Todes-Drama bei Konzert Abbruch kurz nach Beginn – Kelly Family geschockt

DHL Ärger wegen neuer App-Funktion – Leute aufgebracht: „Funktioniert hinten und vorne nicht“

Das Logo der Post & DHL App ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen.

Die Post- und DHL-App macht den Nutzerinnen und Nutzerin momentan Probleme. Das Foto wurde am 5. Dezember 2021 in Berlin aufgenommen.

Post- und DHL-Kunden zeigen sich auf Twitter erzürnt: Es gibt Probleme mit einer bestimmten Funktion in der App. Um was geht es, und betrifft es alle Kundinnen und Kunden von DHL?

Schon wieder Ärger mit DHL: Diesmal betrifft es die DHL- und Post-App, die Kundinnen und Kunden eigentlich regelmäßig benutzen. Das Problem sorgt für viel Wirbel im Netz: „Schwachsinn“ kommentiert jemand sogar auf Twitter.

Gemeint ist eine eigentlich noch neue Funktion: Die Briefankündigung. Sie wurde Anfang des Jahres 2022 von DHL und der Post eingeführt, ist aber jetzt erstmal stillgelegt. Aber bei einem Problem mit dem Feature bliebt es nicht: Einige Kundinnen und Kunden müssen sogar mit Schwierigkeiten im Datenschutz rechnen.

DHL und Post: Probleme mit Briefankündigungs-Funktion

Wenn sich eine Sendung in der Zulieferung befindet, können sich die App-Nutzerinnen und -Nutzer durch die neue Funktion der Briefankündigung Fotos von ihren bestellten Sendungen schicken lassen. Seit kurzem geht das sogar per Push-Benachrichtigung auf dem Handy.

Alles zum Thema DHL

Aktuell funktioniert das alles aber so gar nicht mehr: Bei vielen Nutzerinnen und Nutzern kommen gar keine Briefankündigungen mehr an. Wer die Funktion nutzen möchte, bekommt lediglich die Meldung „Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut“ zu sehen.

DHL: Kunden erhalten unbeabsichtigt Fotos von fremden Paketen

Für viele ein No-Go: Manchmal trudelt sogar ein Paket-Foto von jemand völlig Fremdem auf dem Handy ein. Schließlich meldete sich DHL zu der Problematik auf Twitter: „Wir führen zur Zeit technische Maßnahmen an der digitalen Briefankündigung durch, welche Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Services haben.“

Viele DHL- und Post-Kundinnen und -Kunden werden aber langsam ungeduldig: „Ihr braucht aber ganz schön lange“, kommentierte ein Nutzer nun unter dem Post vom 13. März.

Bisher ist die Lösung also noch nicht in Sicht, und das regt viele auf. „Der Schwachsinn funktioniert doch hinten und vorne nicht“, meint ein anderer Twitter-User. Aber wer weiß – vielleicht ist die Störung in den nächsten Tagen ja behoben und es funktioniert wider Erwarten ganz gut. (sai)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.