FC-Gruselkick in Augsburg Kölner in der Einzelkritik: Eine Sechs, zwei Zweien

Neuer Inhalt (2)

Benno Schmitz wurde nach nicht mal einer halben Stunde gelb-rot-gefährdet ausgewechselt.

Köln – „Es geht nicht um Schönspielerei“, hatte Markus Gisdol (50) vor Kölns Auswärtsspiel in Augsburg gesagt. Wie recht er doch hatte....

Zähe, alles andere als schön anzusehende 86 Minuten dauerte es, bis Joker Anthony Modeste (32) den FC in Augsburg in Führung brachte. Doch Philipp Max (26) glich postwendend aus. 1:1 – dieser Grusel-Kick hatte auch nicht wirklich einen Sieger verdient.

Schlimmer Abend für Benno Schmitz

Hier kommen die Noten der FC-Profis zum Unentschieden in Augsburg.

Alles zum Thema Ismail Jakobs

Timo Horn 2
Verursachte in seinem 150. Bundesliga-Spiel einen völlig unnötigen Elfer, parierte diesen gegen Niederlechner aber glänzend. Rettete ohnehin mehrfach bärenstark.

Kingsley Ehizibue 3
Zielgenaue Flanke auf Jakobs, die dieser nicht nutzen konnte. Leitete mit einer weiteren Flanke die Führung ein. Defensiv ohne größere Probleme.

Toni Leistner 2
Gegen die kampfbetonten Augsburger genau in seinem Metier. An ihm war kein Vorbeikommen: 100 Prozent Zweikampfquote.

Rafael Czichos 3
Perfekte Rettungstat zu Beginn gegen Niederlechner. Beachtlich, wie präsent er nach seiner langen Pause bereits ist – auch wenn hier und da noch das Timing fehlte.

Benno Schmitz 6
Verwarnt nach ungeschicktem Einsteigen an der Seitenlinie. Nach weiterem Foul gegen Sarenren Bazee ganz früh raus. Ein Auftritt zum Vergessen.

ab 28. Katterbach 3
Nach schwierigen Wochen wird er wieder stabiler. Konnte gegen Sarenren Bazee nicht alles verhindern, machte aber eine deutlich bessere Figur als Schmitz.

Ellyes Skhiri 5
Schwache Zweikampfquote, mit einem dämlichen Foul vor dem eigenen Strafraum. Womöglich ein wenig überspielt. Zur Pause raus.

ab 46. Höger 3

Sammelte seine ersten Bundesliga-Minuten seit dem 22. Februar. Half, den FC nach einer schwachen ersten Halbzeit zu stabilisieren.

Jonas Hector 4
Holte sich am Ende gefrustet Gelb ab – das passte. Viel unterwegs und damit beschäftigt, Löcher zu stopfen. Impulse konnte er dem FC-Spiel jedoch kaum geben.

Florian Kainz 3
Ein Schuss über den Kasten kurz vor der Pause war seine erste Aktion. Taute aber in der zweiten Halbzeit auf. Wenn einer mal eine Idee hatte, dann er. Verlor aber Max vor dem Ausgleich aus den Augen.

Mark Uth kaum zu sehen

Mark Uth 5
Ungewöhnlich unsichtbar – bis er Gelb wegen Meckerns sah. Wirkte nicht bei 100 Prozent.

ab 71. Rexhbecaj –

Tauchte frei im Strafraum auf, fand Cordoba jedoch nicht.

Ismail Jakobs 4
Verpasste erst per Kopf, dann per Grätsche die Führung. Über seine Seite ging nichts, zeigte keinen seiner gefährlichen Tempoläufe. Kopfball-Vorarbeit zum 1:0.

Hier lesen Sie mehr: Alexander Wehrle zum FC Schalke 04? Das ist dran an den Gerüchten um den Finanzchef des 1. FC Köln

Jhon Cordoba 4
Schmiss sich in unzählige Zweikämpfe. Im Strafraum gab es für ihn aber nichts zu holen, wurde nicht von seinen Mitspielern eingesetzt. Mit Schmerzen, weil Jedvaj auf seinen linken Knöchel gefallen war, ausgewechselt. 

ab 82. Modeste –

Musste sich lange gedulden – und traf dann eiskalt mit links von der Strafraumgrenze.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.