+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

FC-Verteidiger humpelte vom PlatzHorn-Diagnose da – Belohnung für Doppel-Sieger

Neuer Inhalt (2)

Jannes Horn musste am Freitagabend (23. April 2021) auf dem Weg in die Kabine von Mannschaftsarzt Paul Klein (l.) und Physio Christian Osebold gestützt werden.

von Martin Zenge (mze)

Augsburg/Köln – Der 1. FC Köln feiert den zweiten Sieg in Folge, musste sich nach dem 3:2 beim FC Augsburg aber um Jannes Horn (24) sorgen. Der Linksverteidiger humpelte am Freitagabend (23. April) vom Platz. Das sah schwer nach einem vorzeitigen Saisonende für Horn aus – doch Samstagvormittag gab es Entwarnung!

  • 1. FC Köln gewinnt 3:2 beim FC Augsburg
  • Jannes Horn muss verletzt raus
  • Linksverteidiger droht keine lange Pause

Die 62. Minute in der Augsburger WWK Arena war für den 1. FC Köln gleich doppelt bitter: Ruben Vargas erzielte den 2:3-Anschlusstreffer, der die Geißböcke bis zum Schluss zittern ließ. Und Abwehrmann Horn krümmte sich derweil mit Schmerzen auf dem Rasen.

Jannes Horn: MRT-Untersuchung brachte Entwarnung

Der gebürtige Braunschweiger, der sich unter Friedhelm Funkel (67) zurück in die Stammformation gekämpft hat, war kurz vor dem Gegentreffer ohne Einwirkung eines Augsburgers ausgerutscht – für ihn ging es nicht weiter. Horn, der durch Noah Katterbach (20) ersetzt wurde, konnte nicht mehr auftreten und musste auf dem Weg in die Katakomben von zwei Betreuern gestützt werden.

Neuer Inhalt (2)

Kölns Jannes Horn wurde am Freitag (23. April 2021) in Augsburg zunächst noch auf dem Platz behandelt. 

Der Linksverteidiger hatte aber Glück im Unglück: Eine MRT-Untersuchung am Samstagvormittag brachte Entwarnung – Horn hat sich keine strukturelle Verletzung zugezogen und kann wohl Mitte der Woche wieder trainieren. Coach Funkel zum EXPRES: „Es ist nichts Schwerwiegendes.“ Am Freitagabend hatte der FC zunächst nur erklärt, Horn habe sich am Hüftbeuger verletzt.

Sein Ausrutscher machte für Augsburg die Tür zum zweiten Tor ganz weit auf. Die Hausherren nutzten die Gunst der Stunde und dachten gar nicht daran, den Ball ins Aus zu spielen.

Marius Wolf: Kein Vorwurf an den FC Augsburg

Kölns Marius Wolf (25) machte dem FCA allerdings „keinen Vorwurf, dass sie weitergespielt haben, das hätten wir auch getan“. Er kritisierte vielmehr das eigene Abwehrverhalten: „Wir hatten danach noch die Chance, das zu verteidigen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Am Ende durften sich Wolf & Co. aber nicht nur über den knappen Sieg, sondern auch über eine Belohnung von Coach Funkel freuen. Denn der erwartet seine Doppel-Sieger erst am Dienstagvormittag zur nächsten Trainingseinheit am Geißbockheim. Am Samstag dürfen die Profis individuell auslaufen, Sonntag und Montag ist jeweils frei. Die Erfolge gegen Leipzig und Augsburg haben immens viel Kraft gekostet!