„Gehe nicht von Wechsel aus“ FC-Sportchef über Skhiri-Poker – welche Leih-Rückkehrer bleiben sollen

Jörg Jakobs im Trainingslager des 1. FC Köln

FC-Sportchef Jörg Jakobs während des Trainingslagers in Donaueschingen (am 24. Juli 2021)

Sportchef Jörg Jakobs erklärt, wie der Stand bei Verkaufs-Kandidat Ellyes Skhiri ist, und welche Leih-Rückkehrer definitiv beim 1. FC Köln bleiben sollen.

Köln. Bleibt Ellyes Skhiri (26) dem 1. FC Köln erhalten oder wartet nach Sebastiaan Bornauw (22, VfL Wolfsburg) und Ismail Jakobs (21, AS Monaco) in diesem Sommer noch ein dritter Millionen-Transfer auf die Geißböcke?

Ab einer Summe von 15 Millionen Euro wäre der FC wohl gesprächsbereit. Sportchef Jörg Jakobs (50) erklärt in einem Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ nun: „Stand jetzt gehe ich nicht von einem Wechsel aus. Ellyes bereitet sich professionell wie immer auf die neue Saison vor.“

Jörg Jakobs: Bei Transfer von Ellyes Skhiri „müsste alles passen“

Nach EXPRESS-Informationen liegt dem FC weiterhin keine offizielle Anfrage für den tunesischen Nationalspieler vor, der Klub wurde lediglich vom Berater über das Interesse anderer Vereine informiert – gehandelt wurden zuletzt vor allem die AC Florenz, AS Rom und West Ham United.

Ellyes Skhiri und Jorge Meré spielen mit dem 1. FC Köln gegen Roda JC Kerkrade.

Ellyes Skhiri (r.) und Jorge Meré beim Testspiel gegen Roda JC Kerkrade am 31. Juli 2021

Jakobs sagt: „Wenn noch ein Interessent bei uns vorstellig werden sollte und Ellyes das machen will, hören wir uns das alles genau an. Klar ist: Auch da müsste alles passen, für den Spieler, aber auch für uns.“

Nur Poker? Das wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Eigentlich ist der FC auf weitere Einnahmen angewiesen...

Bleibt Skhiri, herrscht auf der Sechs mit U21-Europameister Salih Özcan (23) und Neuzugang Dejan Ljubicic (23) der wohl härteste Konkurrenzkampf im Kader. Zumal auch Kapitän Jonas Hector (31, zuletzt auf der Acht) diese Position spielen kann.

Kingsley Schindler und Tomas Ostrak beim 1. FC Köln eingeplant

Angesprochen auf die drei Leih-Rückkehrer Louis Schaub (26), Kingsley Schindler (28) und Tomas Ostrak (21), lobt Jakobs zunächst die letzteren beiden: „Kingsley und Tomas haben bisher überzeugt. Beide werden bleiben.“

Louis Schaub spielt mit dem 1. FC Köln gegen Roda JC Kerkrade

FC-Profi Louis Schaub (l.) beim Testspiel gegen Roda JC Kerkrade am 31. Juli 2021

Zu Schaub schiebt der FC-Sportchef nach: „Louis hat sich ebenfalls ordentlich präsentiert und kennt seine Rolle.“ Kein klares Bekenntnis wie bei Schindler und Ostrak – Schaub dürfte also noch zu den Wackelkandidaten zählen, könnte den Klub verlassen.

Im EXPRESS-Interview hatte der österreichische EM-Teilnehmer während des Trainingslagers in Donaueschingen erklärt, unbedingt bleiben zu wollen: „Ich will dem Trainer zeigen, dass ich ein Spieler sein kann, der dem FC hilft. Das ist mein erstes Ziel für die nächsten Tage und Wochen. Ich will diese Saison in Köln spielen.“

FC-Transfers? „Am ehesten“ Stürmer und Außenverteidiger

Jorge Meré (24), der am Dienstag gemeinsam mit seinem Berater und seiner Familie das Gespräch mit der sportlichen Leitung gesucht hat, ist laut Jakobs fest eingeplant – und hegt keinen Wechselwunsch: „Nein. Wir haben uns offen ausgetauscht, Jorge ist Teil unseres Kaders.“

In der Innenverteidigung sieht der Klub daher offenbar keinen Handlungsbedarf mehr. Während Geschäftsführer Alexander Wehrle (46) vor zwei Wochen noch von drei Zielpositionen (Innenverteidiger, Linksverteidiger, Stürmer) für weitere Verstärkungen gesprochen hatte, sagt Jakobs nun: „Am ehesten wird sich noch etwas im Angriff und auf der Außenverteidigerposition tun. Wir haben natürlich den gesamten Kader im Blick, aber wir haben keine Bedenken, so in die Saison zu gehen.“

Alles zum Thema Ismail Jakobs
  • Czichos, Meré oder Jakobs So schlagen sich die FC-Abgänge im Ausland
  • Transfer-Ansage nach Lizenz-Erteilung Keller: 1. FC Köln auf „nennenswerte Erlöse angewiesen“
  • Ex-FC-Profi Ismail Jakobs begrüßt „Steffen Baumgart in Monaco“
  • Klub von Ex-FC-Juwel Ismail Jakobs AS Monaco meldet Massen-Corona-Ausbruch
  • „Könnte sein, dass Bewegung reinkommt“ Machen zwei FC-Talente den Winter-Abflug?
  • Das FC-Jahr in Zahlen Alle Torschützen und Dauerbrenner – so weit lief Skhiri
  • „Dann habe ich sicherlich Chancen“ Jakobs träumt vom DFB-Team – FC-Abgang „noch keine Minute bereut“
  • Voll-Flop wird zum Überflieger Winter-Bilanz: So schlagen sich die FC-Abgänge bei ihren neuen Klubs
  • So schlagen sich die Köln-Neuzugänge Transfer-Noten: Für diesen FC-Deal gibt es eine Eins
  • „Ihm fehlt die Ernsthaftigkeit“ Ex-FC-Trainer Funkel knallhart: Jakobs-Abgang kein Verlust

Klingt, als hätten sich die Spekulationen um eine Rückkehr von Freiburgs Dominique Heintz (27) und eine Verpflichtung von Baumgarts früherem Paderborner Verteidiger Luca Kilian (21, FSV Mainz 05) fürs Erste erledigt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.