Bei Jauchs RTL-Show „Dennis aus Hürth“ düpiert Köln-Idol Lukas Podolski

Moderator Günther Jauch und Lukas Podolski stehen in der RTL-Show „Bin ich schlauer als Lukas Podolski?“ nebeneinander.

Moderator Günther Jauch und Lukas Podolski stehen in der RTL-Show „Bin ich schlauer als Lukas Podolski?“ nebeneinander.

Lukas Podolski musste sich am Samstagabend auf RTL beweisen. Doch ausnahmsweise ging es einmal nicht um sein sportliches Talent, sondern um sein Köpfchen. Dabei rutschte dem Fußballer ein „böser“ Versprecher raus...

Köln. Auf dem Fußballfeld hat sich Lukas Podolski (36) mehr als nur einmal als Profi bewiesen. Doch wie sieht es um das Wissen des Ex-FC-Kickers aus? Das sollte am Samstagabend (20. November 2021) auf RTL herausgefunden werden.

In der Show „Bin ich schlauer als Lukas Podolski?“ stellten sich Tahnee, Guido Cantz und Martin Klempnow den harten Quizfragen und traten dabei gegen Podolski an. Denn der musste dieselben Fragen bereits vorher meistern. Am Ende wird dann geschaut: Wer weiß mehr?

RTL: Lukas Podolski stellt im TV sein Köpfchen unter Beweis 

Und Poldi schlug sich gar nicht schlecht. „Mit Kopfarbeit habe ich kein Problem. Die meisten Tore habe ich mit dem Kopf gemacht“, meinte Poldi selbstbewusst. In den ersten Runden verschaffte er sich einen Vorsprung und sammelte fleißig Punkte. Doch die Aufgaben schienen den Kölner Fußballer ganz schön unter Stress zu setzen. So leistete sich Podolski bei einer Frage einen lustigen Patzer.

Alles zum Thema Lukas Podolski

Bei der Aufgabe musste Podolski ein vorgespieltes Geräusch erkennen. Poldi entscheidet sich für die Antwort „Eiswürfel im Glas“. „D! D wie Dora, D wie Düsseldorf“, platzt es aus dem Fußballer raus. Plötzlich schrak er zusammen. „Oh!“ Düsseldorf? Wo kam das denn her? So lief er doch kurz zuvor noch stolz zu dem Song „Stadt met K“ der Band Kasalla in das Studio...

Und auch im Studio gab es ohne zu Zögern hämische Buh-Rufe. Grund ist der altbekannte Zwist zwischen Köln und Düsseldorf. Den Namen der anderen Stadt am Rhein auszusprechen, das wurde von den Kölner Promis direkt angeprangert.

„Was für ein Fauxpas!“, rügte Guido Cantz. Poldi schmunzelte schuldbewusst. Ganz ernst gemeint war das Ganze aber natürlich nicht. Und am Ende zählten bei dem Quiz schließlich immer noch die richtigen Antworten...

Lukas Podolski mit Beichte zum EXPRESS

Es war nicht der einzige Lacher, für den Prinz Poldi sorgte. Er erinnerte sich auch an seine Jugendzeit, in der er immer den EXPRESS rausgeholt habe aus dem Verkaufskasten. Dabei habe er mit etwas Feingefühl den Münzeinwurf umgehen können. Moderator Günther Jauch hakte nach: „Also geklaut!“ Darauf  Lukas Podolski grinsend: „Aufgemacht für jemanden…, weil das Geld stecken geblieben ist…“

Poldi landete bei der Show am Ende übrigens mit 35 Punkten auf dem vierten Platz und somit hinter all seinen prominenten Kollegen. Den Sieg fuhr Martin Klempnow („Dennis aus Hürth“) mit 47 Punkten ein. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.