„Take Me Out“ Jetzt sind die Frauen dran: Das gab's noch nie – beliebte Flirt-Show geht nächsten Schritt

Jan Köppen, Moderator von „Take Me Out“, schaut am 24. Februar 2022 in die Kamera.

„Take Me Out – Girls Girls Girls“: Die beliebte Datingshow auf RTL wird lesbisch. In neuen Sonderausgaben der Show werden Frauen Frauen daten.

„Girls, Girls, Girls“: Bald dreht sich alles um die Frauen! Nach den erfolgreichen schwulen Sonderausgaben der RTL-Dating-Show „Take Me Out“ wird es jetzt erstmals eine reine Frauen-Variante geben.

Darauf haben viele Fans der Show gewartet! „Take Me Out“ wird lesbisch. Endlich wird es auch eine reine Frauen-Variante geben: „Take Me Out – Girls, Girls, Girls“.

Das beliebte TV-Format ist eine Highspeed-Datingshow, die erstmals 2013 in Deutschland auf RTL ausgestrahlt wurde. Seitdem ist die Show nicht mehr aus dem Unterhaltungsprogramm wegzudenken. Neben vier XXL-Folgen im Sommer 2021 durften bei „Take Me Out – Boys, Boys, Boys“ auch erstmals schwule Männer an den Buzzer.

„Take Me Out“ wird lesbisch: Jetzt suchen Frauen ihre Traumfrau

Nun bietet die Datingshow also auch eine lesbische Variante. Dabei stehen flirtwillige lesbische Frauen am Buzzer, um sich ein Date mit ihrer potenziellen Traumfrau zu ergattern. Doch trotz der großen Frauen-Power wird auf einen Mann nicht verzichtet.

Alles zum Thema Take Me Out
  • „Take me out“ Kandidatin lässt Ralf Schmitz mit irrer Date-Story fassungslos zurück
  • „Take Me Out” Ex-Kandidaten im Publikum haben Überraschung für Ralf Schmitz
  • Nach „First Dates Hotel“ Dieter sucht die große Liebe: „Gerne auch im Fernsehen“
  • Flirtshow „Take Me Out“ Anmachspruch kommt bei Vanessa tatsächlich cool an
  • „Take Me Out“ Alkohol fließt in Strömen – Shirin schmiedet verheißungsvolle Pläne
  • Mann nach Sex verloren? „Take me Out“-Kandidatin Marie gesteht skurrile Date-Panne
  • Endlich! Auf diese Veränderung bei „Take Me Out“ haben die Fans gewartet
  • „Take me Out“ Kandidat zieht blank – mit der Reaktion hat er nicht gerechnet
  • „Take Me Out” Ralf Schmitz hat ausgeflirtet, sein Nachfolger steht jetzt fest
  • „Take Me Out” Jetzt liefert RTL das Special, auf das die Fans gewartet haben

Wie gewohnt wird „Take Me Out“-Moderator Jan Köppen den Kandidatinnen Runde für Runde auf den Zahn fühlen. Und auch die Regeln bleiben gleich:

„Take Me Out – Girls, Girls, Girls“: Das sind die Spielregeln

Eine mutige Frau stellt sich dem Urteil 30 lesbischer Single-Damen. Die Single-Ladys, die von der Kandidatin nicht angetan sind, können in drei Runden den Buzzer betätigen und damit freiwillig ausscheiden.

Bleiben am Ende der dritten Runde mehr als zwei Frauen im Spiel, wird der Spieß umgedreht: Dann darf die Kandidatin buzzern, bis ihre zwei Favoritinnen übrigbleiben.

Den beiden stellt sie daraufhin eine entscheidende Frage. Die mit der überzeugenderen Antwort kann die Kandidatin bei einem Date in der „Take Me Out“-Limousine besser kennenlernen.

„Take Me Out“: So kann man sich bewerben

Zunächst sind zwei Folgen der RTL-Datingshow mit lesbischen Frauen geplant. Nach Angaben von RTL laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Für „Take Me Out – Girls, Girls, Girls“ werden ab sofort auch flirtwillige Frauen gesucht, die an dem TV-Format teilnehmen wollen – ob als Buzzerin oder mutige Kandidatin. Bewerbungen sind unter RTL.de/bewerben möglich, sowohl für die „Girls, Girls, Gils“, als auch für die „Boy, Boys, Boys“-Ausgaben.

Am 26. Februar 2022 feierte die erfolgreiche Dating-Show die Ausstrahlung der 100. Folge in Deutschland. Wann genau die lesbischen Sonderausgaben ausgestrahlt werden, ist noch unklar. Bis dahin sind die aktuellen Folgen auf RTL und RTL+ zu sehen. (dc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.