NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

„Hart aber fair“ muss ausfallen Und das vor wichtiger Corona-Entscheidung

WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN hart aber fair, moderiert von Frank Plasberg

Wird am Montag, 20. Dezember, nicht zu sehen sein: Frank Plasberg im Studio von „Hart aber fair“.

Am Dienstag beraten sich Bund und Länder über härtere Corona-Maßnahmen – es besteht einiger Gesprächsbedarf. Doch am Tag zuvor fällt die ARD-Talkshow „Hart aber fair“ aus. Wir erklären, warum und wann Frank Plasberg wieder da ist.

Die Omikron-Welle rollt auf Deutschland zu, Weihnachten steht erneut im Zeichen der Corona-Pandemie, Silvester ebenso: Am Dienstag beraten Bund und Länder  doch noch einmal über härtere Corona-Maßnahmen – auch für Geimpfte und Genesene. Strengere Kontaktbeschränkungen könnten auch bald sie treffen. 

Kurzum: Es besteht einiger Diskussionsbedarf so kurz vor den Festtagen. Es gibt schließlich wieder viele Fragen. Doch am Montag, 20. Dezember, warten die ARD-Zuschauer vergeblich auf Moderator Frank Plasberg und die Talkshow „Hart aber fair“.

Im Normalfall ist der Montag auch „Hart aber fair“-Tag: Ab 21 Uhr begrüßt Plasberg seine Gäste, um mit ihnen über aktuelle Entwicklungen zu sprechen – zuletzt war natürlich auch Corona das wichtigste Thema. In der vergangenen Woche etwa berichtete Moderatorin Charlotte Würdig über ihre überstandene Corona-Infektion und welche Probleme die Mutter von zwei Söhnen zu bewältigen hatte, die derzeit Single ist. Das Thema lautete: „2G unterm Christbaum: Wie wird aus dieser Weihnacht noch ein Fest?“

Alles zum Thema Weihnachten

„Hart aber fair“ fällt aus: Wann ist die Sendung wieder zu sehen?

Sicherlich müsste auch am Montag wieder der Kampf gegen Corona im Fokus stehen und die neuerlichen Pläne von Bund und Ländern, die durchgesickert waren. Doch statt „Hart aber fair“ läuft am Montag (20. Dezember) eine Drama-Serie auf dem Sendeplatz.

Ähnlich sieht es auch in den kommenden Wochen aus: Statt Talk läuft am 27. Dezember 2021 in der ARD die Serie „Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit“ und am 3. Januar 2022 wird der Spielfilm „Oskar, das Schlitzohr und Fanny Supergirl“ gezeigt, gefolgt von „Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon“.

„Hart aber fair“ macht Pause: Am 10. Januar geht's weiter

Der Grund: „Hart aber fair“ geht über die Feiertage in eine Pause. Erst am 10. Januar 2022 zeigt Das Erste wieder eine neue Ausgabe, dann geht es – wie gewohnt – um 21 Uhr los.

Zum aktuellen Zeitpunkt stehen weder die Gäste noch das Thema der nächsten Sendung fest. Aber gut vorstellbar, dass ein weiteres Mal Corona für die größten Fragezeichen sorgen wird – schließlich steht Omikron vor der Tür. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.