+++ EILMELDUNG +++ Lebensgefahr auf Feier Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres

+++ EILMELDUNG +++ Lebensgefahr auf Feier Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Köln – Anruf verhindert Schlimmeres

Rechtsextremen-VorwurfHarte Kritik an der Baller League – Foto aus Köln sorgt für Ärger im Netz

Zwei Teams spielen in der Motorworld in Köln ein Spiel der Baller League aus.

In der Baller League, hier ein Foto aus dem Januar 2024, soll es um den Spaß gehen. Jetzt gibt es aber Ärger wegen eines Fotos.

Die Baller League ist weiter in den Schlagzeilen – in diesem Fall aber ganz anders als erwünscht.

von Thomas Werner (tw)

Die Baller League hat eingeschlagen – bei Spielern und Fans werden die Partien und das Drumherum in der Kölner Motorworld abgefeiert. Die von den Ex-DFB-Stars Mats Hummels (35) und Lukas Podolski (38) gegründete Liga ist ein Erfolg, schon in der ersten Saison.

Aber: Es gibt auch Kritik, zuletzt beispielsweise wegen des anhaltenden Streits mit Amateurfußball-Vereinen, die um ihre Spieler fürchten (EXPRESS.de berichtete). In dieser Woche ist ein weiterer kontroverser Fall dazu gekommen – und erneut gibt es laute Kritik an der Baller League.

Baller League löscht Foto nach Kritik im Netz – Rechtsextremen gezeigt?

Der Fall: Nach dem Topspiel am Montag (4. März 2024) zwischen Eintracht Spandau und den Las Ligas Ladies (2:2) hatte die Baller League auf Instagram ein Foto des Fanblocks der „Ladies“ gezeigt. „Da war richtig Feuer drin. Am Ende reicht es aber für keines der beiden Teams für drei Punkte“, hieß es dort.

Alles zum Thema Amateurfußball

Das Problem: In der „Kurve“ war ein Mann (Name der Redaktion bekannt) aus dem Fan-Umfeld von Borussia Dortmund zu sehen, der dort seit Jahren zur rechtsextremen Szene gezählt wird.

Unter anderem machte auf X (früher Twitter) Ilja Behnisch in einem Tweet auf die brisante Personalie aufmerksam. Weil sich viele Fans in der Folge echauffierten, löschte die Baller League das Bild – und schwieg für zwei Tage.


Bevor du weiterliest: Kennst du schon den kostenlosen WhatsApp-Channel des EXPRESS? Dort erhältst du täglich die wichtigsten News und spannendsten Geschichten aus Köln – abonniere uns jetzt hier und aktiviere die Glocke, um stets up-to-date zu sein!


Baller League meldet sich nach Foto-Kritik bei Social Media zu Wort

Am Donnerstag (7. März) gab es nun ein offizielles Statement, erneut per Instagram. „Wir haben am Montag jubelnde Fans auf der Tribüne gezeigt. Was uns nicht bewusst war: Auf diesem Foto war mindestens eine Person mit einem mutmaßlich rechtsextremen Hintergrund zu sehen“, schreibt die Baller League.

Saison 2023/24

Pyro-Tabelle: So viel Geldstrafe mussten die Klubs zahlen

1/21

Man habe das Foto nach entsprechenden Hinweisen gelöscht, „weil wir keine Form der Fremdenfeindlichkeit oder des Rassismus im Rahmen der Baller League dulden.“ Man gehe der Sache nun im Detail nach. Wie Fotos auf Social Media zeigen, soll der betreffende Fan schon an mehreren Spieltagen in der Kölner Motorworld zu Gast gewesen sein.

Einige Teams der Baller League können bei den Spielen (immer montags) in Köln auf die Unterstützung von Fangruppen zählen, die Stimmung in der Halle ist für einen Spaßkick durchaus emotional. So wie in diesem Fall hatte sich die Baller League das Thema Fans aber sicherlich nicht vorgestellt.