VRS-Tickets Jetzt steht fest – so teuer wird das Bahnfahren ab 2023 in Köln und der Region 

Geissens Carmen verschlägt Vorfall die Sprache – auch Fans schockiert: „Hoffentlich kriegen sie den Typ“ 

Carmen Geiss, hier in einer Doppelfolge von „Die Geissens“, meldete sich mit einer schockierenden Nachricht bei ihren Fans.

Carmen Geiss, hier in einer Doppelfolge von „Die Geissens“, meldete sich mit einer schockierenden Nachricht bei ihren Fans. 

Unfassbar ärgerlich! Carmen Geiss meldete sich am Sonntag bei ihren Fans. Allerdings waren es keine positiven Nachrichten, die ihr die Sprache verschlugen. 

Das blanke Entsetzen bei RTLZWEI-Star Carmen Geiss! Die 57-jährige und Ehemann Robert (58) jetteten kurzerhand auf die Party-Insel Ibiza.

Statt ploppenden Champagnerflaschen, guter Laune und üppigen Festmählern wartete auf das Millionärs-Pärchen auf der Balearen-Insel allerdings ein wahr gewordener Albtraum, wie die Blondine nun auf Instagram schilderte.

Carmen Geiss auf Ibiza dreist beklaut

„Hallo Ihr Lieben, ich wurde gerade in Ibiza im Tropicana Cala Jondal bestohlen. Meine Valentino Tasche ist samt Inhalt weg“, offenbarte Carmen Geiss auf Instagram, die Aufnahmen einer Überwachungskamera mitlieferte. Carmen vermutete, den Täter erkennen zu können. Ob es sich allerdings wirklich um den dreisten Dieb handelt, ist nach jetzigem Erkenntnisstand noch völlig unklar. 

Alles zum Thema Carmen Geiss

Die Aufnahmen zeigten einen Mann, der augenscheinlich einen Gegenstand in den Händen hielt und ungeniert wegging.

Um welches Handtaschenmodell des Edeldesigners es sich genau handelte, behielt Carmen zunächst für sich. Aber: Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit dürfte es äußert kostspielig gewesen sein.

Valentino-Taschen werden auf der firmeneigenen Homepage zwischen 1700 Euro und 2900 Euro gehandelt. Im Falle einer Sonderanfertigung müssen Interessierte mit Sicherheit noch tiefer in die Tasche greifen. 

Carmen Geiss: „Da kann ich sicher sein, dass mir keiner etwas stiehlt“

Dementsprechend gelaunt schien Carmen Geiss nach dem ärgerlichen Vorfall auch zu sein. Die Balearen-Insel hat wohl nicht den besten Eindruck hinterlassen. „Morgen bin ich wieder zurück in Monaco, denn da kann ich sicher sein, dass mir keiner etwas stiehlt“, polterte der RTLZWEI-Star weiter. 

Ihre Fans zeigten Mitleid – jedenfalls einige von ihnen. „Ich habe in jeder Tasche/Koffer etc. Apple AirTags, kann ich sehr empfehlen. Drücke die Daumen, dass Sie Ihre Tasche wiederbekommen.“

Ein anderer Fan schrieb:  „Oh mein Gott! Hoffentlich kriegen sie den Typ und du bekommst deine Sachen wieder.“

Dass derartige Vorfälle in Monaco nicht passieren können, entspreche allerdings nicht unbedingt der Wahrheit. „Dass das in Monaco nicht passieren kann, ist nicht so. Ich wünsche dir, dass du die wichtigen Dinge zurückbekommst“, schrieb eine Zuschauerin. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.