Jecke NewsNach Absage: Cat Ballou mit Botschaft – und Millionen-Rekord im Karneval

Cat Ballou singt auf der Bühne. Der Frontmann ist wieder fit.

Cat Ballou, hier ein Foto vom 19. Januar 2022, ist wieder vollzählig!

Jecke News aus dem Kölner Karneval vom Sonntag (5. Februar): Cat Ballou wieder komplett, Eldorado emotional und „Dat kölsch Hätz“ holt Spendenrekord.

von Bastian Ebel (bas)Daniela Decker (dd)

Na klar: Alex Vesper trommelt nach wie vor mit Leib und Seele für die Band Eldorado. Aber diesen Samstag (4. Februar) wird er so schnell nicht vergessen.

Denn nach dem Bekanntwerden, dass er künftig neuer Bläck Fööss-Schlagzeuger wird, hagelte es Glückwünsche von allen Seiten. So auch bei der KG Alt-Köllen, die ihre „Jeck loss jeck elanz“-Sause in der Hofburg feierte.

Für die Band ist der Wechsel definitiv eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Alles zum Thema Cat Ballou

„Wir sind traurig, aber auch unglaublich stolz, dass einer von uns demnächst bei der Mutter aller kölschen Bands den Takt angeben wird. Alex wird uns mit seiner warmen und weisen Art fehlen. Wir werden privat und beruflich immer verbunden bleiben, denn er ist und bleibt ein Teil der Eldorado-Familie“, so die rührenden Worte der Band Eldorado.

Kölner Karneval: Cat Ballou wieder komplett 

Halsentzündung auskuriert: Drei Tage nach dem Ausfall von Oliver Niesen bei Cat Ballou stand die Truppe am Samstag wieder gemeinsam auf der Bühne, unter anderem bei den Blauen Funken im Kristallsaal der Messe. Damit endete auch die Interims-Zeit von DSDS-Sternchen Linda Teodosiu als vorübergehende Sängerin der Band.

Die Musiker machten ihr in den sozialen Netzwerken ein Kompliment: „Was war das für ein abgefahrener Ritt mit dir die letzten 3 Tage! Du bist so eine starke Frau, ein wahnsinnig liebevoller Mensch und eine große Künstlerin! Wir haben den größten Respekt vor deiner Leistung! Du bist eine Bereicherung für den Kölner Karneval“, so Cat Ballou.

Was wäre der Karneval ohne die ganzen sozialen Projekte und Spendenaktionen der zahlreichen Vereine? Am Donnerstagabend (2. Februar) feierte „Dat kölsche Hätz“ im Theater am Tanzbrunnen die große Benefiz-Sitzung – ein Abend, der für den Förderverein krebskranker Kinder in die Geschichte eingehen wird.

Machen Sie mit bei der EXPRESS.de-Umfrage:

Mit dem aktuellen Spendenscheck in Höhe von 398.572,14 Euro sammelte der Verein in 23 Jahren unfassbare fünf Millionen Euro ein. Alle Künstler des Abends, darunter „Blötschkopp“ Marc Metzger, Kasalla, Höhner, Cat Ballou und Klüngelköpp, stellten sich in den Dienst der guten Sache und verzichteten auf ihre Gagen.

Zum krönenden Schluss fehlten Initiator Robert Greven fast die Worte, denn während der Sitzung konnten nochmals 111.111,11 Euro gesammelt werden.

Mit den Worten „dat is Kölle“ überreichte Greven den zweiten Spendenscheck des Abends an Marlene Merhar, der Vorsitzenden des Fördervereines krebskranker Kinder Köln. Vor lauter Freude lagen sich beide in den Armen und konnten ihre Tränen nicht mehr verbergen.