ZDF-„Fernsehgarten“ Andrea Kiewel tritt in unangenehmes Fettnäpfchen – „Hätte sie sich schenken können“

Andrea Kiewel, hier zusammen mit Co-Moderator Lutz van der Horst, grüßte am 14. August zum „Fernsehgarten“.

Andrea Kiewel, hier zusammen mit Co-Moderator Lutz van der Horst, grüßte am 14. August zum „Fernsehgarten“. 

Am Sonntag (14. August) startete der ZDF-„Fernsehgarten“ traditionell in eine neue Runde. Und auch an diesem Sonntag kam Kiewel nicht um ein unangenehmes Fettnäpfchen herum.

Sonntag ist Fernsehgarten-Tag! Ein wahres Millionenpublikum trägt sich die Mittagsshow jede Woche rot in den Kalender ein. Unter dem Motto „Kennste das?“ legte Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel (57) nun allerdings eine Schippe drauf. Die Sendung am 14. August versprach, die Kuriositäten-Skala zum Platzen zu bringen. 

Dass es im ZDF-„Fernsehgarten“ gerne etwas bizarr zugehen kann, sind eingefleischte Fans der öffentlich-rechtlichen Sendung bereits gewohnt. Erst in der letzten Sendung (7. August) verirrte sich Moderatorin „Kiwi“ mit einem 750 Euro teuren Kleid im Pool. Nun sollten ein Deutschland-Quiz und eine verrückte Performance im „Surf-Skating“ das Publikum bei Laune halten.

ZDF-„Fernsehgarten“: Giovanni Zarrella gibt Sprachunterricht

Eigentlich keine Mammutaufgabe, immerhin war die Show am Sonntagvormittag hochkarätig besetzt und seine Konkurrenz „Immer wieder sonntags“ ausgefallen. Diese Gäste wurden (fast) pünktlich um 11.58 Uhr auf dem Mainzer Lerchenberg begrüßt:

Alles zum Thema ZDF-Fernsehgarten
  • Söhne Mannheims
  • Giovanni Zarrella
  • Sabine Heinrich
  • Beatrice Egli
  • Steffen Jung
  • Justin Jesso
  • Charly Klauser
  • Daniele Puccia
  • Detlev Kümmel
  • Magic Affair
  • Alle Achtung
  • Marie Reim

Zum Start der „Samstagsabend-Show am Sonntagmittag“ servierte ZDF direkt ein absolutes Highlight: Mit einem italienischen Cover des Backstreet-Boys-Klassikers „Quit Playing Games With My Heart“ (1996) sang sich Giovanni Zarrella (44) in die Herzen der 3.000 Zuschauer im Publikum. Während sich Kiewel mit ihrem Amateur-Italienisch blamierte, schlug sich der Musiker im darauf folgenden Rate-Spiel recht wacker. Verpixelte Schlager-Stars erkannte der Frauenschwarm im Handumdrehen.

Bevor Magic Affair das Gelände mit ihrem Eurodance-Klassiker „Omen III“ zum Beben brachte, kam Kiewel noch einmal auf ihr Tagesmotto zu sprechen. Im Geiste von „Kennste das?!“ präsentierten zwei junge Frauen die Trend-Sportart „Surf-Skating“. Mit verlängerten Skateboards glitten die Sportlerinnen über den Asphalt, als wären sie auf hoher See.

Natürlich kam früher oder später auch ZDF-Koch Armin Roßmeier (73) an die Reihe. Statt den üblichen Rezept-Tipps sollte er sich der Frage: „Wie spart man Energie beim Kochen?“, widmen. Immerhin ist die Thematik für viele so präsent wie nie. Seine Antwort, beim Kochen darauf zu achten, dass Töpfe und Pfannen den gleichen Durchmesser haben, fiel allerdings eher ernüchternd aus.

ZDF-„Fernsehgarten“: Söhne Mannheims sorgen für Gänsehaut-Moment

„Wir machen uns Mut, auch wenn die Welt sich nicht mehr dreht. Alles wird gut, wir werden diesen Sturm überstehen“, sangen die Söhne Mannheims vor klatschendem Publikum und sorgten somit für einen echten Gänsehaut-Moment.

Da musste selbst Moderatorin Kiewel einmal kurz durchatmen, „weil es nicht genug Lieder für Frieden und Toleranz geben kann.“ Mit dem Ohrwurm-Lied will die deutsche Musikgruppe den Menschen in so schwierigen Zeiten Mut geben. Kein Wunder, dass das begeisterte Publikum prompt eine Zugabe verlangte.

Andrea Kiewel: Krasse Aussage bringt Twitter-User zum Kochen

Doch der sentimentale Augenblick war schnell vergessen, denn nur Minuten später trat „Kiwi“ in ein mehr als unangenehmes Fettnäpfchen. Als die Blondine darüber schwärmte, dass es aktuell viele große Talente in der Szene deutscher „Singer und SongwriterInnen“ gebe, verdrehte der ein oder andere vor Ort die Augen. Die Meinung zur Gender-Debatte schien im Publikum äußerst gespalten. 

Das bekam natürlich auch unsere „Kiwi“ zu spüren: „Nicht das Gesicht verziehen. Ich muss“, fügte sie zwinkernd hinzu und ritt sich endgültig in die Misere. Während die eher konservativen Zuschauerinnen und Zuschauer nämlich vor Ort saßen, kann man diese Behauptungen nicht auf die breite Masse ausdehnen. 

Prompt füllen Tweets wie „Den dummen Kommentar ‚Ich muss' hätte sie sich ja wohl schenken können“, oder „Kiwi wird zum Gendern gezwungen beim ZDF. Herrje!“, den Fernsehgarten-Hashtag. Ganz schön unangenehm!

ZDF-„Fernsehgarten“: Sänger schockierte mit plötzlicher Absage

Einen Dämpfer musste das Publikum aber noch verkraften: Schlagerstar Eric Philippi war ursprünglich für die Sendung am 14. August eingeladen. Mit seinem Album „Schockverliebt“ sang er sich nicht nur in die Herzen seiner Anhängerinnen und Anhänger, sondern steigerte auch die Vorfreude auf die Sonntags-Show. 

Am Samstag musste der Frauenschwarm spontan absagen: „Ihr Lieben, es tut mir so unglaublich leid, euch mitteilen zu müssen, dass es mich seit dieser Nacht erwischt hat und ich mit einer satten Grippe, Fieber und allem, was dazu gehört, im Bett liege. Es bricht mir wirklich das Herz, dass ich daher aus gesundheitlichen Gründen am Sonntag nicht im ZDF Fernsehgarten auftreten kann!“, teilte der Sänger in seiner Instagram-Story mit. 

ZDF-„Fernsehgarten“: Beatrice Egli ist Überraschungs-Gast

„Des einen Leid, des anderen Freud'“, wie man das Sprichwort in diesem Fall umkehren könnte. Für den Schlagersänger sprang nämlich keine Geringere als Beatrice Egli ein. In einem traumhaften Einteiler gab die Schlager-Prinzessin ihren neuen Song „Volles Risiko“ zum Besten.

Als Dank für die spontane Aktion holte sich die beliebte Blondine ein kleines „Kiwi“-Küsschen ab und rauschte von der Bühne. „Ein ganz, ganz, ganz dickes Dankeschön, liebe Beatrice, dass du so mega kurzfristig zugesagt hast“, rief ihr die Moderatorin dankbar nach.

ZDF-„Fernsehgarten“: Marie Reim postet Foto – Fans schauen bloß auf ihre Füße

Auch Marie Reim reihte sich in die Schlange der Stars ein, die bereits vorab für Schlagzeilen sorgten. Bei ihren rund 49.000 Followern auf Instagram (Stand: August 2022) ist die talentierte Blondine nämlich seit Langem nicht nur für ihren engelsgleichen Gesang bekannt. Auch das ein oder andere lustige Selfie oder ein stilbewusster Outfit-Post schleichen sich in den Feed der 22-Jährigen.

Besonders ihr Beitrag vom 12. August schien es ihren Followern schwer zu machen, die Augen von der Musik-Liebhaberin abzuwenden – oder besser gesagt ihren Füßen.

Diese hat die „Ich bin so verliebt“-Interpretin dort in giftgrüne Heels gesteckt. Als wäre das nicht schon auffällig genug, bestehen diese auch noch aus einem durchsichtigen Netzstoff – ein echter Hingucker!

Dazu kombinierte die tätowierte Sängerin ein farblich passendes Top und ein extra-knappes Minikleid aus seidigem Stoff. Während sie auf einem gepolsterten Sessel Platz nahm, setzte Marie ihre langen Beine perfekt in Szene. Ihre Arme legte sie währenddessen auf die Knie. 

Zahlreiche Komplimente überschwemmten im Nullkommanix die Kommentarspalte. Während ihre Fans über die endlos langen Beine schwärmten, übersäten andere die Musikerin mit einer Vielzahl von Herz- und Flammenemojis.

Trotzdem blieben die Blicke ihrer Anhängerinnen und Anhänger immer wieder an dem ausgefallenen Schuhwerk hängen: „Geile Schuhe“, kommentierte ein Follower begeistert. Ein weiterer scherzte amüsiert: „Auf jeden Fall atmungsaktive Schuhe“. Da fiel es Reim am Sonntag sicherlich schwer, diesen Anblick noch zu toppen. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.