Fans feiern FC-Coach Herr Funkel, bekommen Sie doch Lust aufs Weitermachen?

Neuer Inhalt (2)

Friedhelm Funkel gibt an der Seitenlinie Vollgas. Wie hier beim 3:2-Sieg des 1. FC Köln in Augsburg am Freitag (23. April 2021).

Köln – Der 1. FC Köln kann wieder gewinnen. Unter Friedhelm Funkel (67) holten die Geißböcke sechs Punkte aus drei Partien – drei Spieltage vor Schluss ist der Glaube an die Rettung wieder riesig. Bekommt Funkel, der sich nach Saisonende eigentlich wieder in die Rente verabschieden will, da nicht Lust auf mehr?

  • 1. FC Köln unter Friedhelm Funkel zurück in der Erfolgsspur
  • FC-Fans feiern den Trainer im Netz
  • EXPRESS fragt Funkel, ob er doch noch weitermachen will

Friedhelm Funkel als Jesus und Hennes Weisweiler

In den sozialen Netzwerken beweisen die Fans des 1. FC Köln aktuell wieder ihre Kreativität, dort wird Coach Funkel nach seinem nächsten Dreier schon als Jesus und Hennes Weisweiler gefeiert. Fotomontagen machen es möglich:

ARD-Moderatorin Anne Will (55) twitterte nach dem 3:2-Erfolg beim FC Augsburg: „Leg mich fest. Wir werden Meister.“

Mit Friedhelm Funkel macht der FC endlich wieder Spaß! Auch wenn der Klassenerhalt natürlich längst nicht eingetütet ist und Köln weitere Siege braucht. Der Trainer-Oldie selbst geht in seiner Feuerwehrmann-Rolle voll auf, ist an der Seitenlinie mit Feuer dabei. 

Friedhelm Funkel: „Möchte kein ganzes Jahr mehr machen“

EXPRESS fragte deswegen nach: Herr Funkel, bekommen Sie doch noch Lust aufs Weitermachen?

Aber der 67-Jährige bleibt dabei: „Nein, ich möchte einfach kein ganzes Jahr mehr machen. Ich merke die Belastung schon. Es war alles von null auf hundert in einer Woche. Ich bin zwar fit, aber das möchte ich mir nicht noch ein ganzes Jahr zumuten.“ Nach Saisonende ist wieder Trainer-Rente angesagt. 

Funkel erzählt: „Ich überprüfe immer meinen Puls. In Augsburg hatte ich vor dem Spiel einen Puls von 59, das ist wirklich gut. Im Spiel steigt der natürlich an, aber direkt nach Anpfiff kann ich mich auch schnell wieder erholen. Ich habe fast den ganzen Rückflug über geschlafen.“

Klassenerhalt mit 1. FC Köln als krönender Abschluss für Friedhelm Funkel

Auch für den Kölner Coach ist nach der anstrengenden englischen Woche Erholung gefragt. Sein Ruhe-Rezept: „Mittags lege ich mich anderthalb Stunden hin. Das hilft mir, den Tank so schnell wie möglich wieder aufzuladen. Aber dennoch sollte man das alles nicht unterschätzen in meinem Alter. Das ist jetzt in den sechs Wochen alles zu verarbeiten, aber nicht noch einmal für eine komplette Saison.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Sportboss Horst Heldt (51) wird keinen Versuch unternehmen, seinen Trainer umzustimmen: „Friedhelm hat seinen Plan klar zum Ausdruck gebracht, dabei bleiben wir.“ Eigentlich war Funkels Karriere ja bereits mit seiner Entlassung bei Fortuna Düsseldorf im Januar 2020 beendet gewesen. Nur die Corona-Krise, die seine Reisepläne durchkreuzte, brachte ihn noch mal zurück in die Bundesliga.

Und fest steht: Einen schöneren Abschluss als den Klassenerhalt mit dem FC kann sich Funkel gar nicht vorstellen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.