+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

Kommentar zum 1. FC KölnZiel klar benennen: Nur wer mehr will, kann auch mehr erreichen

Der 1. FC Köln kam bei Greuther Fürth zu einem 1:1.

Die Spieler des 1. FC Köln bedanken sich nach dem 1:1 bei Greuther Fürth bei den mitgereisten Fans (26.Februar 2022).

Der 1. FC Köln tritt nach dem 1:1 bei Greuther Fürth auf der Stelle. Der Punkt beim Tabellen-Letzten hilft in der Tabelle nicht weiter. Ein kleiner Ausrutscher auf dem Weg zum großen Traum von Europa. Ein Kommentar.

von Jürgen Kemper (kem)

Der 1. FC Köln hat im Kampf um Europa zwei wichtige Punkte liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart (50) kam beim Tabellen-Letzten Greuther Fürth nur zu einem 1:1. Trotz der Führung durch Florian Kainz (29) reicht es am Ende beim abgeschlagenen Schlusslicht nur zu einem Zähler. Wenn der Klub diese Saison wirklich das Unmögliche möglich machen will, darf man sich solche Ausrutscher eigentlich nicht leisten. Ein Kommentar.

Es bleibt dabei, der 1. FC Köln kann an Karneval nur schwer gewinnen. Nur zwei der vergangenen 19 Spiele an Karnevals-Wochenenden konnte der FC für sich entscheiden. Das 1:1-Unentschieden bei Greuther Fürth reihte sich in diese unrühmliche Statistik ein.

Kater statt Kamelle! Denn der Punkt ist nach diesem offenen und intensiven Spiel zwar gut für das Gefühl, aber nicht für die Tabelle. Freiburg und Hoffenheim konnten sich mit ihren Siegen auf vier Punkte absetzen, Union ist erstmal vorbeigezogen. Aktuell rangiert der FC nicht mal mehr auf dem ohnehin schon ungeliebten Conference-League-Platz.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

1. FC Köln darf sich für Europa keine Ausrutscher leisten

Es bleibt dabei: Wenn man es als „kleiner“ 1. FC Köln nach Europa schaffen will, darf man sich quasi keine Ausrutscher erlauben. Und ein Unentschieden beim abgeschlagenen Tabellen-Letzten, so teuer sich die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl auch verkauft hat, ist nichts anderes als das.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Offiziell ist die Mannschaft mit dem Punkt zwar weiter voll auf Kurs. Die nach außen kommunizierte Zielvorgabe bleibt weiter: 40 Punkte und Nichtabstieg. Doch angesichts von mittlerweile 17 Punkten Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz schielen immer mehr im Klub in Richtung Europa. Denn nicht nur die Fans wissen, dass dieses nie für möglich gehaltene Ziel „Europa“ in dieser Saison wirklich drin ist. Dafür muss aber immer alles passen. Wenn das wie in Fürth mal nicht der Fall ist, kann man sich zwar über einen Punkt freuen, für den ganz großen Traum wird das aber nicht reichen.

Unbestritten wäre es natürlich schon ein Riesen-Erfolg, wenn der Verein nach der desaströsen vergangenen Saison am Ende als 9. oder sogar 12. ins Ziel einläuft. Doch aufgrund der gesamten Konstellation besteht nun mal die realistische Chance, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Dieses Ziel sollte man klar benennen. Denn nur wer mehr will, kann auch mehr erreichen!