Wegen Gastgeber Katar Bericht: FIFA will Start der Winter-WM 2022 verschieben

GNTM 2022 Fragen „zu negativ“? Heidi Klum sagt Interview kurzfristig wieder ab

Heidi Klum, hier beim Staffelstart von „Germany's Next Topmodel“ in Griechenland, überraschte nun mit einer ungewöhnlichen Interview-Absage.

Heidi Klum, hier beim Staffelstart von „Germany's Next Topmodel“ in Griechenland, überraschte nun mit einer ungewöhnlichen Interview-Absage.

Eigentlich scheint Modelmama Heidi Klum ständig in Plauderlaune zu sein. Nachdem ihr ein Medien-Magazin nun aber in Bezug auf die neue GNTM-Staffel auf den Zahn fühlen wollte, verweigerte das Topmodel plötzlich das Interview.

Am 3. Februar gelang ProSieben mit „Germany's Next Topmodel“ der beste Staffelstart seit 13 Jahren. Mit mehr Diversity bei ihren Models, will Heidi Klum (48) das Erfolgsformat sichtlich weiterentwickeln. Somit sorgten alte und junge, schlanke und kurvige Frauen mal wieder für ordentlich Gesprächstoff und zahlreiche Interview-Anfragen seitens der Medien.

Doch Klum machte nun einen Rückzieher und sagte ein geplantes Interview plötzlich wieder ab. „Dass es kein persönliches Gespräch (...) werden würde, war absehbar. Einerseits aufgrund des Terminkalenders und der Kurzfristigkeit, andererseits weil Heidi Klum nicht oft für Interviews mit deutschen Medien zur Verfügung steht und schriftlich eingereichte Fragen mehr Zeit und Kontrolle für die Antworten ermöglichen. Auch sie hat schon genug schlechte Erfahrungen mit der deutschen Klatschpresse gemacht“, schreibt das Medien-Magazin DWDL.de zu ihrer geplatzten Interview-Anfrage. Weil Heidi Klum die Fragen der Journalisten „zu negativ“ waren, sagte sie das geplante Interview überraschend ab.

GNTM-Interview: Heidi Klum will Fragen nicht beantworten

Dabei sollte sich Klum lediglich zu den überraschenden Wendungen in ihrer Show äußern. Während sich einige Fragen wie: „Viele lang laufende Shows im deutschen Fernsehen haben in den zurückliegenden Jahren Zuschauer und Marktanteile verloren, GNTM konnte sich zuletzt gegen diesen Trend stemmen. Worauf führen Sie das zurück?“, lediglich auf die positive Entwicklung der ProSieben-Show bezogen, schienen andere der  Modelmama ein Dorn im Auge zu sein.

Alles zum Thema Heidi Klum
  • Heidi Klum Model lässt im Bikini die Hüften kreisen – Fans haben „heute leider kein Foto“ für sie
  • Intimes Video Heidi Klum und Tom Kaulitz feiern ihren Hochzeitstag im Bett 
  • „Sehr sehr sexy“ Bill Kaulitz enthüllt pikantes Bett-Geheimnis über Tom und Heidi 
  • Heidi Klum Pikanter Bikini-Schnappschuss – Model räkelt sich breitbeinig auf Sonnenliege
  • Heiße Nachricht an ihren Tom? Heidi Klum mit Nackt-Foto aus dem Bett 
  • „Wahrscheinlich hätte ich da Bock drauf“ An dieser Show würde Tom Kaulitz mit seiner Heidi teilnehmen
  • Heidi Klum Unten-Ohne? Supermodel polarisiert erneut mit Ehemann Tom
  • GNTM Show zerrt Ex-Kandidatin vor Gericht – Urteil könnte Heidi-Klum-Format für immer verändern
  • Heidi Klum Model präsentiert sich oben ohne – ihr Mann Tom Kaulitz geht noch einen Schritt weiter 
  • „Kannst du nicht verstecken“ Beim Thema Heidi Klum widerspricht Amira Pocher ihrem Oli vehement

Fragen wie „Jetzt, wo sich zeigt, dass es so gut ankommt: Bedauern Sie, GNTM nicht schon früher diverser aufgestellt zu haben?“ Oder: „GNTM ist ohne Frage so divers wie nie. Aber muss das eigentlich immer so oft betont werden? Reicht es nicht, divers zu sein?“ scheinen Heidi Klum einen (wohl unerwünschten) Spiegel vorzusetzen. Obwohl die Models der diesjährigen Staffel so divers wie noch nie sind, sind die Mädchen der vergangenen Staffeln längst nicht vergessen.

Aber ob Interview oder nicht: Die Diversity-Entwicklung, die besonders dieses Jahr auch bei „Germany's Next Topmodel“ zu sehen ist, ist durchweg positiv und macht Heidi Klum sichtlich stolz. Viel darüber reden will sie offenbar dennoch nicht... (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.