Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ Vanessa Blumhagen leidet an Krankheit – jetzt will sie anderen Betroffenen helfen

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Moderatorin Vanessa Blumhagen zeigt sich am 17. Februar auf ihrem Instagram-Account @vanessa_blumhagen.

Society-Expertin Vanessa Blumhagen vom Sat.1-Frühstücksfernsehen (hier auf einem Selfie vom 17. Februar) leidet unter einer Autoimmunerkrankung. 

Vanessa Blumhagen leidet unter der Autoimmunerkrankung Hashimoto. Um anderen Betroffenen zu helfen, hat die Society-Expertin bereits zwei Bücher über die Krankheit veröffentlicht. Nun geht sie noch einen Schritt weiter.

Hashimoto ist kein Nischenthema: Die Autoimmunerkrankung betrifft laut einer Schätzung des Schilddrüsenzentrums der Universität Heidelberg vier bis acht Millionen Menschen in Deutschland – rund jeder und jede zehnte Deutsche könnte also betroffen sein!

Die Erkrankung führt zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse, in deren Folge das Gewebe der Schilddrüse zerstört wird. Viele Betroffene leiden zunächst unter Symptomen wie Abgeschlagenheit und Schwäche. Langfristig kann die Krankheit aber auch zu Depressionen führen und sogar das Sprechvermögen beeinträchtigen. 

Society-Expertin Vanessa Blumhagen leidet unter Hashimoto

Zu den Betroffenen der Krankheit gehört auch Vanessa Blumhagen (44). Die Krankheit wurde 2011 bei der Society-Expertin vom Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ diagnostiziert. Seitdem möchte Vanessa Blumhagen über die Krankheit aufklären und anderen Betroffenen dabei helfen, mit der Erkrankung umzugehen.

Alles zum Thema Vanessa Blumhagen

Zu diesem Zweck hat sie bereits eine Initiative mit dem Namen „Hashimoto Deutschland“ gegründet und zwei Sachbücher über ihr Leben mit der Krankheit veröffentlicht. Nun geht Vanessa Blumhagen sogar noch einen Schritt weiter. 

Am 20. August veranstaltet die Society-Expertin in Hamburg den ersten „Hashimoto Day“. Vanessa Blumhagen selbst wird als Moderatorin durch die Informationsveranstaltung führen und selbst einen Vortrag halten.

Betroffene können sich beim „Hashimoto Day“ zum Beispiel untereinander austauschen und weiteren Vorträgen von sechs Expertinnen und Experten zum Thema Hashimoto lauschen. 

Vanessa Blumhagen, die mittlerweile gut mit der Erkrankung leben kann, hat sich für die Veranstaltung viel vorgenommen: „Jetzt möchte ich anderen Mut machen, denn obwohl geschätzt elf bis 13 Millionen Deutsche unter der Krankheit leiden, bleibt sie immer noch oft unerkannt.“

Ein Ticket für die Veranstaltung wird 169 Euro kosten – Frühbucherinnen und -bucher bekommen aktuell noch einen Rabatt von 20 Euro. Im Gegenzug für diesen durchaus happigen Preis liefern die Veranstalterinnen und Veranstalter auf der Website ein vollmundiges Versprechen: Sie wollen „dein Leben mit Hashimoto auf ein neues Level bringen“. (tab) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.