„Die Geissens“ Ankündigung haut Carmen aus den Socken – „Du wirst Oma“

Carmen, Davina und Shania Geiss (v.l.) in einer Szene aus „Davina & Shania – We love Monaco“ (Ausstrahlung am 30. Mai 2022).

Davina (M.) und Shania Geiss bescheren ihrer Mutter Carmen (l.) eine Überraschung: Eine Wahrsagerin blickt in die Zukunft der Familie.

Damit hätte Carmen Geiss nicht gerechnet. Erst überraschen ihre Töchter Davina und Shania sie mit einem Gast und dann erfährt sie, dass sie einmal Oma wird.

Diese Ankündigung haut Carmen Geiss (57) völlig aus den Socken! Denn damit sieht sie einen großen Wunsch in Erfüllung gehen – Großmutter zu werden!

Ihre beiden Töchter Davina (18) und Shania (17) werden langsam flügge und verlassen das elterliche Nest. Nicht nur, dass sie inzwischen ein eigenes Appartement in Monaco bewohnen, auch haben sie ihre eigene Reality-Doku. Und in der neuesten Ausgabe (Doppelfolge am Montagabend, 30. Mai, RTLZWEI) bekommt Carmen jene verheißungsvolle Botschaft.

Zuerst geht es aber um die Gegenwart – und die wollen Davina und Shania genießen. Wohnung einrichten, Jacht-Party und Kart-Fahren steht auf dem Programm. Und dann schaut Wahrsagerin Ira Wolff bei den Geissens vorbei.

Alles zum Thema Carmen Geiss

„Die Geissens“: Ankündigung haut Carmen völlig aus den Socken – „Du wirst Oma“

„Wir wollen wissen, was jetzt mit diesem Leben passiert. Ob dies kommt, ob jenes kommt“, so Davina. Und was sie dann zu hören bekommt, ist für die beiden jungen Frauen und Mama Carmen Geiss richtig interessant.

„Werde ich mal Oma?“, will Carmen wissen. Die Antwort des „spirituellen Mediums“: „Wirst du!“ Und das – so die Ankündigung – von beiden Töchtern. Und das haut Carmen vor Glück ziemlich aus den Socken. Schnell stellt sie dann aber noch fest: „Es ist aber noch was früh.“

Gut, dass Davina und Shania das ähnlich sehen. Übrigens: In einer früheren Folge von „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ bekam Carmen auf einer Karibik-Reise ein drittes Kind prognostiziert. Bis heute eine Fehl-Ankündigung.

Und auch eine weitere Aussage, die Carmen stets im Kopf geblieben ist, ist laut Ira Wolff falsch: dass die Millionärin in einem roten Auto sterben werde. Bislang vermied es Carmen daher, wann immer es möglich war, in ein rotes Gefährt einzusteigen. Diese Angst scheint ihr nun genommen. Stattdessen, so Medium Wolff, werde Carmen sehr alt – ohne auf Pflege durch andere angewiesen zu sein. Da atmet auch Davina einmal kräftig durch. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.