„Let's Dance“ Fans sehen wegen „Blind-Tanz“ von Moritz und Renata rot

Lets_Dance_Morits_Hans_Renata_Lusin1707820

Moritz Hans und Renata Lusin bei ihrem bei ihrem Challenge Dance Wiener Walzer im Viertelfinale von „Let's Dance“ am 8. Mai.

Köln – Das vorweg: Moritz Hans und Renata Lusin stehen im Halbfinale von „Let's Dance“. Das Paar setzte sich im Viertelfinale am Freitag, 8. Mai, durch – und das durchaus souverän.

Lets_Dance_Morits_Hans_Renata_Lusin1707820

Moritz Hans und Renata Lusin bei ihrem bei ihrem Challenge Dance Wiener Walzer im Viertelfinale von „Let's Dance“ am 8. Mai.

Ilka Bessin und Erich Klann hatten kurz vor dem Halbfinale die Segel streichen müssen.

Hier lesen Sie mehr: Nach ihrem letzten Tanz zeigt Ilka Bessin ihr wahres Gesicht

Alles zum Thema Ilka Bessin

Dennoch machen sich im Netz Verschwörungstheorien breit. Mussten Moritz und Renata die schwierigste Aufgabe von allen bewältigen? 

Let's Dance: Das waren die Herausforderungen der Paare

  • Tuch:
  • Stuhl:
  • Feder:
  • Verbundene Augen:
  • Aneinander gefesselt:

Hintergrund: Im Viertelfinale stand für alle eine ganz besondere Challenge an. Die Paare mussten den zweiten Tanz mit einem ganz besonderen „Hindernis“ absolvieren.

Hier lesen Sie mehr:  Ilka Bessin angefeindet – Joachim Llambi eilt ihr zur Hilfe

Moritz und Renata traf es – zugegeben – besonders hart. Sie mussten einen Wiener Walzer tanzen und dabei waren für 30 Sekunden die Augen verbunden. Eine starke Herausforderung.

Beide meisterten den Auftritt nahezu perfekt, was die 29 Punkte der Jury belegen.

Und das Paar selbst? Die lieferten einfach ab. Renata fand die Aufgabe schwer, freute sich aber darauf (siehe Video oben). Sie wollen schließlich auf angriff gehen – und das ist ihnen auch gelungen. „Mega“, bewertete Motsi Mabuse, die zugab, dass es die schwierigste Herausforderung war.

Let's Dance: Fans sprechen von Schiebung

Die Stimmen in den sozialen Netzwerken aber sprachen von Schiebung. Sogar von Betrug war die Rede.

  • kaddel95:
  • Nadja:
  • Yascha Ying:
  • Antje Bee:
  • Lars Lienen:
  • Luca: Stuhl. Moritz: Bis zur Hüfte in Beton eingegossen. So gesehen soll sich mal keiner beschweren.

Schon am Freitag, 15. Mai geht es weiter – dann steht der Kampf ums Finale an. So eng wie in diesem Jahr, war es zwischen den Paaren schon lange nicht mehr.

Wer es schafft und wer am Ende den Sieg bei „Let's Dance“ davonträgt, sehen Sie freitags ab 20.15 Uhr bei RTL. (susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.