+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

Niederlande-GeheimtippWarum Utrecht viel schöner ist als Amsterdam

Die Universitätsstadt Utrecht lockt mit ihren malerischen Kanälen jährlich viele Besucher an.

Die Universitätsstadt Utrecht lockt mit ihren malerischen Kanälen jährlich viele Besucher an.

Lust auf einen Städtetrip in die viertgrößte Stadt der Niederlande? Hier kommen die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Utrecht.

von Pauline Acker (undefined)

Zentral im Landesinneren der Niederlande befindet sich die mittelalterliche Stadt Utrecht, die über eine bedeutende Universität, Fachhochschule sowie Musikhochschule verfügt.

In den letzten Jahren hat sich Utrecht zu einem wahren Insidertipp unter Städteliebhabern gemausert. Manche sagen der Stadt sogar nach, dass sie besser als Amsterdam ist. Ob das stimmt? Finden wir es doch gemeinsam heraus!

Egal, ob einzigartige Grachten, historischer Domturm oder herrlich duftende Blumenmärkte: Hier kommen die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Utrecht, die du gesehen haben musst.

Alles zum Thema Holland

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten Utrechts im Überblick:

  1. Domturm
  2. Domkirche
  3. Nijntje Museum (Miffy)
  4. Oudegracht
  5. Blumenmarkt Janskerkhof
  6. Máximapark
  7. Twijnstraat
  8. Botanischer Garten
  9. Rietveld-Schröder-Haus
  10. Multikulturelles Lombok

1. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Domturm

  1. Beste Reisezeit: Ganzjährig
  2. Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 17 Uhr
  3. Eintrittspreise: Personen ab 12 Jahre 12,50€, Kinder 4 bis 12 Jahre 7,50€, Kinder bis 3 frei

Unsere Reise zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Utrecht beginnt mit dem Wahrzeichen der Stadt. Der denkmalgeschützte, gotische Domturm (Domtoren) aus dem Jahr 1382 ist von der ganzen Stadt aus zu sehen und hat schon dem ein oder anderen Besucher bei der Orientierung geholfen. 

Insgesamt misst der beeindruckende Turm eine Höhe von 112 Metern und ist damit nicht nur das höchste Gebäude Utrechts, sondern zugleich der höchste Kirchturm der gesamten Niederlande. Jeden Samstag von 11 bis 12 Uhr und von April bis November auch freitags von 12.30 bis 13.30 Uhr erklingt das Carillon des Domturms und verzückt die Besucher der Stadt mit einem wunderschönen Glockenspiel.

Wer den Turm nicht nur von außen, sondern auch von innen bestaunen möchte, kann dies bei einer einstündigen Führung machen. Nachdem hier die 465 Treppenstufen erklommen wurden, wird die Anstrengung mit einem wunderschönen Ausblick über Utrecht belohnt. 

Spartipp: Lust die spannende Domführung mit einem Besuch im Museum für mechanische Musikinstrumente, dem Museum Speelklok, zu verbinden? Dann sparst du mit dem Kombi-Ticket Geld! Personen ab 12 Jahren zahlen hier nämlich nur 20 €, Kinder ab 4 Jahren nur 11,50 €.

Auch interessant: Freizeitparks in Holland: Top 12 für Kinder und Erwachsene

Der beeindruckende Domturm misst 112 Meter und ist das Wahrzeichen der niederländischen Stadt Utrecht.

Der beeindruckende Domturm misst 112 Meter und ist das Wahrzeichen der niederländischen Stadt Utrecht.

2. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Domkirche - St. Martins Kathedrale

  1. Beste Reisezeit: Ganzjährig
  2. Öffnungszeiten: Ganzjährig von Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr, samstags 11 bis 15.15 Uhr, sonntags 12.30 bis 16 Uhr. Von November bis März schließt die Kirche wochentags um 16 Uhr.
  3. Eintrittspreise (Führung): Personen ab 12 Jahre 7,50€, Kinder 2€

Unmittelbar neben dem auffälligen Domturm, mitten im Domviertel, steht die ebenso denkmalgeschützte, gotische Domkirche. Die wunderschöne Kirche wurde im 13. Jahrhundert zu Ehren des Heiligen Martin erbaut und diente als Kathedrale für den Bischof von Utrecht. Bis zur Reformation im 16. Jahrhundert war die Domkirche römisch-katholisch, danach protestantisch. 

Einst waren der Domturm und die Domkirche tatsächlich verbunden, bis 1674 ein Wirbelsturm die beiden Gebäude voneinander entzweite. Heute bemühen sich einige Parteien um eine Wiederherstellung des Kirchenschiffs.

Das Innere der Kirche kann ganzjährig kostenlos besichtigt und bestaunt werden. Wer sich darüber hinaus für die atemberaubende Domkirche interessiert, kann gegen eine kleine Gebühr eine etwa einstündige Führung buchen.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf dem Domplatz:

Wer nach der Turmbesteigung und Kirchenbesichtigung mal so richtig durchschnaufen möchte, ist im Klostergarten richtig aufgehoben!

Zwischen der Domkirche und dem Academiegebouw der Universität gelegen wartet die idyllische Oase voller Blumen und Kräuter darauf, von ruheliebenden Besuchern erkundet zu werden. Der aus dem 15. Jahrhundert stammende mittelalterliche Garten zählt zu den schönsten Innengärten der Niederlande und wurde vor Kurzem neu eingerichtet. Während ein Kreuzgang den Garten umgibt, befindet sich in der Mitte ein Springbrunnen mit der Figur des schreibenden Hugo Wstinc.

Direkt neben der Domkirche wartet eine grüne Oase: der mittelalterliche Klostergarten von Utrecht.

Direkt neben der Domkirche wartet eine grüne Oase: der mittelalterliche Klostergarten von Utrecht.

Unter dem Domplatz befindet sich eine weitere historische Attraktion: Das DOMunder. Wer noch tiefer in die 2.000 Jahre alte Geschichte Utrechts eintauchen möchte, ist hier genau richtig! Mit einer speziellen Taschenlampe ausgerüstet gehen Besucher im DOMunder auf eine unterirdische Entdeckungsreise voller spannender Geschichten und archäologischer Schätze. Zudem erleben sie den verheerenden Sturm im Jahr 1674, der das Kirchenschiff der Domkirche zum Einsturz brachte und den Domplatz entstehen ließ.

Weiterer Tipp: Auf der „Domplein Highlight Tour“ können Besucher für nur 23,50€ die Highlights des Domplatzes, dem historischen Herzen von Utrecht, in vollen Zügen erleben. Inkludiert sind hier die Besteigung des Domturmes, der Rundgang in der Domkirche, wie auch die Ausgrabungsstätte von DOMunder. 

3. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Nijntje Museum (Miffy)

  1. Beste Reiszeit: Ganzjährig
  2. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
  3. Eintrittspreise: Erwachsene 7,50€, Kinder 7 bis 17 Jahre 7,50€, Kinder 2 bis 6 Jahre 11€,  Kinder unter 2 Jahre frei

Wer Utrecht mit Kindern entdecken möchte, darf auf keinen Fall das Nijntje Museum verpassen! 1955 hat Nijntje, der den meisten bestimmt eher als Hase Miffy bekannt ist, hier in Utrecht das Licht der Welt erblickt. Vom niederländischen Kinderbuchautor und Illustrator Dick Bruna erfunden, wurden inzwischen über 90 Millionen Kinderbücher von Miffy verkauft und in 40 Sprachen übersetzt.

Das Miffy Museum beherbergt zehn thematisch unterschiedlich gestaltete Räume, die nach den Miffy-Bilderbüchern gestaltet sind. Hier können Kinder in die Welt von Miffy und ihren Freunden eintauchen, auf Entdeckungstour im Miffy-Haus gehen oder auch Arzt- sowie Zoobesuche hautnah miterleben. Ein wahrer Spaß für Groß und Klein!

Weitere sehenswerte Museen in Utrecht:

  1. Centraal Museum
  2. Eisenbahnmuseum
  3. Museum Speelklok
  4. Museum Catharijneconvent

4. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Oudegracht

Grachten und Giebelhäuser - das kommt uns gleich in den Sinn, wenn wir an Holland denken. Wie gut also, dass man in Utrecht die berühmte Oudegracht findet! 

Der rund zwei Kilometer lange Kanal zieht sich quer durch die Innenstadt Utrechts und sorgt mit seinen alten Kaianlagen und den wunderschönen, traditionellen Giebelhäusern am Ufer für ein ganz besonderes Holland-Flair. Mit seinen zahlreichen Restaurants und Cafés, die mit unmittelbarem Blick auf das Wasser zum Verweilen einladen, wird Utrecht mit der Oudegracht wahrlich seinem Namen als „kleines Amsterdam“ gerecht. 

Wer an der Oudegracht ist, sollte zudem einmal bei Winkel van Sinkel, dem ältesten Kaufhaus der Niederlande vorbeischauen. Auch die Bäume, die die Oudegracht säumen, sind teilweise über 200 Jahre alt und damit ein besonderer Hingucker.

Die Oudegracht im Zentrum von Utrecht lockt mit traditionellen Giebelhäusern und schönen Cafés.

Die Oudegracht im Zentrum von Utrecht lockt mit traditionellen Giebelhäusern und schönen Cafés.

Oder wie wäre es mit einer Erkundungstour auf dem historischen Kanal, über den bereits die Utrechter Kaufleute im Mittelalter Handel getrieben haben? Dann nichts wie auf zu einer Grachtenfahrt! Alternativ können Besucher auch mit einem Tretboot, Ruderboot oder Kanu vorliebnehmen.

Weitere Tipps: Wunderschöne Kanäle prägen das Stadtbild Utrechts. Wer nicht genug von den Grachten bekommt, der kann zudem die Nieuwegracht besuchen, die parallel zur Oudegracht durch die Stadt verläuft. 

Wer Utrecht einmal von einer neuen Perspektive betrachten möchte, ist bei Trajectum Lumen genau richtig! Dabei handelt es sich um eine Entdeckungstour im Dunkeln, bei der täglich auf kunstvolle Weise Objekte, Gebäude, Straßen, Grachten und Brücken aus der Dunkelheit angeleuchtet und so hervorgehoben werden, an denen man sonst vielleicht vorbeigegangen wäre. Insgesamt dauert die komplette Route entlang der Lichtspur etwa 1,5 Stunden, bei der man auch einen großen Teil des historischen Zentrums entdeckt. Um 24 Uhr werden alle Lichter gelöscht.

Auch lesen: Campingplätze in Holland am Meer: Die 7 schönsten Orte

5. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Blumenmarkt Janskerkhof

Wofür ist die Niederlande bekannt? Richtig. Für ihre tollen Blumen! Kein Wunder also, dass sich jeden Samstag von 8 bis 17 Uhr der Janskerkhof im Stadtzentrum von Utrecht in einen herrlich duftenden Blumenmarkt verwandelt. Hier dreht sich alles um das Thema „Pflanze“: Egal, ob frische Blumen, Zimmerpflanzen, Gartenbäumchen, Blumenzwiebeln, Samen oder Pflanzenkübel - hier wird garantiert jeder fündig.

Schlender gemütlich über den Markt und nimm die bunten Farben und himmlischen Düfte auf. Vielleicht findest du auch die ein oder andere Pflanze für Ihr Zuhause oder ein Mitbringsel für die Liebsten.

Weiterer Tipp: An der Oudegracht, zwischen Zakkendragersteeg und Bakkersteeg, findet samstags zeitgleich ein weiterer Blumenmarkt statt, der die Straße in ein wunderschönes Blumenmeer verwandelt.

6. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Máximapark

Eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Utrecht ist der Máximapark. Im Westen Utrechts, in Leidsche Rijn, liegt die 300 Hektar große Grünanlage und lockt mit ihren zahlreichen Möglichkeiten an der frischen Luft: Hier warten unter anderem 15 Sport- und Spielgelegenheiten, 120.000 Bäume, sechs Restaurants, ein Skulpturenpark, wie auch ein japanischer Garten auf die nächsten Besucher.

Oder wie wäre es mit einer lustigen Schatzsuche auf dem Eulenpfad? Individuell auf das Alter der Kinder und die Jahreszeit abgestimmt, kommt hier garantiert keine Langeweile auf!

Weitere märchenhafte Ausflüge in der Umgebung von Utrecht:

  1. Schloss Kasteel de Haar
  2. Schloss Zuylen
  3. Koppelpoort in Amersfoort

7. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Twijnstraat

Neben bunten Blumenmärkten, beeindruckenden Gebäuden und tiefen Gewässern hat Utrecht auch tolle Einkaufsmöglichkeiten zu bieten. Wer so richtig Lust auf eine ausgiebige Shopping-Tour hat, ist auf der Twijnstraat genau richtig! Mitten im Museumsviertel, am Ende der Oudegracht befindet sich die Straße, die zu einer der ältesten Einkaufsstraßen von Utrecht gehört.

Hier gibt es leckeren holländischen Käse, originelles Briefpapier sowie Kaffeespezialitäten, die du unbedingt einmal kosten musst!

Weitere Einkaufsmöglichkeiten: Wer noch mehr Shoppen möchte, der wird im Einkaufszentrum Hoog Catharijne garantiert fündig. Direkt hinter dem Bahnhofsvorplatz befindet sich das Einkaufsparadies, das 90 Geschäfte, von bekannten Modeketten bis hin zu kleinen Boutiquen, sowie über 30 Restaurants beherbergt.

Schon gewusst? Hoog Catharijne ist das erste Einkaufszentrum, unter dem man mit einem Boot oder Kanu hindurchfahren kann.

8. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Botanischer Garten

  1. Beste Reisezeit: März bis November
  2. Öffnungszeiten: März bis November täglich von 10 bis 16.30 Uhr
  3. Eintrittspreise: Erwachsene 8,50€, Jugendliche von 13 bis 17 Jahre 3,50€, Kinder bis 12 Jahre frei

Am Rand des „Science Parks“ liegt die nächste Sehenswürdigkeit Utrechts: Der Botanische Garten zählt zu den ältesten Universitätsgärten der Niederlande und ist um das Fort Hoofddijk aus dem 19. Jahrhundert herum angelegt.

Hier, in der grünen Oase, finden Besucher einige Stunden Erholung vom hektischen Trubel der Innenstadt. Plätscherndes Wasser, summende Insekten und wunderschöne Blumen und Pflanzen machen den Tag an der frischen Luft perfekt. Acht verschiedene Gärten können hier von den Besuchern während eines Aufenthaltes bestaunt werden. Dazu zählen zum Beispiel ein Steingarten, ein Bienenhotel sowie tropische Gewächshäuser. Ein Muss für Pflanzen-Fans und alle, die es werden wollen!

9. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Rietveld-Schröder-Haus

  1. Beste Reisezeit: Ganzjährig
  2. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 16 Uhr
  3. Eintrittspreise: Erwachsene 19€, Jugendliche von 13 bis 17 Jahre 10,50€, Kinder bis 12 Jahre 3€

Obwohl Utrecht oft eher mit ihrer historischen Altstadt in Verbindung gebracht wird, hat die Stadt auch moderne Architektur zu bieten.

Zum architektonischen Highlight Utrechts gehört das Rietveld-Schröder-Haus, das als Ikone der Kunstrichtung „De Stijl“ gilt und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Das Haus wurde 1924 nach einem Entwurf des niederländischen Architekten Gerrit Rietveld erbaut. Bezeichnend für die Kunstrichtung „De Stijl“ sind insbesondere die fließenden Übergänge zwischen Innen und Außen durch das Öffnen sonst geschlossener Fassaden, aber auch der Einsatz der Farben Rot, Blau und Gelb in Kombination mit weißen, grauen und schwarzen Elementen. 

Weitere sehenswerte Architektur in Utrecht:

  1. Bollendak am Hauptbahnhof „Utrecht Centraal“
  2. Universitäts-Campus
  3. Boekenkast Street Art auf der Mimosastraat

Hier geht's zu unseren anderen Reiseführern für die schönsten niederländischen Städte:

  1. Amsterdam
  2. Den Haag
  3. Maastricht
  4. Roermond
  5. Rotterdam
  6. Venlo

10. Sehenswürdigkeiten in Utrecht: Multikulturelles Lombok

Nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt endet unsere Reise zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Utrechts.

Hier, im Stadtteil Lombok, dem multikulturellen Herzen der Stadt, reiht sich in der Kanalstraat und ihren Seitenstraßen Geschäft an Geschäft. Dort können Besucher exotische Spezialitäten, dekorative Geschenke und Delikatessen erwerben: Von internationalem Käse über Brot, Gemüse und tropischen Früchten bis zu arabischen Lebensmitteln und handbemalter Keramik aus Nordafrika ist alles dabei.

Ursprünglich war Lombok ein multikulturelles Arbeiterviertel. Die meisten Gebäude stammen noch aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts. Das Viertel ist durch schmale Straßen und kleine, charakteristische Arbeiterhäuser gekennzeichnet. Mittlerweile sind in Lombok immer mehr hippe Bars, Restaurants und Wohnzimmercafés zu finden.