„Viel Fantasie für die Zukunft“ Transfer fix – FC-Boss schwärmt von Sturm-Kante Tigges

Steffen Tigges bei seiner Vorstellung beim 1. FC Köln.

Steffen Tigges wurde am 14. Juni 2022 beim 1. FC Köln als Neuzugang vorgestellt. Der Stürmer kommt von Borussia Dortmund. 

Der 1. FC Köln hat den Transfer von Steffen Tigges offiziell eingetütet. Der Stürmer kommt von Borussia Dortmund und erhält am Geißbockheim einen Vertrag bis 2026.

Der 1. FC Köln hat seinen zweiten Steffen!

Stürmer Steffen Tigges (23) wechselt von Borussia Dortmund ans Geißbockheim. Nachdem der Wunsch-Stürmer von Trainer Steffen Baumgart (50) bereits am Montag (13. Juni 2022) den Medizincheck absolviert und seine Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hatte, machte der FC nun den Transfer offiziell.

Der 1.93-Meter große Linksfuß hat einen Vertrag bis 2026 unterschrieben und kostet den FC rund 1,5 Millionen Euro Ablöse. Er soll künftig rund 800.000 Euro pro Jahr verdienen und passt damit gut ins Kölner Gehaltsgefüge. Sportboss Christian Keller (43) ist zufrieden, dass dieser Deal in finanziell schwierigen Zeiten für den Klub über die Bühne gehen konnte.

„Wir sind froh, dass wir Steffen Tigges verpflichten konnten. Steffen verfügt über viele wichtige Stürmer-Eigenschaften. Er besitzt Abschlussqualität in der Box, gute Wandspielerfähigkeiten, ein starkes Kopfballspiel und eine gute Spielantizipation. Hinzu kommt seine Bereitschaft zur aggressiven, permanenten Arbeit gegen den Ball. Gleichzeitig kann Steffen in allen Elementen seines Spiels noch weitere Schritte gehen. Das bietet viel Fantasie für die Zukunft“, sagt Keller.

Alles zum Thema Geißbockheim
  • Neue Staffel 24/7 FC Baumgart gewährt Baustellen-Einblicke: „Endlich kein Kellerloch mehr“
  • FC-Star spricht offen vom Köln-Abschied Sportboss Keller reagiert auf Modeste-Ansage
  • „Kann man sich viel abschauen“ FC-Stürmer Tigges lernte hautnah von Superstar – so läuft seine Vorbereitung
  • Prozess im November Rundgang mit FC-Präsident – Richter begutachtet Ausbaupläne am Geißbockheim
  • „Dann verabschieden wir uns von dem Spieler“ 14 FC-Verträge laufen aus: Bosse basteln neues Gehaltsgefüge
  • FC legt wieder los Tests, Trainer-Verstärkung, Baustelle: So läuft der Baumgart-Start
  • Nächster Ex-Kölner unter der Haube FC-Clique gratuliert zur Traumhochzeit in Italien
  • „Das ist beschämend“ So marode sieht es im Kölner NLZ aus – FC-Boss mit Knallhart-Aussage
  • FC-Neuzugang legt Frühstart hin Sturm-Hoffnung Tigges schuftet schon für sein Comeback
  • „Weiß, wie hier Fußball gespielt wird“ Neuzugang Pedersen startet mit Hochzeits-Glück ins FC-Abenteuer

Der Kölner Geschäftsführer ergänzt: „Wichtig ist auch, dass Steffen seine im März zugezogene Verletzung am Sprunggelenk auskuriert hat. Er befindet sich bereits im Aufbautraining, sodass wir seine Integration ins Mannschaftstraining noch während der Sommervorbereitung anstreben.“

Aktuell schuftet Tigges noch für sein Comeback. Zum Start der FC-Vorbereitung am 27. Juni 2022 wird der neue Torjäger wohl noch nicht fit sein. Dennoch ist der neue Angreifer schon heiß darauf, mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen. Der „Tigginator“, wie ihn der FC nennt, hofft auf den nächsten Karriere-Schritt in Köln.

Tigges, der vergangene Saison in nur 103 Minuten Spielzeit in der Bundesliga drei Tore für den BVB erzielen konnte, verspricht sich beim FC deutlich mehr Spielzeit als im Dortmunder Starensemble.

Der Blondschopf sagt zu seinem Wechsel: „Ich freue mich sehr auf den 1. FC Köln und bin mir sicher, dass ich meine Qualitäten ins Team einbringen und mich zudem noch auf höchstem Niveau weiterentwickeln kann. Die Gespräche mit dem Trainer und den Offiziellen haben mich sofort davon überzeugt, dass es genau der richtige Schritt für mich ist. Ich bin mir sicher, dass ich gut zur Mannschaft und zur Spielweise passe und dass wir eine sehr gute Saison spielen können. Dass der 1. FC Köln einer der größten Klubs Deutschlands mit einer überragenden Unterstützung seiner Fans ist, hat ebenso eine wichtige Rolle für meinen Wechsel gespielt. Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Beim BVB wünscht man seinem ehemaligen Stürmer alles Gute auf dem Karriere-Weg. „Steffen Tigges hat in den vergangenen Jahren eine tolle sportliche Entwicklung genommen und uns darüber hinaus mit seiner positiven, offenen und bodenständigen Art auch menschlich sehr gut getan. Wir bedanken uns bei ihm für seinen Einsatz in unseren Mannschaften und wünschen ihm in Köln alles erdenklich Gute“, sagt der designierte BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl (42).

Tigges machte seine ersten Schritte im Profifußball beim VfL Osnabrück und hat die vergangenen drei Spielzeiten für den BVB gespielt. In dieser Zeit spielte er überwiegend in der U23, hat darüber hinaus 15 Bundesligaeinsätze sowie Erfahrungen in der Champions League und Europa League gesammelt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.