„Sommerhaus“-Finale Lisha und Lou blamieren sich, Sieger-Paar steht endlich fest

Lisha und Lou Finale Sommerhaus

„Sommerhaus der Stars“: Lisha und Lou beim ersten Finalspiel.

Köln – RTL zieht seine Show das „Sommerhaus der Stars“ 2020 trotz Corona durch. Einzige Änderung: Statt in Portugal wurde in Bocholt im Westmünsterland gedreht.

In unserem Ticker erfahren Sie alle wichtigen Infos zum „Sommerhaus der Stars“ 2020 in der Übersicht.

Doch welche skandalträchtigen Teilnehmer sind dabei und welche Regeln gelten im Haus? Wo gibt es die Sendetermine in der Übersicht? Wer fliegt raus, wer zieht noch ein – und wer verkracht sich mit wem?

Eingezogen waren die Kandidaten bereits am 4. Juni 2020. Die erste Folge wurde am Mittwoch, 9. September, 20.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt. Am 1. November steigt das große Finale. Alle Folgen gibt es auch bei TVNOW.

„Sommerhaus der Stars“ – Finale: Lisha und Lou blamieren sich bei Allgemeinbildungs-Quiz

Update vom 1. November: Großes Finale im „Sommerhaus der Stars“ am Sonntagabend (1.11.) – und die Frage lautete: Welches Paar steht am Ende der elften Sendung als Sieger da und gewinnt 50.000 Euro? Lisha und Lou, Andreas und Caro, Diana und Michael oder Martin und Michaela?

Im großen Finale ging es nun darum, die Konkurrenz in den Spielen hinter sich zu lassen – und da stellten sich nicht alle gut an.

Beim Spiel „Ausgeliefert“ etwa mussten die Paare Begriffe zu bestimmten Oberbegriffen aufzählen. Wer zuerst fünf Fehler machte, musste das „Sommerhaus“ noch vor dem großen Duell am Ende verlassen. Schon beim Spiel „Richtig einlochen“ waren zuvor Michaela und Martin rausgeflogen.

„Oh nein, also wieder Wissen“, stöhnte Lisha, als sie die Spielregeln für „Ausgeliefert“ hörte. „Wir können da nur verkacken!“, meinte Lou. Und Lisha wiederum stellte klar: „Wir sind einfach alle hohl. Punkt.“

„Sommerhaus der Stars“ – Finale: Klare Sache beim Allgemeinbildungs-Quiz, Lisha und Lou fliegen raus

Und tatsächlich zeigte sich schon nach wenigen Augenblicken, dass es bei der Allgemeinbildung etwas hapert. Als sie die Hauptstädte der Bundesländer aufzählen mussten, wussten Lisha und Lou schon nach fünf Begriffen nicht mehr weiter. Lou wollte zwar noch „Mecklenburg-Vorpommern“ sagen, aber da wusste selbst Lisha, dass das nicht richtig sein kann.

Bei der Frage nach den sieben Totsünden fragten sie nur: „Was sind denn Totsünden?“. Und Italien bezeichneten sie als Nachbarland Deutschlands. Keine Frage: Diese Patzer kamen dem YouTuber-Pärchen teuer zu stehen. Sie konnten das Ruder nicht mehr rumreißen und mussten das „Sommerhaus“ verlassen.

„Gerechtigkeit“, war das Einzige, das Diana und Michael dazu einfiel. Die beiden standen sich im großen Finale nun Andreas und Caro gegenüber.

„Sommerhaus der Stars“ – Finale: Andreas und Caro gewinnen Finalspiel gegen Diana und Michael

Und wie kommentierte Lisha ihren Auszug? „Ich geb‘ den Finalisten gar nichts mit auf den Weg, weil die mir so scheißegal sind.“

Das dürfte denen auch herzlich egal gewesen sein. Bei „Gefällt dir, was du siehst?“ mussten die beiden Final-Pärchen letztlich mit Sandsäcken große Würfel aus einem Regal werfen und daraus im Anschluss ihr eigenes Pärchen-Foto puzzlen.

Nachdem Michael hier am Anfang zunächst ordentlich abräumte, verließ ihn das Glück und Andreas drehte richtig auf. Zusammen mit Caro erarbeitete er sich einen großen Vorsprung, der sie schon wie die sicheren Sieger erscheinen ließ. Diana und Michael kamen zwar noch einmal ran, doch am Ende holten sich Andreas und Caro Robens den Sieg beim „Sommerhaus der Stars“ 2020.

Den feierten sie mit dem Siegerkoffer und stürmischen Zungenküssen…

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 10: Neue Regel ändert alles, Chris und Eva fliegen raus

Update vom 25. Oktober: Als ob es im „Sommerhaus der Stars“ nicht schon genug Ärger unter den Bewohnern geben würde… Kurz vor dem Finale wird die Show von den Machern noch einmal heftig durcheinander gewirbelt – mit einer neuen Regel! Fünf Paare sind in Folge 10 (Sonntag, 25. Oktober, 20.15 Uhr bei RTL und auf Abruf bei TVNOW) noch dabei und kämpfen um 50.000 Euro.

Zwei von ihnen – Lisha und Lou sowie Diana und Michael – haben sich bereits vor einer Nominierung geschützt und stehen sicher im Halbfinale. Denken sie jedenfalls… Doch eine neue Regel durchkreuzt ihre Pläne.

Denn beim Spiel „Swingerparty“ sichert sich die Dame, die am schnellsten eine Rechenaufgabe löst nicht nur den Nominierungsschutz für sich und ihren Partner, sondern auch die Chance, ein bereits nominiertes Paar wieder zu „entsafen“. Klingt nach einem Jackpot!

Die Rechenaufgabe lautet: 456 - 72 + 189 - 666 : 2

Für alle, die keine Lust haben zu rechnen, haben wir das schon einmal erledigt. Nach Beachtung der goldenen Regel „Punkt- vor Strich-Rechnung“ lautet das korrekte Ergebnis „240“.

Während Michaela irgendwann genervt aufgibt, finden Eva und Caro nach langem Überlegen und Rumrechnen die richtige Zahl. Mit 6:48 Minuten gelingt dies Caro schneller. Heißt: Sie und Andreas dürfen ein anderes Paar entsafen.

Lisha ist geschockt, als sie davon erfährt. „Wer will mich hier verarschen?“, schimpft sie.

Lisha_Eva_23102020

Können sich überhaupt nicht leiden: Lisha (r.) und Eva sind im „Sommerhaus de Stars mehrfach aneinander geraten.

Eine Sache sollte sie allerdings beruhigen. „Wir nehmen euch auf keinen Fall“, sagt Caro zu Lisha und Lou.

Doch was sind solche Versprechen im diesjährigen Sommerhaus schon wert? Andreas jedenfalls will eine taktische Entscheidung treffen, Caro eher die emotionale. 

Unter Caros Tränen verkündet Andreas schließlich die Entscheidung: „Ganz klar eine taktische Entscheidung: Wir entsafen Lisha und Lou.“ Rumms! Damit hat keines der anderen Paare gerechnet – am wenigsten die Berliner Youtuber. 

Die beiden schimpfen: „Das ist so ekelhaft, wenn man merkt, wie Menschen wirklich sind. Sie sind zum größten Dreckhaufen mutiert. Der größte Abschaum, den ich jemals gesehen habe.“ Doch diesmal reichen nicht nur Worte, um Lishas und Lous Wut auszudrücken. 

Die beiden schnappen sich eine der Puppen, die im „Sommerhaus“ herumliegen und verwandeln sie in eine Vodoo-Puppe im Caro-Look. Zuerst verpassen sie ihr Caros exravagante Frisur – und setzen dann auch noch einen drauf.

Sommerhaus_Puppe_24102020

Lisha und Lou verpassen einer der „Sommerhaus“-Puppen den „Caro-Look“.

Lou schreibt mit Filzstift „Iron“ auf die nun freiliegende rechte Kopfhälfte der Puppe. Caro trägt das Wort als Tätowierung an der gleichen Stelle. Nur gut, dass die Mallorca-Auswanderin die Puppe (zumindest in Folge 10) nicht entdeckt. Denn sie kommt sich eh schon vor, „als ob ich meine Seele verkaufe“.

Andreas hingegen sieht alles ganz entspannt: „Es ist doch noch keiner rausgeflogen!“ Stimmt – Lisha und Lou sind nun aber wieder stark gefährdet.

Fehler in Spiel kostet Eva und Chris Final-Teilnahme

Denn zusammen mit Michaela und Martin sowie Eva und Chris geht es für das „Ghetto-Schnauzen“-Paar im Spiel „Meiner weiß mehr“ um alles. Ein Paar kann sich mit einem Sieg vor einer Nominierung schützen – für die anderen beide wird es ganz eng.

Mit Ruhm bekleckert sich bei dem Spiel allerdings kein Paar. Eigentlich müsste es in „Meiner weiß weniger“ umbenannt werden. Chris scheitert bei seiner Parade-Kategorie Fußball, Martin kann keinen einzigen Konsonanten nennen und Lou scheitert am indischen Ozean.

Letztlich weiß Martin am wenigsten nicht – und gewinnt das Spiel mit Michaela. Auch, weil Eva ein folgenschwerer Fehler unterläuft. 

Als ihr Chris Satzzeichen aufzählen muss, ruft sie ihm zu: „Womit endet ein Satz?“ Auch wenn ihr Liebster beteuert, das nicht gehört zu haben, handelt es sich hierbei um einen klaren Regelverstoß. Keine Gnade – Eva und Chris werden disqualifiziert. 

Heißt: Die beiden oder Lisha und Lou müssen das „Sommerhaus“ verlassen.

Und diesmal hält Caro ihr „hoch und heiliges“ Versprechen, die Berliner nicht zu wählen. Somit fliegen Eva und Chris raus – und Lisha hat alles, was sie sich gewünscht hat. Trotz des hinterhältigen „Entsafens“ der Robens. 

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 9: Zwischen Lisha und Eva fliegen die Fetzen

Update vom 18. Oktober: Nachdem Annemarie Eilfeld und Tim Sandt ihre Koffer packen mussten, geht das Drama im „Sommerhaus der Stars” in die nächste Runde.

Zwischen YouTuberin Lisha und Eva Benetatou ist die Stimmung mehr als angespannt. Evas Anblick kann Lisha offenbar nicht mehr ertragen und es fliegen die Fetzen. „Du wurdest gef***t und stehen gelassen und das ist dein größtes Problem!”, schreit Lisha sie an.

Eigentlich wollte sich die YouTuberin erst mit Eva anfreunden, um sie danach aus der Promi-WG zu werfen, doch damit ist die Blondine gescheitert. „Es ist sehr schwer, diese Taktik durchzuziehen, mir die Feinde zum Freund zu machen, weil ich habe innerlich wirklich so einen Abtörn auf Eva”, gibt sie noch offen zu.

Sommerhaus

Lisha kann ihre Wut nicht mehr zurückhalten und schreit Eva Benetatou an.

Wegen eines Missverständnisses gehen sich die zwei Frauen erneut an den Kragen: „Sie denkt, sie wäre die Königin der Welt. Dabei ist sie so asozial”, ist sich Eva sicher.

Plötzlich platzt der ganze Hass aus Lisha raus: Von „Ratte” bis „F***e” sind alle Beleidigungen dabei. Aus Eva und Lisha werden in diesem Leben keine Freundinnen mehr.

Doch damit nicht genug: Eva soll zuvor über anderen Promis abgelästert haben, um ihnen zu schaden. Das alles passt Lisha gar nicht. „Ein verlogenes Dreckstück”, schreit Lisha rum. Und weiter: „Du hast mir gar nichts zu sagen! Halt deine Fresse, sag ich dir!”

Die Situation eskaliert völlig, doch was sagen die anderen Promi-Paare dazu? Die meisten finden es respektlos und vollkommen daneben. Diana Herold platzt der Kragen und sie droht Lisha wegen ihres Verhaltens mit einer Nominierung. Doch eine Rauswahl findet in dieser Folge nicht statt.

„Sommerhaus der Stars“: Regeländerung könnte richtig Würze ins nächste Spiel bringen

Welches Paar dennoch am Rande des Auszugs steht, verrät das Stimmungsbarometer. Und dabei kommt raus, dass sich Lisha und Eva nicht einmal gegenseitig nominiert haben. 

Sommerhaus_Abhängen

Beim zweiten Spiel „Abhängen” holten sich Lisha und Lou den Sieg und sicherten sich vor der Nominierung.

Ist das etwa eine neue Strategie? „Das Stimmungsbarometer war super. So konnte ich Eva noch einmal an den Kopf knallen, dass ich sie nicht gewählt habe“, so Lisha. Die YouTuber würden lieber gegen die schwächsten Kandidaten im Finale antreten und das sind ihrer Meinung nach Eva und Chris.

Die Ex-„Bachelor”-Teilnehmerin ist jedoch nicht auf den Kopf gefallen und durchschaut sofort Lishas Strategie: „Wenn wir auf der Nominierungsliste stehen, ist Lisha die Erste, die uns wählt“, sagt Eva.

In Folge neun muss noch keiner der Bewohner das „Sommerhaus” verlassen. Nach den letzten zwei Spielen, bei denen sich Diana und Michael und Lisha und Lou den Nominierungsschutz holen, steht nun eine letzte Challenge in Folge zehn an.

Und eine neue Regel sorgt bereits für Aufregung in der Promi-WG. Wer das Spiel vor dem nächsten Auszug gewinnt, darf einem Paar den Schutz aberkennen. 

Es könnte also doch noch eng für ein bereits gesichertes Promi-Pärchen werden. Wer muss als Nächstes zittern?

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 8: Lou bringt Lisha mit einer Sache richtig auf die Palme

Update vom 11. Oktober: Dunkle Wolken am Pärchen-Himmel von Lisha und Lou? Das sonst so harmonische Duo kommt in Folge 8 des „Sommerhaus der Stars“ offenbar langsam an seine Grenzen. Der Ton untereinander wird rauer – besonders eine Äußerung von Lou bringt Lisha richtig auf die Palme.

Im Vier-Augen-Gespräch mit Chris sagt Lou: „Die sind eigentlich sehr ähnlich in ein paar Hinsichten, Einstellungen.“ Gemeint sind damit seine Lisha und Chris' Verlobte Eva. Als Lisha das erfährt, ist sie geschockt. „Du hast mich mit Eva verglichen? Wie kann man mich mit so nem Dreck vergleichen?“, schimpft sie. 

Generell läuft es für die beiden nicht richtig rund, seit Andrej und Jennifer in Folge 7 das Haus verlassen mussten. Auch beim Spiel „Einparken“ meckert Lisha über Lou – schließlich geben die beiden auf.

Damit wird es eng. Denn am Ende der Folge bleiben nur noch zwei Paare übrig, die nominiert werden können. Und Lisha und Lou bleibt nur noch eine Chance, sich durch einen Sieg in einem Spiel vor einer Nominierung zu schützen.

Geschafft haben das bereits Eva und Chris sowie Michaela und Martin. Durch ihre gute Leistung beim „Einparken“ konnten sich auch Diana und Michael sichern. Heißt: Im letzten Spiel vor der Nominierung – „Schlag mich steif“ – treten also nur noch drei Paare an. Annemarie und Tim, Caro und Andreas, sowie Lisha und Lou.

Im Dreikampf müssen die Paare als Hühner verkleidet Eier auf einem Kochlöffel durch einen Parcours balancieren, sind dabei aneinandergebunden. Zehn Eier müssen dann getrennt und das Eiweiß festgeschlagen werden.

Eine kurze Sekunde sorgt dabei für besonders großen Ärger. Lisha ist unsicher, ob auch Eigelb in die Schüssel darf und fragt während des Spiels bei ihrer Verbündeten Annemarie nach. Doch die ignoriert die Frage. Und die Nachfrage. Und noch eine Nachfrage. Schließlich gibt Tim den Tipp: Nur Eiweiß.

Kalkül von Annemarie? Oder war sie so konzentriert, dass sie die Frage nicht mitbekommen hat? Lisha jedenfalls ist sich sicher: „Jetzt weiß ich auf jeden Fall wer Freund und wer Feind ist.“

1732818

Dieses Spiel sorgt am Sonntag für Ärger: Lisha, Annemarie Eilfeld, Lou, Tim Sandt, Caro Robens und Andreas Robens (v.li.) müssen als Hühner verkleidet Eier auf einem Kochlöffel durch einen Parcours balancieren.

Und: Nur eine von beiden kann sich vor der Nominierung schützen – fällt die andere der einstigen Mitstreiterin in den Rücken?

Letztlich stellen sich Lisha und Lou als die größten Schaumschläger heraus – ihr Eischnee hält als erstes in der Schüssel. Lisha: „Es hat gut getan gegen Annemarie und Tim zu gewinnen. Dann hören die auch mal auf, sich für die Stärksten zu halten.“

Nun ist auch klar: Annemarie und Tim oder Caro und Andreas müssen das „Sommerhaus der Stars“ in Folge 8 verlassen.

Nur gut für die Robens, dass Andreas das Unheil schon kommen sah und sich mit Eva und Diana gut stellte. Deren Stimmen gehen somit mit großer Sicherheit an Annemarie und Tim. Auch die Robens wählen logischerweise die frühere DSDS-Kandidatin.

Tim hoffnungsvoll: „Ich gehe von einem engen 3:3 aus. Dann muss man fairermaßen sagen: „Wir haben es besser gemacht bisher, also sollten wir eigentlich drin bleiben. Aber wir gucken mal.“

Er wird enttäuscht. Denn auch Michaela und Martin wählen ihn und seinen „Hasen“. Sie sagen: „Ihr seid für uns die stärksten Konkurrenten. Deshalb wählen wir euch.“

Eine Begründung, die Annemarie nicht verstehen kann. „Es nervt, dass ich bei vielen Sachen immer nach Hause geschickt werde mit der Begründung: ‚Entschuldigung, ihr seid zu gut.“

An der Entscheidung ändert das jedoch nicht. Das „Sommerhaus der Stars“ ist in Folge 8 für Annemarie Eilfeld und Tim Sandt beendet.

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 7: RTL kommt Eva zur Hilfe und ändert eine wichtige Spielregel

Update vom 4. Oktober Die Rache der Eva B. Und plötzlich schlägt ihre große Stunde! Im „Sommerhaus der Stars“ hat Eva Benetatou viel einstecken müssen – jetzt kann sie zurückschlagen!

Denn beim Spiel „Reinen Wein einschenken“ erspielt sie sich einen Vorteil, der das Blatt komplett wenden kann. Oder besser gesagt: Die anderen erspielen ihr diesen Vorteil.

Während ihre Partner das Spiel vor dem „Sommerhaus“-Fernseher verfolgen, spielen die Frauen (nur Andreas Robens ist für sein Paar als Mann dabei) das Gruppenspiel. Alle sitzen an einem Tisch, müssen Fragen wie „Welchem Paar gönnst du den Sieg am wenigsten“ beantworten. Welches Paar am häufigsten genannt wird, dessen Vertreter am Tisch bekommt eine kleine Karaffe Wein eingeschenkt. Wessen Glas überläuft, bekommt einen Brief.

Einige der Männer, die im Haus zurückgeblieben sind, ahnen bereits Böses. Denn sie kennen das Spiel aus vorherigen Staffel und wissen: Bei wem das Glas überläuft, der ist vor einer Nominierung geschützt. Doch diesmal hat RTL noch eine weitere Überraschung parat. Und mit dieser Regeländerung im Vergleich zu den Vorjahren, hat keiner gerechnet.

Auch wenn Lisha ihre Verbündeten noch versucht an „Taktik“ zu erinnern, endet das Spiel erwartungsgemäß. Unter großem Zoff und Drama bekommt Eva eine Stimme nach der anderen – ihr Glas läuft über. Der Lohn: Nominierungsschutz und die Möglichkeit, ein Paar mit sofortiger Wirkung aus dem „Sommerhaus der Stars“ zu verbannen!

Bachelor Andrej Mangold ist sauer, weil er das Sommerhaus verlassen muss

Andrej Mangold muss das „Sommerhaus der Stars“ verlassen. Das schmeckt dem ehemaligen „Bachelor“ überhaupt nicht.

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 7: Eva schmeißt Andrej und Jenny aus der Show

Klar, dass sie Jennifer und Andrej wählt. Jennifer nimmt es logischerweise ohne Überraschung zur Kenntnis: „Das ist das Spiel, was soll ich dazu sagen. Wenn es so ist. Wenn Thema Größe, Kämpfergeist und Ehrlichkeit keine Rolle spielt, dann bin ich hier fehl am Patz.“

Die im Haus zurückgebliebenen Partner ahnen davon nichts – denn in der Sekunde, in der Evas Glas überlief, schaltete sich der Fernseher ab.

Dementsprechend fassungslos ist Andrej Mangold, als ihm mitgeteilt wird, dass er das Haus sofort verlassen muss. „Billige Nummer! Richtiger Bullshit! Super Spiel“, schimpften er und Jennifer. „Ekelhaft, da spucke ich drauf”, ergänzte Andrej. Die Wut der Gruppe richtet sich vor allem gegen die Sendungs-Macher und deren Regeländerung.

Annemarie ruft heulend: „Die Fragen waren alle auf sie abgestimmt!“ Doch die Entscheidung steht fest: Andrej und Jennifer müsse ausziehen.

Annemarie Eilfeld weint im Sommerhaus der Stars über Andrejs Aus

Annemarie Eilfeld kann nicht fassen, was im „Sommerhaus der Stars“ passiert ist.

Die zurückgekehrte Diana Herold: „Heute ist wirklich Gerechtigkeit passiert, auch wenn einige Parteien das nicht so erkenne können. Ich hoffe, sie können es im Nachhinein erkennen.“

Doch wer glaubt, dass mit dem Auszug Ruhe und Frieden ins „Sommerhaus“ einziehen, liegt falsch. Denn Lisha sieht sich auf einer „richtig wichtigen Mission“: Eva und Chris aus dem Haus zu kicken. Ihr Plan: Mit einer oscarreifen Schauspiel-Einlage das Vertrauen von Eva gewinnen – du ihr dann im geeigneten Moment das Messer in dem Rücken zu rammen.

Doch Eva scheint den Braten zu riechen… Die nächste Folge „Sommerhaus der Stars“ läuft am Sonntag (11. Oktober, 20.15 Uhr) auf RTL und auf Abruf bei TVNOW.

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 7: Lisha und Lou lüften fieses Pipi-Geheimnis

Update vom 3. Oktober: Na, wenn das die Mitbewohner wüssten... Das „Sommerhaus der Stars“ ist sowieso nicht gerade ein Luxus-Hotel – und jetzt schocken Lisha und Lou auch noch mit einem fiesen Pipi-Geheimnis. 

Beim Spiel „Lass mich nicht hängen“ in Folge 7 müssen die Show-Teilnehmer folgende Frage beantworten: „Wie viel Prozent der Deutschen pinkeln ab und zu in die Dusche? A: 35 Prozent oder B: 57 Prozent?“

Für die Youtuber ist die Sache ganz eindeutig. Das können nur 57 Prozent sein – laut ihren eigenen Erfahrungen. Lisha: Lisha: „Ich pisse immer in die Dusche, sogar hier im Haus.“ Und auch Lou ist sich bei dieser Antwort ganz sicher. 

Als das Signal für „falsche Antwort“ ertönt, ruft er: „Lüge! Alle pissen in die Schüssel!“ Außer Michaela. Sie sagt: „Also man bringt doch seinen Kindern schon bei, bevor sie in die Wanne gehen, nochmal aufs Klo, oder? Ich hoffe A. Bitte!“

Nur gut, dass sie Lisha und Lou bei deren Spiel nicht zuhören konnte. Die Youtuberin haut bei diesem Thema nämlich gleich noch ein fieses Pipi-Geheimnis raus. 

Sie erzählt: „Lou hat sogar einmal in die Badewanne gepisst und sich totgelacht, weil ich drin weitergebadet hab.“ Während er lacht, schiebt sie hinterer: „Und ich hatte so nen schlimmen Hautausschlag.“ 

„Sommerhaus der Stars” 2020 – Folge 6: Michaela schämt sich, ein Teilnehmer-Paar bekommt zweite Chance

Update vom 30. September: Dieses Spiel im „Sommerhaus der Stars“ sorgt für Fassungslosigkeit. Bei den Teilnehmern und den Zuschauern.

Dabei geht es um viel: Drei Paare (Andrej und Jennifer, Chris und Eva, Lisha und Lou) sind schon vor einer Nominierung geschützt, durch einen Sieg bei „Auf dem Kreuzweg“ kann sich ein Weiteres vor dem möglichen Rauswurf bewahren. Dafür müssen sie ein Kreuzworträtsel in luftiger Höhe lösen. Die Männer müssen die Frauen durch Muskelkraft und Seilzug hochziehen, diese die Buchstaben an die richtige Stelle der Wand setzen. So weit so gut – wären da nicht die fiesen Fragen.

„Wie peinlich ist denn das? Ich hab Geschwister, ich hab nen Vater, meine Tochter, Enkeltochter – ich schäme mich in Grund und Boden für so ne kacke!“, schimpft Michaela, nachdem sie und Martin das Spiel verzweifelt abgebrochen haben. Die beiden hatten nicht nur Probleme, das richtige Lösungswort zu finden, sondern auch ihre vermeintlichen Lösungen zu buchstabieren. 

Sommerhaus_Michaela_Martin_30092020

Michaela schämt sich für ihre Leistung beim Spiel „Auf dem Kreuzweg“. Michael versucht ihr gut zuzureden. 

Ein größerer Fauxpas ist wohl nur noch ihr französisches Wort für Fehltritt: „Foupart“. Martin hingegen ist voller „Exstase“ und fest davon überzeugt, dass dies die richtige Lösung für „Leidenschaft“ sei. Er meint allerdings „Ekstase“, richtig wäre aber sowieso „Passion“ gewesen. Die Robens lösen „Leidenschaft“ hingegen mit „Lustsau“. Auch sie lösen den „Fauxpas“ nicht – was Andreas Böses ahnen lässt. „Deine Mutter wird dich enterben. Dein Vater auch“, sagt er zu Caro. Ihre Eltern sind nämlich beide Französisch-Lehrer.

Auch Iris findet ihre Leistung mit Peter „vollpeinlich“. Lediglich Annemarie und Tim finden alle richtigen Lösungen – und erspielen sich so den Nominierungsschutz.

Klar ist: Am Ende der Folge muss ein Paar gehen. Wie erwartet trifft es die Nachrücker Iris und Peter Klein. Bei der Nominierung eskaliert die Lage allerdings – alle hauen auf Eva ein. 

Zuerst Andrej Mangold, dann Tim Sandt, schließlich platzt Lisha der Kragen. „Du bist eine Ratte. Du abartige Person, Alter!“, motzt sie. Auslöser war Evas klare Ansage zum Ende der Nominierung: „Wir haben das Recht, genauso wie ihr hier drin zu sein. Ich habe schon verstanden, wir sind hier nicht erwünscht. Aber wir werden trotzdem weiterhin hier bleiben. Wir werden nicht freiwillig gehen. damit unser Standpunkt schonmal geklärt ist. Ich möchte nicht mehr Angst haben, hier drin. Nicht mehr angegriffen werden.“

Sätze, die die starke Fraktion um Andrej Mangold, nicht nachvollziehen kann. Nach der Eskalation geht es Schlag auf Schlag – es wartet noch eine Überraschung auf die Kandidaten.

Sommerhaus_Eva_Iris_30092020

Iris Klein (r.) und Eva Benetatou müssen sich im „Sommerhaus der Stars“ voneinander verabschieden.

Denn ein Pärchen kommt plötzlich zurück in die Dorfvilla. Die Star-Bewohner scheinen jedoch alles andere als begeistert zu sein...

Weil Denise Kappès und Henning Merten freiwillig gegangen sind, können Diana Herold und ihr Micha zurück. „Wir wurden gekreuzigt und sind wieder auferstanden”, erzählt Michael bei dem Comeback.

Das Duo bekommt eine zweite Chance und will im „Sommerhaus” erneut mitmischen. Doch die Begrüßung fällt eher nüchtern aus.

Diana_Micha

Diana und Michael hatten sich ins Aus gespielt und dürfen nun zurück ins „Sommerhaus der Stars”.

„Ist halt kacke. Sie haben sich auf die falsche Seite gestellt, deswegen sind sie auch rausgeflogen”, klagt Jenny Lange. „Fassungslosigkeit trifft es am allerbesten”, ärgert sich auch Ex-„Bachelor” Andrej Mangold.

Bei so viel „Begeisterung“ ist der nächste Zoff zwischen den WG-Bewohnern vorprogrammiert. 

Doch während die einen geschockt sind, freut sich Eva Benetatou, so sehr, dass sie sogar in Tränen ausbricht.

Nach dem Auszug des Mallorca-Paares hatte die Düsseldorferin sogar darüber nachgedacht, das Haus zu verlassen. Die anderen Bewohner hätten sie völlig fertiggemacht.

Was alles noch ans Licht kommt und wie Micha und Diana sonst noch so empfangen wurden, erfahren Sie am Mittwochabend ab 20.15 Uhr bei RTL und TVNOW

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 5: Ein Paar verlässt die Show freiwillig

Update vom 27. September: Bäumchen wechsle dich im „Sommerhaus der Stars“! Während für die Robens der größte Alptraum einzieht, schmeißt ein anderes Paar freiwillig hin. 

Denise Kappés und Henning Merten verkünden in der fünften Folge (Sonntagabend, 20.15 Uhr, RTL) ihren Ausstieg – die Influencerin ist mit ihren Kräften am Ende. „Ich kann das nicht mehr. Ich will auch nicht nur hier sitzen und ne Fresse ziehen und schlechte Laune haben“, so Denise. 

Und weiter: „Mit geht es körperlich auch echt nicht gut. Ich muss hier auch aus diesem Haus raus.“ Zum Leidwesen ihres Verlobten, der gerne weiter gekämpft hätte. Sichtlich enttäuscht nimmt er die Entscheidung seiner Liebsten zur Kenntnis. 

Sommerhaus_Denise_Henning_27092020

In Folge 5 des „Sommeraus der Stars“ sind Henning Merten und Denise Kappés am Ende ihrer Kräfte. Sie steigen freiwillig aus.

„Mich zieht das mit runter, da kann ich nicht mehr standhalten. Klar bin ich traurig, aber was soll ich machen, wenn sie sich nicht mehr wohl fühlt“, so der bedröppelte Henning.

Doch Denise hat ihre Gründe. Zum einen vermisst sie ihr Kind, zum anderen hat sie Angst, sich selbst zu verlieren. Den anderen Kandidaten erklärt sie: „Ich habe das ganze Format unterschätzt und habe das Gefühl, ich werde hier drin zum schlechten Menschen, weil ich in Sachen reingezogen werde, wo ich gar nicht hinmöchte. Ich möchte niemanden verletzen und wehtun. Das bin ich nicht. Ich verliere mich hier auch selber.“

Doch vor der Verkündung war ein anderes Paar bereits eingezogen: Katzenberger-Mutti Iris Klein mit ihrem Mann Peter. Ein Alptraum für Caro und Andreas Robens, die nach eigenen Aussagen keine guten Erfahrungen mit Iris gemacht haben.

Sommerhaus_Iris_Peter_27092020

Neuankömmlinge im „Sommerhaus der Stars“: In Folge 5 ziehen Iris und Peter Klein ein.

Andreas: „Die haben einen Lebenstraum zerstört. Es ging um ein Restaurant, das wir hatten. Wo sie und die beste Freundin von Caro sich das Restaurant unter den Nagel gerissen haben.“

Seine Meinung über Iris: „Ich habe noch nie so eine intrigante, hinterhältige und verlogene Frau gesehen, wie Iris Klein.“

Und Iris? Die hält sich diesbezüglich vorerst bedeckt, kündigt aber vor dem Einzug an: „Wenn die alle so sind wie ich – das gibt Mord und Totschlag.“ Zumindest Zoff ist da wohl vorprogrammiert. Und der kommt auch. 

Und das, obwohl es eh noch richtig brennt im „Sommerhaus“. Eva und Chris stehen weiterhin im Abseits – die Lästereien der anderen werden immer fieser. 

„Ich gehe auch!“, droht Eva bereits, doch ihr Verlobter kann sie davon abhalten. Sein Plan: Nicht auf die Provokationen eingehen, Spiele gewinnen, sich vor der Nominierung schützen – und im richtigen Moment zurückschlagen.

Das erste Spiel der Folge – Dusch-Karaoke – gewinnen aber „ausgerechnet“ Andrej und Jennifer. Sie sind somit vor einer Nominierung geschützt.

Beim zweiten Spiel „Das liegt mir auf der Zunge“ müssen die Kandidaten Gegenstände erkennen – durch Ablecken mit ihrer Zunge. Bei dem ein oder anderen wird zwar mehr geküsst als erleckt, am Ende stehen die Sieger aber fest: Lisha und Lou. 

Auf der Abschussliste ganz oben landen in dieser Woche – auch weil einige schon geschützt sind – Iris und Peter. In Folge 5 wird aber niemand rausgeworfen. Somit bleibt ihnen doch die Möglichkeit, sich in weiteren Folgen vor einer Nominierung zu schützen.

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 4: Ein paar nach Notarzt-Einsatz eliminiert

Update vom 23. September: So schnell wird aus einem Kinderspiel bitterer Ernst! Beim „Sommerhaus der Stars“ kämpfen die Teilnehmer in jeder Show in verschiedenen Spielen um den Sieg – wer diesen erringt, schützt sich vor einer Nominierung durch die Konkurrenz. Doch das Spiel „Tierisch blind“ in Folge 4 (Mittwoch ab 20.15 Uhr bei RTL und auf Abruf bei TVNOW) endet auf dramatische Art und Weise. Einer der Teilnehmer landet anschließend im Krankenhaus.

Das Spiel ist bereits aus vorherigen Staffeln bekannt. Dabei müssen die Männer blind und in einem Tierkostüm von ihren Partnerinnen durch einen Hindernisparcours gelotst werden und am Ende mit einem Knüppel eine herzförmige Piñata zerschlagen.

„Hau drauf, hau drauf!“, schreit Diana Herold ihrem Michael zu. Nur, dass der nicht die Piñata trifft, sondern Tim Sandt (Partner von Annemarie Eilfeld) mit seinem Knüppel voll eins auf den Kopf gibt!

Der Getroffene sackt sofort zusammen! Annemarie eilt ihrem Partner zur Hilfe, schubst Michael zur Seite.

Denise Kappés ahnt Böses, schluchzt: „Er hat ihn richtig K.O. geschlagen. Ich hoffe er ist nicht tot.“ Sofort fährt der Notarzt vor und kümmert sich um den ausgeknockten Tim. Kurz bevor er ins Krankenhaus gebracht wird, gibt er sich aber kämpferisch. Annemarie berichtet: „Ich hätte mitgedurft, aber Tim hat gesagt, nur weil er ins Krankenhaus muss, gibt er nicht auf.“

Diana_Michael_23092020

Alle Entschuldigungen nützen nichts: Michael und Diana haben sich ins Aus gespielt.

Die Schuldige ist schnell ausgemacht. Andreas Robens: „Michi trifft keine Schuld. Seine Frau schon.“ Keine guten Voraussetzungen für das Paar, das auf der virtuellen Nominierungsliste eh schon ganz weit oben steht.

Und dann rutscht ihnen auch noch ein verhängnisvoller Satz raus: „Wir mussten gewinnen.“ Daraufhin rastet Annemarie erneut aus, schreit: „Ich weiß nicht wie dringend ihr 50.000 Euro nötig habt – ich überweis sie euch! Aber lasst bitte meinen Mann am Leben!“

Immerhin: Kurz darauf kehrt Tim zurück. Ohne sichtbare Spuren, dafür aber mit Gedächtnisverlust. „Ich kann mich wirklich an nix erinnern“, sagt er.

Ob das Aus von Diana und Michael damit schon besiegelt ist? Eine weitere Chance, sich vor der Nominierung zu schützen, bleibt ihnen noch. Beim Spiel „Lippenbekenntnis“. Hier muss ein Text auswendig gelernt werden und mit Ekel-Gebissen aufgesagt werden. 

Eigentlich eine Übung, die Schauspielerin Diana liegen sollte. Noch besser liegt es allerdings der Sängerin. Nach dem Knockout im ersten Spiel liefern Annemarie und Tim richtig ab und holen sich mit deutlichem Vorsprung den Sieg. 

Die Freunde der früheren DSDS-Teilnehmerin darüber sorgt bei der Konkurrenz allerdings für Ärger. Denn Annemarie feiert sich zu sehr selbst – und wird von den anderen – allen voran Andrej Mangold und Henning Merten – gleich als egozentrisch und ich-bezogen eingestuft wird. 

Schließlich kommt es zur Nominierung: Wenig überraschend bekommen Diana und Michael sechs von acht Stimmen. Nur sie selbst und Eva und Chris stimmen für Martin und Michaela. Nach dem erzwungenen Aus von Georgina Fleur und Kubilay Özdemir sind die beiden die ersten, die das „Sommerhaus der Stars“ wieder verlassen müssen.

Sommerhaus_Spiel_Drama_22092020

Beim Spiel „Tierisch blind“ kommt es im RTL-„Sommerhaus der Stars“ zu einer dramatischen Szene: Michael Tomaschautzki (im lila Kostüm), haut Tim Sandt (schwarz-rosa) mit dem Knüppel voll auf den Knopf.

Zum Leidwesen der Neuankömmlinge. Eva und Chris verlieren ihre einzigen Bezugspersonen – und ernten bei der Nominierung deutliche Kritik. Der Grund: Evas Aussage im Sommerhaus gebe es „Grüppchen“. Das wollen die anderen jedoch nicht wahrhaben. 

Nachdem Diana und Michaels Aus besiegelt ist, kippt die Stimmung wieder gegen Eva und Chris. Da ist neuer Zoff vorprogrammiert. Annemarie und Jennifer schmieden einen Pakt: „Lass uns bitte einfach jede Challenge total rocken, damit sich dieses Problem erledigt demnächst.“

Dabei warten irgendwo ganz sicher schon wieder neue Probleme.

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 3: Neuankömmlinge sorgen gleich für Zoff

Update vom 20. September: Nach dem Zoff ist vor dem Zoff!

Nach dem Rauswurf von Kubilay Özdemir und Georgina Fleur aus dem „Sommerhaus der Stars“ ziehen die ersten Nachzügler in die Promi-Hütte bei Bocholt. Und diese sorgen gleich für neuen Ärger! „Andrej und Jenny – ihr seid richtig am Arsch“, prognostiziert Denise Kappés (30).

 Denn mit Eva Benetatou (28) und ihrem Verlobten Chris (31) schlägt eine Ex des früheren „Bachelor“ Andrej Mangold (33) im „Sommerhaus“ auf. Benetatou kämpfte 2019 in der TV-Show ebenfalls um den Rosenkavalier, musste sich als Zweitplatzierter aber Mangolds heutiger Freundin Jennifer Lange (26) geschlagen geben.

Hinterher plauderte die Düsseldorferin aus, dass sie und Mangold beim sogenannten „Dreamdate“ Sex hatten – und das sorgt noch immer für Stress. Besonders jetzt, da Eva im „Sommerhaus“ noch einmal nachlegt und ein pikantes Detail aus der Sex-Nacht ausplaudert.

„Er hat in irgendeinem Bericht geschrieben, es wäre ja irgendwie so durchschnittlich gewesen. Nun ist hier meine Frage, warum er es dann zwei Mal hintereinander haben wollte“, so Eva. Und das, obwohl sie ihren Verlobten Chris direkt neben sich sitzen hat. „Es tut mir so leid, dass ich das jetzt gerade sage“, schiebt sie mit Blick auf ihren Verlobten hinterher.

Klar, dass vor allem Jennifer und Andrej die Neuankömmlinge schnell wieder los werden wollen. „Kein Sorge, wir ekeln die hier schon irgendwie raus“, so Jennifer.

Dementsprechend kühl fiel auch schon die Begrüßung der beiden aus. Ein läppscher Handschlag im Sitzen ist alles, was Andrej für Eva und Chris übrig hat.

Der Plan des Ex-„Bachelors“ ist klar: Mit Hilfe von Denise und Henning, Lisha und Lou sowie Annemarie und Tim sollen die Neuen direkt wieder abgeschossen werden. Zunächst geht das auch auf. Beim Spiel „Du blöder Mixer“ beantwortet Andrej die meisten Fragen über seine Partnerin richtig – so sichern sich die beiden vor einer Nominierung.

Und auch die Komplott-Kameraden finden den Plan, Eva und Chris direkt wieder rauszukicken, super. Die liefern dann aber beim zweiten Spiel, „Dünnbrettbohrer“, richtig ab und holen sich mit großem Abstand den Sieg. Heißt: Auch sie sind vor einer Nominierung geschützt – und Andrej und Jennifer werden die unliebsamen Mitbewohner nicht so schnell los. Die Intrige scheitert an den Verbündeten, die den Sieg von Eva und Chris nicht verhindern konnten.

Dafür steht ganz schnell ein neues Paar auf der Abschussliste: Diana Herold und Michael Tomaschautzki. Das erfahren die beiden dank eines „Stimmungs-Barometer“. Quasi die Sonntags-Umfrage im „Sommerhaus“, bei der Diana und Michael vier Stimmen bekommen.

„Für mich verbreitet Diana einfach nur noch eine negative Stimmung“, begründet Jennifer die Entscheidung. Lisha findet, „sie weint zu viel“ und Henning meint „sie ist öfter sehr laut, quetscht sich dazwischen“. Der anschließende Zoff mit Tim Sandt sorgt sicher nicht für ein kommendes Umfrage-Hoch.

Doch gleichzeitig gibt es auch noch eine gute Nachricht: Vor der nächsten Nominierung gibt es weitere Spiele – und weitere Chancen, sich vor dem Rauswurf zu schützen. Ob das gelingt, zeigt sich in der nächsten Folge des „Sommerhaus der Stars“ am Mittwoch (23. September, 20.15 Uhr, RTL oder auf Abruf bei TVNOW). 

„Sommerhaus der Stars“ – Folge 2: Dreckige Badewannen-Spielchen bringen Kandidat in Wallung

Update vom 16. September: Der Spuck-Eklat und seine Folgen. Nach der widerlichen Attacke auf Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold sind Kubilay Özdemir und Georgina Fleur bei ihren Konkurrenten komplett unten durch. Auch wenn sowohl Mangold und seine Jenny als auch Kubis Dauer-Streitpartner Andreas Robens und seine Caro gegenüber EXPRESS betonten, ein Aufgeben wegen des Spuckers sei keine Option gewesen, verlassen alle Kandidaten geschlossen das Haus. Nur Kubi und Georgina bleiben alleine zurück. „Wenn die heute nicht das Haus verlassen, gehe ich raus“, kündigte Denise Kappés vorher bereits an.

Kubi und Georgina verstehen den Wink mit den Zaunpfahl richtig, packen ihre Sachen und räumen das Feld. Sehr zur Erleichterung ihrer ehemaligen Konkurrenten. „Sowas asoziales brauche ich einfach nicht“, fasst Andrej Mangold die Gemütslage aller zusammen.

Aber dann ist es auch wieder vorbei mit der Einigkeit. Schließlich geht es beim von RTL ausgedachten Spiel „Liebesschaukel“ wieder darum, sich vor der ersten Nominierung zu schützen. Da tritt zwar jedes Pärchen für sich alleine an – trotzdem gibt es jede Menge Zoff unter den Paaren und Tränen! 

Sommerhaus_Spiel_Liebesschaukel_16092020

Denise Kappés beim Spiel „Liebesschaukel“

Ziel des Spiels: Die Paare müssen Fragen beantworten, für die Antwortmöglichkeiten A, B und C gibt es in mehreren Metern Höhe je eine Glocke. Die Frauen sitzen in einer Schaukel in der Mitte der Glocken, müssen von ihren Männern über ein langes Seil zur richtigen Glocke geschaukelt werden. Den Sieg – und damit den Nominierungsschutz – holen sich Annemarie Eilfeld und Tim Sandt.

Diese müssen (genau wie Andrej und Jenny, die sich schon in Folge 1 einen Sieg holten) daher auch nicht mehr beim zweiten Spiel, „Schlamm drüber“, antreten. Hier müssen die Fans möglichst viel Schlamm aus einer Grube – nur auf ihrem Körper – in einen Behälter transportieren. Die erfolgreichste Taktik dabei haben die Youtuber Lisha und Lou – mit nur 1,5 Kilogramm mehr als die Influencer Henning und Denise.  Doch das Spiel hat ein dreckiges Nachspiel. 

Völlig verschlammt kehren die Kandidaten zurück ins „Sommerhaus“ – und tummeln sich im einzigen Badezimmer. Lisha, Denise und Diana landen gemeinsam in der Badewanne, reiben und spülen sich den Dreck gegenseitig vom Leib. Diese Badewannen-Spielchen bringen die Männer natürlich in Wallung. „Es sah ja dann auch noch ganz gut aus, wie ihr euch dann in der Wanne alle schön sauber gemacht habt...“, so Dianas Partner Michael Tomaschautzki hinterher grinsend.

Und auch Tim Sandt freute sich über den Anblick, als er mit frischem Kaffee ins Bad stolperte. „Woooohooojooaaa! Shiiiiit“, entfährt es ihm nur.

Sommerhaus_Badewanne_16092020

Diana Herold (l.) und Youtuberin Lisha säubern sich in der „Sommerhaus“-Badewanne vom Schlamm.

Schließlich wird es aber wieder ernst: Die erste Nominierung steht an. Auch dank vorheriger Absprachen fällt die eindeutig aus. Alle anderen Paar nominieren Caro und Andreas Robens. Die Begründung: Andreas' Alkohol-Eskapade aus der ersten Folge

Doch der Plan scheitert. Nach der Nominierung erfahren die Kandidaten: Wegen des Ausscheidens von Georgina und Kubi muss kein weiteres Paar gehen. Dafür wissen die Robens jetzt, dass sie auf der Abschussliste der anderen ganz oben stehen... 

„Sommerhaus“ Folge 1: Nippelblitzer und ekelhafte Spuckattacke auf Andrej Mangold

Update vom 9. September: Ekelhafter hat eine „Sommerhaus“-Staffel noch nie angefangen. Gleich in der ersten Folge (auf Abruf auch bei TVNOW) flogen richtig die Fetzen. Immer mittendrin: Kubilay Özdemir, Partner von Georgina Fleur. Er ist auch der Hauptdarsteller im Ekel-Eklat (oben im Video).

Der Unternehmer scheint eine kurze Zündschnur zu haben – und geht plötzlich auf Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold los. Erst mit Worten, dann spuckt er dem Basketballer mitten ins Gesicht. Eine Ekel-Aktion, die bei den Mitbewohnern im „Sommerhaus der Stars“ gar nicht gut ankommt. Andrej Mangold brach weinend zusammen. 

Vorausgegangen waren mehrere Provokationen des Unternehmers, die schließlich in seiner Spuckattacke gipfelten. Wie Andrej Mangold nach den Dreharbeiten über Kubilay Özdemir denkt, hat er im EXPRESS-Gespräch verraten.

Sommerhaus_Georgina_Nippelblitzer_09092020

Georgina Fleur zeigt im RTL-„Sommerhaus der Stars“ ihre nackte Brust. Unabsichtlich oder doch eine geplante Aktion?

Auch für den zweiten Mega-Aufreger sorgte das provokante Pärchen Kubi und Georgina. Er hatte seine Spuck-Aktion, sie einen Nippelblitzer. Ob geplant oder unbeabsichtigt? Eine EXPRESS-Anfrage dazu ließ Georgina unbeantwortet. 

„Sommerhaus der Stars“: Georgina kommt alleine zu Podcast-Aufzeichnung

Update vom 31. August – Schon bevor die erste Folge des „Sommerhaus der Stars“ am 9. September über die TV-Bildschirme flimmert, bekommen Fans im offiziellen AUDIO-NOW-Podcast zur Show einen ersten Vorgeschmack auf das, was sie erwartet

In der ersten Folge sollten eigentlich Georgina Fleur (30) und ihr Freund Kubilay Özdemir (41) zu Gast sein. Die Betonung liegt hier auf eigentlich, denn Georgina kam allein zur Aufzeichnung. Kubilay war nicht dabei.

„Sommerhaus der Stars“: Zoff bei Georgina und Kubi

„Ich bin jetzt allein, weil Kubilay keine Lust mehr hatte“, erklärt sie und bezeichnet ihren Freund im Weiteren sogar als „eine kleine Diva“. Aber warum ist der 41-Jährige denn nun wirklich nicht dabei? Gibt es mal wieder Zoff zwischen den beiden? Oder haben sie sich sogar getrennt?

Gerüchte über eine mögliche Trennung gibt es schon länger. Bisher wurden diese aber nicht bestätigt.

„Sommerhaus der Stars”: Erstes Paar nach drei Tagen schon wieder raus – und wieder rein?

Update vom 9. Juni 2020 – Zoff hat es scheinbar direkt ordentlich gegeben. Denn laut RTL ist das erste Paar schon wieder ausgezogen – nach nur drei Tagen. Georgina Fleur (30) und ihr Verlobter Kubi Özdemir (41) zogen die Reißleine.

Grund dafür sollen heftige Streitigkeiten unter den Paaren gewesen sein. Deshalb seien Georgina und Kubi freiwillig ausgezogen.

Doch dann die Überraschung: Laut „Bild“ sollte das Paar doch wieder eingezogen sein. EXPRESS erfuhr aus internen Kreisen der Produktion: „Stand jetzt sind die beiden derzeit nicht im Haus.“

Demnach kämpften die beiden jedoch für eine Rückkehr. Das Argument des Paares: Sie hätten nicht gegen die Regeln verstoßen. Chaos pur! RTL berichtete schließlich vom Nicht-Wieder-Einzug des Paares.

Durch ihren freiwilligen Auszug dürften die beiden auch ihre Gage (laut „Bild“ 70.000 Euro) verspielt haben. Übrigens: Im vergangenen Jahr holten sich Elena Miras (28) und Mike Heiter (27) den Sieg und sahnten 50.000 Euro ab.

„Sommerhaus der Stars” 2020: Show wird in NRW aufgenommen

Im vergangenen Jahr brachte RTL die acht Paare noch in einer Villa in Colares nahe Lissabon, Portugal, unter. Urlaubsfeeling muss bei den Stars und Sternchen diesmal aber in NRW aufkommen, genauer gesagt in Bocholt im Kreis Borken.

Was die Promis und Zuschauer dort erwartet, zeigt RTL nun in einem ersten Blick vor Ort (Video oben).

Übrigens stehen jetzt alle Kandidaten fest.

Zuletzt gab es bereits Gerüchte um die Teilnehmer der diesjährigen Ausgabe der skandalträchtigen Promi-Show. Jetzt sind alle Paare fix. RTL selbst veröffentlichte die Kandidatenliste.

Wie die „Bild” berichtet, soll aber noch ein Paar in das Haus einziehen. Es soll sich um Jennifer Langes Ex-„Bachelor”-Rivalin Eva Benetatou (27) und ihren Verlobten Chris (30) handeln.

Wer verdient sich wohl dieses Jahr den Titel „Das Promipaar 2020“?

„Sommerhaus der Stars“ 2020: Welche Promi-Paare sind dabei?

Auch 2020 kämpfen wieder mal mehr, mal weniger bekannte Promis zusammen mit Partner oder Partnerin um den Sieg. Neben lustigen Duellen mit anderen Promi-Pärchen wird in dieser Show nicht selten auch die Beziehung auf die Probe gestellt. 

Sommerhaus der Stars 2020: Die Teilnehmer im Überblick

  • Sängerin
  • „Goodbye Deutschland“-Stars
  • „Bullyparade“-Star
  • Ex-„Bachelor”-Kandidatin
  • Martin Bolze und Michaela Scherer
  • YouTuber-Paar 
  • TV-Sternchen
  • Das „Bachelor“-Paar
  • „Bachelor”-Finalistin
  • Katzenberger-Mama

„Sommerhaus der Stars" 2020: Corona-Regeln

Was ist eigentlich mit den Corona-Regeln im Haus? Schließlich kommen sich die Teilnehmer ja ziemlich nahe.

Ein RTL-Sprecher: „Um eine Ausbreitung des Coronavirus im Sommerhaus zu verhindern, wurden alle Paare vorab auf Covid-19 getestet und mussten für 14 Tage in Quarantäne.“

Diese Mischung verspricht Spannung, Zoff und Unterhaltung – gute Voraussetzungen für Trash-TV also. (jba/sku/mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.