Zwillingsbruder von FC-Profi im Tor Auftakt-Klatsche für Kölns U21 – Ex-FC-Talent ärgert Fortuna

Mark Zimmermann steht an der Seitenlinie, guckt grimmig.

Schlechte Stimmung bei Mark Zimmermann: Der Trainer vom 1. FC Köln II musste zum Saisonauftakt in Rödinghausen eine heftige Niederlage einstecken. Das Foto zeigt ihn am 26. März 2022.

Die Regionalliga West hat begonnen: Am Samstagmittag trat die Zweitvertretung des 1. FC Köln beim SV Rödinghausen an – und im Tor des Heimteams wartete ein vertrauter Name.

Für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln stand am Samstagmittag der erste Spieltag der Regionalliga-West-Saison 2022/2023 an: Um 14 Uhr waren die Jungs von Trainer Mark Zimmermann (48) zu Gast beim SV Rödinghausen, wo sie eine bittere 0:5-Niederlage einstecken mussten.

Das Kuriose: Im Tor des selbsternannten Aufstiegskandidaten aus Rödinghausen stand der Zwillingsbruder eines FC-Profis!

1. FC Köln: Zwillingsbruder von FC-Profi steht im Tor

Die vergangene Spielzeit beendete die Kölner U21 auf dem siebten Tabellenplatz, Rödinghausen auf dem sechsten – mit gerade einmal zwei Punkten mehr. Beide direkten Duelle konnten die Ostwestfalen für sich entscheiden.

Alles zum Thema Fortuna Köln

Umso gespannter waren die Fans und Verantwortlichen, wie sich der 1. FC Köln in dieser Saison gegen die Mannen von Trainer Carsten Rump (41) schlagen würde.

Rödinghausens Trainer Rump setzte nach dem Abgang von Stammkeeper Alexander Sebald (25, jetzt bei Energie Cottbus) im Tor auf Leon Tigges (23), den Zwillingsbruder von FC-Neuzugang Steffen Tigges (23).

Regionalliga West: 1. FC Köln II geht in Rödinghausen unter

Nach 30 Minuten ging der SVR in Führung: Der serbische Stürmer 
Damjan Marceta (28) verwandelte einen Strafstoß zum 1:0, den Kölns Rijad Smajic (18) verursacht und dafür Gelb gesehen hatte.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhielt Smajic die zweite Gelbe Karte. Konsequenz: Platzverweis. In der zweiten Hälfte erhöhte Damjan Marceta dann auf 2:0, Kevin Hoffmeier (23) auf 3:0.

Vincent Schaub (23) machte in der 76. Minute das 4:0, Ramien Safi (22) schoss zwei Minuten später das 5:0 für Rödinghausen. Ein echtes Debakel aus FC-Perspektive.

Trotz der schwachen Leistung der Kölner U21 supporteten die mitgereisten FC-Fans ihr Team lautstark. Am 31. Juli 2022 steht das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 II an.

Regionalliga West: Fortuna Köln verliert zu Hause, Demaj verletzt

Zeitgleich zum 1. FC Köln II spielte auch Fortuna Köln in der Regionalliga West. Die Fortuna empfing im Südstadion vor 1850 Zuschauerinnen und Zuschauern den SV Lippstadt 08 – und legte einen echten Fehlstart hin.

Die runderneuerte Fortuna-Mannschaft (14 Abgänge, 12 Neuzugänge) spielte harmlos, ohne Druck. Das nutzte Lippstadt aus und Ex-FC-Jugendspieler Henri Matter (21) erzielte das entscheidende Tor. Endstand: 0:1. Der Mittelfeldspieler war von 2008 bis 2019 am Geißbockheim ausgebildet worden und über den Umweg Schalke 04 2021 nach Lippstadt gewechselt.

Noch bitterer jedoch war die Knieverletzung von Fortuna-Stürmer Leon Demaj (23). Minutenlang musste er auf dem Platz behandelt werden –und schließlich mit der Trage runter. Fortuna-Trainer Markus von Ahlen (51) gab nach dem Spiel an, dass Leon Demaj ins Krankenhaus gebracht worden sei. Seine Hoffnung: Dass die Diagnose nicht so schlimm sein wird, wie er es „zum jetzigen Zeitpunkt befürchtet“.

Zum Spiel erklärte von Ahlen, dass Lippstadt vor allem zu Beginn gut verlagert und seine Mannschaft dadurch ins Laufen gebracht habe. „Wir waren einmal unachtsam und haben aus der Vielzahl unserer Möglichkeiten, die wir uns erarbeitet haben, zu wenig gemacht“, resümierte von Ahlen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.