Ausflugs-TippDie romantischste Stadt der Niederlande – direkt hinter der Grenze

Auf dem Foto sieht man Maastricht und die Maas am Abend.

Maastricht ist ein beliebtes Reiseziel und zeichnet sich durch viele schöne Sehenswürdigkeiten aus.

Direkt an der Grenze zu Deutschland liegt das romantische Maastricht. Wir stellen die besten Sehenswürdigkeiten in Maastricht vor und geben Tipps für einen gelungenen Urlaub.

von Sarah Istel (sai)

Wer einen einzigartigen Urlaub machen will und dabei nicht um die halbe Welt fliegen möchte, ist in den Niederlanden super aufgehoben. Vor allem die Stadt Maastricht strotzt vor romantischem Charme und historischen Gebäuden, aber auch Draufgänger kommen hier auf ihre Kosten.

Aber was sollte man in Maastricht unbedingt gesehen haben? In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Maastricht und weitere hilfreiche Tipps für einen Urlaub in unserem schönen Nachbarland. 

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Maastricht:

  1. Maastricht Underground
  2. Buchhandlung in der Dominikanerkirche
  3. Platz Vrijthof
  4. St. Servatius Brücke
  5. Liebfrauenbasilika
  6. Rathaus und Marktplatz
  7. Stadtpark
  8. Bisschopsmolen
  9. Maas
  10. Brauerei Bosch

1. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Maastricht Underground

Der Maastricht Underground gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Maastricht, und das nicht ohne Grund: Das verwinkelte Höhlensystem unter der Stadt lädt zum Entdecken und Staunen ein. Die vielen unterirdischen Grotten und Festungsanlagen unter dem Sint Pietersberg dienten im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzbunker und bergen deswegen auch viel Geschichte.

Alles zum Thema Holland

Zu sehen sind die Höhlen unter dem Sint Pietersberg.

In den Höhlen unter dem Sint Pietersberg gibt es wunderschöne Wandmalereien. 

Mit einem Guide kann man den Underground sicher auskundschaften und spannende Informationen über die beeindruckenden Abbildungen an den Wänden erfahren. Etwa 30 Meter unter der Oberfläche gibt es auch eine Kathedrale, die man besuchen kann. Die Führungen gibt es auf verschiedenen Sprachen und der Eintritt für Erwachsene beträgt 9,50 Euro. 

Auch lesen: Niederlande Sehenswürdigkeiten: Die 10 besten Ausflugsziele

2. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Dominikanerkirche

Die Dominikanerkirche in Maastricht darf man bei einem Städtetrip auf keinen Fall missen. Bereits seit mehr als 200 Jahren ist sie nämlich kein normales Gotteshaus mehr, sondern wird auch für andere Zwecke genutzt: Beispielsweise als Karnevalssaal oder Schlangenhaus.

Seit 2006 befindet sich in der ehemaligen Kirche auch der Boekhandel Dominicanen. Hier kann man entspannt in Büchern aller Sprachen stöbern und später in der umgewandelten Chor-Ecke einen Kaffee trinken.

3. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Platz Vrijthof

Der Platz Vrijthof liegt im Herzen der Altstadt von Maastricht und ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein Highlight. Hier gibt es Open-Air-Veranstaltungen, Weihnachtsmärkte und vieles mehr. Die gemütlichen Cafés und Restaurants laden zum Entspannen ein und dazu gibt es einen atemberaubenden Ausblick auf den roten Turm der Johanneskirche sowie auf die Servatiusbasilika. 

Bei gutem Wetter kann man auch den Kirchturm der Servatiusbasilika besteigen und sich so einen guten Überblick über die Maastricht verschaffen. Der Platz Vrijthof ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Viele Stadttouren durch Maastricht starten auch von hier. 

Auch lesen: Campingplätze in Holland am Meer: Die 7 schönsten Orte

Der Vrijthof Platz in Maastricht.

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Maastricht zählt der Vrijthof.

4. Maastricht Sehenswürdigkeiten: St. Servatius Brücke

Eine weitere schöne Sehenswürdigkeit in Maastricht ist die St. Servatius Brücke. Sie ist die älteste Brücke in den Niederlanden und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sie wurde sogar auf niederländischen Geldmünzen abgedruckt und ist charakteristisch für die romantische Stadt.

Die St. Servatius Brücke stellt heute ein schönes und historisches Fotomotiv dar, eignet sich aber auch super für einen Spaziergang. Von der Brücke aus hat man einen guten Ausblick auf die Maas und kann von dem Wohnviertel Wyck zu der Altstadt schlendern. 

Auf dem Foto sieht man die St. Servatius Bridge in Maastricht am Abend.

Über die romantische St. Servatius Bridge gelangt man von Wyck zur Altstadt.

5. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Liebfrauenbasilika

In Maastricht wimmelt es nur so von historischen Gebäuden, und eins davon darf man auf keinen Fall verpassen: Die Liebfrauenbasilika. Sie beeindruckt durch ihren gotischen Stil, vor allem die Fassade und die Türme der Basilika sind sehr beeindruckend. 

Von außen ist sie eher schlicht, innen ist sie aber ausreichend verziert. Die Liebfrauenbasilika wurde schon im Jahr 1000 gebaut, was sie zum ältesten Gebäude der Stadt macht. Rund um die Basilika herum gibt es viele kleine Gassen und Läden, in denen man etwas bummeln gehen kann.

Auf dem Foto sieht man die Fassade der Liebfrauenbasilika in Maastricht.

Die Liebfrauenbisilika hat eine beeindruckende Fassade und gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Maastricht.

6. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Rathaus und Marktplatz

Eine der klassischsten Sehenswürdigkeiten ist und bleibt das Rathaus inklusive Marktplatz. Hier ist immer was los: Sei es der wöchentliche Markt oder einer der andern vielen Veranstaltungen. Auf der abgehenden Einkaufsstraße kann man auch gut shoppen gehen. Wer Trubel sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Auf dem Foto sieht man das Rathaus und den Marktplatz bei Nacht.

Das Rathaus und der Marktplatz in Maastricht sind immer einen Besuch wert.

7. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Stadtpark

Wer den Trubel auf dem Marktplatz eher meiden will und eine kleine Verschnaufpause sucht, sollte sich auf den Weg zum Stadtpark machen. Im Stadtpark von Maastricht kann man nämlich gemütlich am Fluss Jeker entlangschlendern oder ein Picknick auf der Wiese veranstalten.

Man kann hier auch gut das Wildleben beobachten: Vögel und Rehe treiben sich hier gerne herum und sind in ruhigen Stunden mit etwas Glück anzutreffen. Es gibt sogar eine Bärengrube, die heute ein Ausstellungsort ist.

Zu sehen ist ein See mit Enten im Stadtpark von Maastricht.

Im Stadtpark von Maastricht kann man gut spazieren gehen und sich entspannen.

8. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Bisschopsmolen

Die Bisschopsmolen in Maastricht gehören zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten. Die alte Wassermühle ist seit 2005 wieder im Betrieb und mahlt Dinkelmehl. Dieses wird beim Bäcker nebenan direkt weiterverarbeitet. Natürlich kann man sich hier mit diesen leckeren Gebäcken auch stärken und sie probieren.

Auf dem Foto sieht man die Bisschopsmolen in Maastricht.

Die Bisschopsmolen zählen zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Maastricht.

9. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Die Maas

Wer nach Maastricht fährt, wird auch die Maas sehen oder mal an ihren Ufern spazieren gehen. Sie bietet aber noch mehr: Man kann hier gemütliche Bootsfahren buchen, die einem eine andere Perspektive auf Maastricht geben und die besten Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. So sieht man die vielen historischen Brücken sogar von unten und erhält interessante Informationen.  

Auf dem Foto sieht man die Maas.

Auf der Maas kann man bei gutem Wetter kleine Bootstouren machen. 

10. Maastricht Sehenswürdigkeiten: Brauerei Bosch

Die Brauerei Bosch ist die noch einzige existierende Stadtbrauerei in Maastricht und somit eine wichtige Sehenswürdigkeit. Gebraut wird hier bereits seit 1785, im Jahr 1970 wurde sie jedoch stillgelegt. Heute kann man sie aber noch besichtigen und Führungen buchen, die über den Brauereiprozess aufklären. Im Anschluss kann man das Bier sogar probieren.

Weitere schöne Sehenswürdigkeiten in Maastricht

  1. Stokstraat
  2. Alte Stadtmauer
  3. Fort Sint Pieter
  4. Bonnefanten Museum

Hier geht's zu unseren anderen Reiseführern für die schönsten niederländischen Städte:

  1. Amsterdam
  2. Den Haag
  3. Roermond
  4. Rotterdam
  5. Utrecht
  6. Venlo

Die besten Tipps für einen Urlaub in Maastricht

Maastricht ist besonders an den Wochenenden sehr gut besucht. Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, sollte man seinen Urlaub also am besten auf einen Tag zwischen Sonntag und Donnerstag legen.

Auch das Thema Parken in Maastricht beschäftigt viele: Am besten parkt man etwas außerhalb auf einem P&R und fährt dann ein paar Stationen mit dem Bus, um sich die hohen Parkgebühren zu sparen. Generell lässt sich Maastricht von Deutschland aus aber auch sehr gut mit dem Zug erreichen: Von Köln oder Düsseldorf aus ist man in etwas mehr als zwei Stunden am Ziel und spart sich die Spritkosten.

Was kann man mit Kindern in Maastricht unternehmen?

In den Niederlanden kann man mit Kindern immer sehr gut Urlaub machen, und auch in Maastricht lassen sich einige Aktivitäten für die ganze Familie finden. Das Naturhistorische Museum Maastricht beispielsweise bietet auch extra ein Programm für Kinder an: Auf kindergerechten Exkursionen können die Kleinen Schmetterlinge, Skelette und andere Dinge erkunden.

Auch der Stadtpark bietet sich für Familienausflüge an. Hier können Kinder rennen und sich austoben, und es gibt sogar einen kleinen Tierpark, den man besichtigen kann.

Wie lange sollte man in Maastricht Urlaub machen?

Maastricht eignet sich prima für einen Städtetrip. Mindestens zwei Tage sollte man einplanen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen zu können, aber wenn Sie mehr Tage einplanen, wird Ihnen sicherlich nicht langweilig. Wenn Sie beispielsweise eine Woche Urlaub in Maastricht machen wollen, bietet es sich an, auch in den Nachbarregionen mal vorbeizuschauen.