilnahme an der Europa League, da die DFB-Pokal-Finalisten Leipzig und Freiburg über die Liga fürs internationale Geschäft qualifiziert sind. Irre: Patzt RB am Montagabend (20.30 Uhr) in Gladbach, ist sogar die Champions League in Reichweite.

Rausch auf dem Rasen und auf den Rängen, Tausende Kölner waren in Augsburg dabei. Nach Abpfiff feierten sich Mannschaft und Fans gemeinsam für die letzten beiden Schritte nach Europa warm. Nächsten Samstag kommt Wolfsburg nach Müngersdorf, am 34. Spieltag muss der FC nach Stuttgart. Gegen den VfL kann Köln zumindest die Conference League schon eintüten – ein Punkt reicht!

Uth verspricht: „Wir sind richtig heiß auf die Europa-League-Saison, die vielleicht vor uns liegt. Man sieht, dass wir die Spiele unbedingt gewinnen wollen. Wenn wir so weitermachen, steht dem nichts im Wege.“

FC Augsburg – 1. FC Köln:
Liveticker zum Nachlesen

Lesen Sie hier den Liveticker zum Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FC Köln noch einmal nach:

FC Augsburg – 1. FC Köln 1:4

FC Augsburg: Gikiewicz – Gumny (80. Framberger), Gouweleeuw (K), Oxford, Iago (50. Uduokhai)– Gruezo (61. Maier), Dorsch – Caligiuri (80. Finnboagson), Vargas – Hahn (61. Niederlechner), Gregoritsch
1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian (84. Chabot), Hübers, Hector (K) – Skhiri – Ljubicic, Uth (84. Olesen), Kainz (71. Schaub) – Thielmann (71. Lemperle), Modeste (90.+1 Schindler)
Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)
Tore: 0:1 Thielmann (12.), 0:2 Uth (15.), 0:3 Modeste (63.), 1:3 Niederlechner (73.), 1:4 Modeste (77.)

Schlussfazit: Das war's in Augsburg! Der FC nimmt in einem spektakulären Spiel die nächste Europa-Hürde!

Abpfiff in der Partie des 1. FC Köln beim FC Augsburg

90.+4: Die Kölner Fans feiern frenetisch.

90.+3: Die Partie trudelt aus...

90.+1: Vier Minuten obendrauf, Kingsley Schindler feiert noch sein Comeback. Modeste kann sich bei der Auswechslung kräftig feiern lassen.

90.: Der FC kontert mustergültig, doch Schaub scheitert an Gikiewicz und stand zuvor im Abseits.

89.: Beinahe das Tony-Triple! Modeste nickt den Ball aus wenigen Metern am Kasten vorbei.

88.: Schaub ärgert Gikiewicz beinahe mit einem Freistoß aus 40 Metern. Der polnische Keeper klärt zur Ecke.

84.: Mathias Olesen ist für Mark Uth gekommen. Minuten sammeln für den Youngster. Außerdem tauscht Baumgart für die Schlussphase Kilian für Jeff Chabot.

83.: Schwäbe vereitelt das 2:4, da wurde es noch mal kurz hektisch im FC-Strafraum.

82.: Weinzierl hat noch mal doppelt getauscht: Framberger und Finnbogason sind frisch dabei.

80.: Partie nun endgültig entschieden? Neben Hübers hat auch Kilian Gelb gesehen.

78.: Joker Lemperle setzt sich rechts klasse durch, übergibt dann auf Uth, der nicht minder schön fortführt und Modeste findet. Tony darf sich im Sechzehner die Ecke aussuchen und trifft sehenswert in den Knick.

Tor für den 1. FC Köln

76.: Hübers kommt 25 Meter vor dem Tor zu spät und sieht Gelb. Der Freistoß wird abgefälscht, sodass Schwäbe sicher zupacken kann.

73.: Bei einem langen Ball schläft Kilian gegen Niederlechner, der so plötzlich frei vor Schwäbe steht. Auf eine tolle Ballmitnahme, folgt der coole Abschluss, nur noch 1:3!

Tor für den FC Augsburg

72.: Aus der Ecke resultiert ein FC-Konter, den Lemperle und Ljubicic eigentlich gekonnt ausspielen. Einzig: Am Ende rutscht dem Ösi der Abschluss über den Schlappen.

71.: Hübers klärt eine scharfe Hereingabe von Caligiuri, die Gastgeber haben noch Bock.

70.: Nach mehreren Köln-Standards, die Baumgart noch abwarten wollten, haben Kainz und Thielmann Feierabend.

69.: Oxford holt sich vor den Wechseln noch Gelb ab, der Engländer wusste gegen Hector kein anderes Mittel.

67.: Tim Lemperle und Louis Schaub machen sich beim FC als erste Joker bereit.

65.: Damit könnte das Spiel gelaufen sein, so richtig viel fiel dem FCA in Halbzeit zwei ohnehin nicht mehr ein.

63.: Den ersten Liga-Elfmeter für den FC in dieser Saison schiebt Modeste selbst ganz cool ein. Aus Sicht des Franzosen links unten – 3:0 FC!

Tor für den 1. FC Köln

62.: Elfmeter! Modeste setzt sich nach einem langen Ball klasse durch und stolpert dann über das ausgestreckte Bein von Gouweleeuw.

61.: Für Augsburg sind nun Florian Niederlechner und Arne Maier für Hahn und Gruezo dabei. Die Gastgeber haben das Spiel selbstredend noch nicht abgeschenkt.

60.: Kainz sieht für ein Foul im Mittelfeld Gelb.

59.: Thielmann lässt rechts zwei FCA-Verteidiger ganz alt aussehen, will dann auf Ljubicic querlegen. Noch ein Augsburger Bein dazwischen, da wäre mehr drin gewesen!

58.: Die Uth wiederum zu kurz gerät.

57.: Uth leitet den nächsten Kölner Angriff mit einem klasse Ball auf Ljubicic ein, doch Modestes Flanke wird letztlich zur Ecke geklärt.

56.: Hübers stoppt Caligiuri im Mittelfeld durchaus mit taktischem Gedanken, Schröder lässt den FC-Verteidiger ohne Karton davonkommen.

55.: Damit hoffentlich zurück zum Sportlichen, nachdem die ersten zehn Minuten in Durchgang zwei von den Verletzungen dominiert wurden.

54.: Für Gumny geht es zum Glück weiter!

52.: Nun krümmt sich Iagos Pardon auf rechts am Boden! Thielmann steigt Gumny auf den Knöchel. Der Kölner entschuldigt sich sofort, sieht absolut berechtigt Gelb.

51.: Uduokhai schaltet sich direkt mal in den Vorwärtsgang ein, die Flanke missrät allerdings.

50.: Nach mehrminütiger Unterbrechung rollt der Ball nun wieder.

49.: Felix Uduokhai macht sich bereit, gute Besserung an Iago!

48.: Sieht nach einer ernsten Verletzung am linken Knie aus, der Brasilianer war im Rasen hängengeblieben.

47.: Iago hat sich bei dessen Verteidigung ohne Gegnereinwirkung offenbar mächtig wehgetan.

47.: Ein erster Köln-Eckball...

46.: Halbzeit zwei läuft in der Fuggerstadt!

Anpfiff zur zweiten Halbzeit zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FC Köln

Halbzeitfazit: Wow! 15 Minuten Zeit, durchzuatmen. Köln lieferte sich mit dem FCA ein Galopp-Duell, den Großteil von Halbzeit eins zelebrierten beide Teams einen rasenden Kick.

Längst könnte es auch 4:2 für den FC stehen, beide Mannschaften ließen nach Kölns frühem Doppelschlag (12. und 15.) beste Gelegenheiten aus. Darf nach der Pause gerne genau so weitergehen!

Abpfiff der ersten Halbzeit zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FC Köln

45.+1: Eine Minute gibt Schröder noch drauf.

44.: Geht noch was vor der Pause? Die ersten 45 Minuten boten so oder so ein beeindruckendes Spekatkel.

43.: Mal wieder Modeste: Aber beim Franzosen will es aber noch nicht so ganzen klappen heute. Sein Kopfball landet weit neben dem Kasten.

42.: Gruezo holt sich für ein rüdes Einsteigen gegen Hector die erste Gelbe der Partie ab.

41.: Bis Oxford artistisch zu einem Caligiuri-Freistoß geht. Der torgefährliche Engländer bringt das Leder aber nicht aufs Tor.

40.: Ein paar Minuten lang mal keine Torgelegenheit – kurze Atempause!

38.: Mal eine misslungene Angriffsidee: Kainz' Freistoß landet direkt im Toraus.

37.: Ljubicics strammer Abschluss wird geblockt.

36.: Die mitgereisten FC-Fans machen dennoch bereits europawürdige Stimmung.

35.: Augsburg will den Anschluss! Iago stürmt am zweiten Pfosten in Hanhs lange Flanke, die Kugel rast ins Außennetz.

33.: Munter geht's weiter: Hübers klärt gegen Gregoritsch zur Ecke, die Uth aus dem Fünfer köpft.

32.: Gouweleeuw lädt Uth per Fehlpass ein, dem Kölner Offensivlenker rutscht der Abschluss ab. Kaum eine Minute später segelt der nächste Versuch des Porzers über den Kasten.

30.: Nun Gregoritsch – der FCA hat den Schock verdaut! Der Österreicher zielt am langen Eck vorbei.

29.: Inzwischen beteiligen sich auch die Augsburger wieder am nachmittäglichen Spektakel im Schwabenland: Vargas volley übers Tor.

26.: Wieder lässt Modeste das Dritte liegen, auch er scheitert an Gikiewicz. Es könnte, ja müsste, längst 3:0 stehen.

25.: Nun fällt Uth im Strafraum, aber kein Elfer. Die FC-Beschwerden halten sich ebenfalls in Grenzen.

23.: Aufwachen Augsburg! Der FC läuft zum wiederholten Male aussichtsreich auf den FCA-Sechzehner zu. Uth bricht etwas glücklich durch die Viererkette, nur Gikiewicz hat aufgepasst und klärt gegen den Porzer.

21.: Fast das Dritte! Kainz bringt einen Freistoß von rechts an den Fünfer, wo die Augsburger 17-Tore-Mann Modeste mutterseelenallein lassen. Der Kopfball des Franzosen streicht knapp über den Kasten.

19.: Seit dem 2:0 hat Köln die Partie klar im Griff, der FCA weiß noch nicht so recht, wie ihm hier geschieht.

17.: Augsburg war hier eigentlich viel besser in der Partie, doch die Geißböcke machen aus zwei Aktionen den Doppelschlag!

15.: Was ist denn nun los? Der FC führt 2:0! Wieder über rechts: Dieses Mal bereitet Thielmann vor, leitet einen langen Schmitz-Einwurf per Kopf auf Uth weiter. Dessen Volley knallt vom Innenpfosten rein, toller Treffer!

Tor für den 1. FC Köln

13.: Plötzlich führt der FC! Hübers gewinnt den Ball klasse in der eigenen Hälfte, dann geht es super-fix über rechts in den Augsburg-Strafraum. Am Ende bringt Schmitz den Ball flach an den Fünfer, wo Thielmann trocken ins lange Eck schiebt. Pure Effizienz!

Tor für den 1. FC Köln

11.: Immerhin: Eine Baumgart-Erwartung wird in der Fuggerstadt bisher erfüllt, die Augsburg-Fans machen ordentlich Stimmung.

10.: Ein Konteransatz des FC misslingt, Uth hatte sich den Ball zu weit vorgelegt.

8.: Die Gastgeber bringen bisher genau die Intensität, die Baumgart vorher mehrfach betont hatte. Die Kölner kommen bisher nicht in die Partie. Hector liefert ein Paradebeispiel, kommt gegen Caligiuri klar zu spät und wird von Schröder ermahnt.

6.: Durchpusten! Nächste FCA-Chance: Vargas flankt auf Gregoritsch, der freistehend aber eher eine Rückgabe in Schwäbes Arme fabriziert.

5.: Der FC bastelt an den ersten eigenen Angriffsaktionen.

4.: Kurz wurde noch überprüft, ob Uth bei Gregoritschs Verlängerung mit der Hand dran war. Klare Antwort: Nein!

3.: Kribbliger Start! Gregoritsch köpft einen Eckball Richtung Tor, wo wieder Vargas auftaucht. Aus der Drehung setzt Vargas den Ball neben den Kasten, stand allerdings ohnehin im Abseits.

2.: Nach 60 Sekunden zieht Ruben Vargas ein erstes Mal ab. Der Schweizer Nationalspieler wird geblockt.

1.: Augsburg gehört die erste Offensivaktion, Hübers und Ljubicic klären.

1.: Auf geht's!

Anpfiff in der Partie des 1. FC Köln beim FC Augsburg

15.26 Uhr: Schiedsrichter in der WWK-Arena ist Robert Schröder, sein Video-Assistent Daniel Schlager. Die Mannschaften versammeln sich im Tunnel, gleich geht's los!

15.22 Uhr: FC-Coach Baumgart: „Ich werde das erste Mal Augsburg im vollen Stadion erleben, das durfte ich bisher noch nicht. Da freue ich mich drauf.“ 2020 gastierte er mit dem SC Paderborn (0:0) vor leeren Rängen. Kommt zur Fan- direkt die persönliche Sieg-Premiere für den Köln-Trainer?

15.18 Uhr: Heißt auch: Noch ein Pünktchen und dem FC gelingt unter Baumgart die beste Saison seit Einführung der Drei-Punkte-Regel 1995/96. Bestenfalls direkt heute mit einem Erfolg in der schwäbischen Puppenkiste...

15.14 Uhr: Klar ist aber natürlich auch: Lange war der FC nicht mehr so oben auf wie jetzt! Nach jüngst drei Siegen in Folge können die Kölner schon heute den Punkte-Rekord vom Europa-Wunder 2016/17 knacken. Damals holten die Geißböcke unter Peter Stöger insgesamt 49 Zähler – die sind in dieser Spielzeit bereits eingetütet.

15.11 Uhr: Das bekamen die Geißböcke auch in der Vergangenheit (unangenehm) oft zu spüren: Von 15 Bundesliga-Partien gewann der FC klamme zwei, die Schwaben dagegen sieben. Übrigens: Baumgart selbst hat noch nie gegen den FCA gewonnen (ein Remis, zwei Niederlagen).

15.07 Uhr: Wusste auch Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz zum Spiel: „Da lief einiges für Augsburg“. Der FC-Trainer schob allerdings sofort nach: „Was sie auszeichnet, ist: Du wirst gegen sie immer wenig Tormöglichkeiten haben. Sie verteidigen sehr gut und intensiv.“

15.03 Uhr: Weinzierls Männer waren zuletzt in wechselhafter Form, auf das 0:1 gegen den Keller-Konkurrenten Hertha BSC folgte der mega-wichtige 2:0 Erfolg in Bochum – allerdings auch dank gütiger Mithilfe des Gegners mit Fehlpass-Einladung zum 1:0.

14.58 Uhr: Für die Fuggerstädter geht es gegen den FC an diesem Nachmittag um den sicheren Klassenerhalt. Gewinnt der FCA, ist der Erstliga-Verbleib unabhängig von der Konkurrenz sicher. So will Coach Markus Weinzierl (47) die Mission personell angehen: Gikiewicz – Gumny, Gouweleeuw, Oxford, Iago – Gruezo, Dorsch – Caligiuri, Vargas – Hahn, Gregoritsch

14.53 Uhr: Auch im Hinspiel dieser Saison setzte es für die Kölner eine bittere 0:2-Pleite. Die erste Bundesliga-Heimniederlage unter Steffen Baumgart. Insgesamt gab es überhaupt erst drei – neben Augsburg 0:4 gegen die Bayern und 0:1 gegen Hoffenheim.

14.49 Uhr: Duda ermöglichte auch den einzigen FC-Sieg gegen Augsburg in den letzten 14 Aufeinandertreffen: Per Doppelpack beim 3:2 vor fast genau einem Jahr, am 23. April 2021.

14.46 Uhr: Ondrej Duda fehlt nach seiner Suspendierung ebenfalls, der slowakische Gestalter soll dann nächste Woche ins Team-Training zurückkehren. Damit müssen die Geißböcke auf ihren „Augsburg-Experten“ verzichten – drei Treffer hat Duda gegen die Fuggerstädter in der Bilanz, nur gegen Gladbach traf er in der Bundesliga ebenso häufig. Und: Kein aktueller Köln-Kicker hat mehr Buden gegen den FCA gesammelt.

14.42 Uhr: Unter der Woche hat sich obendrauf Marvin Obuz verletzt, der Offensivmann steht somit nicht im Kader. Frisch mit dabei sind Kingsley Schindler (nach privater Auszeit) und Bayern-Leihgabe Bright Arrey-Mbi, bisher noch ohne Profi-Minute beim FC. Ebenfalls auf der Kölner Bank: Timo Horn – Jeff Chabot, Jannes Horn, Kingsley Ehizibue, Mathias Olesen, Louis Schaub, Tim Lemperle.

14.38 Uhr: Im Vorfeld machte Baumgart noch ein Geheimnis aus dem Sturmpartner für Tony Modeste. Den Part wird – wie zu erwarten – Youngster Jan Thielmann übernehmen. Sebastian Andersson fällt nach seiner Covid-Erkrankung bekanntlich weiterhin aus, im Mittelfeld fehlt der „unersetzbare“ Salih Özcan gelb-gesperrt.

14.34 Uhr: Damit macht FC-Coach Steffen Baumgart seine Ankündigung wahr: Statt wie in den letzten Wochen 4-2-3-1 werden die Geißböcke heute in einem 4-1-3-2 auflaufen – wie oft in der ersten Saisonhälfte. Zuletzt ließ Baumgart am 27. Spieltag gegen Borussia Dortmund (1:1) so beginnen.

14.30 Uhr: Die Köln-Elf ist offiziell: Marvin Schwäbe – Benno Schmitz, Luca Kilian, Timo Hübers, Jonas Hector – Ellyes Skhiri – Dejan Ljubicic, Mark Uth, Florian Kainz – Jan Thielmann, Anthony Modeste

14.25 Uhr: Herzlich willkommen zum FC-Liveticker! Zum drittletzten Mal in einer Saison, auf die alle Kölner und Kölnerinnen schon jetzt stolz sein können. Steht am Ende die große Europa-Fete?

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.