Köln Jetzt auch noch der Döner – Lukas Podolskis Food-Kette muss reagieren

Fußball-Weltmeister Lukas Podolski steht am 06.01.2018 in Köln (Nordrhein-Westfalen) bei der Eröffnung eines Döner-Ladens an einem Dönerspieß.

Die Food-Kette Mangal von Ex-Köln-Kicker Lukas Podolski, hier bei der Eröffnung eines Döner-Ladens am 6. Januar 2018, hebt die Preise aufgrund der aktuellen Lage an.

Hohe Energiekosten und steigende Lebensmittelpreise – für viele Restaurants in Köln ist das mittlerweile ein Problem. Auch die beliebte Food-Kette von Ex-Köln-Kicker Lukas Podolski musste nun reagieren.

Die hohe Inflationsrate stellt Verbraucher und Verbraucherinnen vor enorme Herausforderungen. Dienstleistungen und Waren werden immer teurer –auch Lebensmittel. Erste Restaurants müssen nun reagieren und die Preise anpassen.

Auch die beliebte Food-Kette von Lukas Podolski (36) und Metin Dag hat bereits die Preise angehoben, wie der „Kölner-Stadt-Anzeiger“ berichtete – und zwar um satte 90 Cent. Ein Döner der Kette Mangal kostet nun 6,90 Euro. Zuvor belief sich der Preis für einen Döner auf sechs Euro.

Köln: Food-Kette Mangal erhöht Preise

Gegenüber dem „Kölner-Stadt-Anzeiger“ begründete Inhaber Metin Dag die Entscheidung: Der Preis für Speiseöl wäre in den letzten Wochen um 400 Prozent gestiegen. Fleisch würde nun 40 Prozent mehr kosten.

Alles zum Thema Lukas Podolski

Eine Preisanpassung wäre aufgrund der derzeitigen Lebensmittel- und Energiekosten unvermeidbar gewesen.

Mit der Preiserhöhung wird die Food-Kette Mangal wohl nicht alleine bleiben. Bereits andere Kölner Restaurants kündigten an, ihre Preise in den nächsten Wochen anziehen zu wollen. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.