Gute FC-Nachrichten Kapitän Jonas Hector wieder im Training – Meré und Özcan dabei

Hector_Oezcan_Training

Jonas Hector auf dem Rücken von Salih Özcan. Der FC-Kapitän konnte wieder mit seinen Mannschaftskollegen trainieren.

Köln – Darauf musste der 1. FC Köln zehn lange Wochen warten: Jonas Hector (30) ist zurück im Mannschaftstraining!

Der Kapitän war Dienstagvormittag erstmals seit seiner Nacken-Verletzung am 2. Spieltag in Bielefeld wieder bei einer Teameinheit dabei.

1. FC Köln: Jonas Hector trainiert mit der Mannschaft

Hector betrat als erster Profi den Platz, bekam im Mannschaftskreis Applaus für seine Rückkehr. Dann drehte er gut gelaunt an der Seite von Frederik Sörensen (28) und Marco Höger (30) seine Aufwärm-Runden.

Alles zum Thema Jonas Hector
  • FC-Stimmen nach Doppel-Comeback Köln ärgert Leipzig: „Das ist das, was uns ausmacht“
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  

Und auch bei den Übungen mit Ball mischte Hector fleißig mit – zunächst noch im grünen Leibchen, um vor Zweikämpfen geschützt zu werden, später ganz normal. Im abschließenden Trainingsspiel hinterließ er einen fitten Eindruck, wirkte in keiner Hinsicht eingeschränkt.

Ende September hatte sich der Ex-Nationalspieler bei der 0:1-Pleite auf der Bielefelder Alm ein Schleudertrauma zugezogen. Zunächst hatte der FC noch auf ein schnelles Comeback gehofft, doch Hector fiel acht Bundesliga-Spiele aus, durfte lange Zeit keine Kopfbälle machen.

1. FC Köln: Auch Jorge Meré und Salih Özcan wieder dabei

Jetzt kann Trainer Markus Gisdol (51) endlich auf das Comeback seines Anführers hoffen! Ob Hector bereits am Samstag (15.30 Uhr, Sky) im Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 im Kader stehen wird, müssen die nächsten Tage zeigen.

FC-Kollege Ondrej Duda (26) erklärt: „Ich weiß nicht, ob er fit wird für Mainz. Eine Person wie Jonas ist aber nicht nur gut für uns, wenn er auf dem Platz steht. Er hilft uns auch, wenn er einfach nur bei uns ist.“

Das sieht auch Gisdol so, der zuletzt sagte: „Jonas' Ausfall ist für uns so, als wenn bei Bayern Kimmich und Lewandowski gleichzeitig raus wären.“

Jorge Meré zurück im Mannschaftstraining des 1. FC Köln

Ebenfalls gut für den FC-Coach: Jorge Meré (23) kehrte nach seiner Oberschenkelverletzung ins Training zurück. Auch Salih Özcan (22), der gegen Wolfsburg nach 39 Minuten ausgewechselt werden musste, stand Dienstag mit seinen Kollegen auf dem Rasen.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Neuer Inhalt (2)

Jorge Meré (r.) im Trainings-Zweikampf mit Sebastian Andersson

Anders als Julian Krahl (20), Tim Lemperle (18) und Christian Clemens (29), die nur individuell trainierten. Für die Verletzten Rafael Czichos (30) und Florian Kainz (28) stand wieder Reha auf dem Programm.

Nur ein kurzer Schreckmoment: Ellyes Skhiri (25) musste nach einem Zweikampf mit Duda behandelt werden, konnte aber weitermachen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.