Flughafen Köln/Bonn Rekord – auch wenn Corona wütet 

Der Flughafen Köln Bonn von außen.

Der Flughafen Köln/Bonn, hier ein Foto aus dem Jahr 2020, hat einen Rekord zu feiern.

Der Flughafen Köln/Bonn hat im Jahr 2021 einen neuen Höchststand in Sachen Fracht erreicht. Trotz immer neuer Corona-Wellen zeigt auch die Kurve beim Passagierverkehr wieder deutlich nach oben.

Von der Corona-Krise erholt? Das kann man von der Flugbranche, wie von vielen anderen Bereichen, beileibe noch nicht behaupten. Auch 2021 haben die Flughäfen mächtig unter den Einschränkungen in der Pandemie gelitten. Der Flughafen Köln/Bonn konnte am Dienstag (18. Januar) mit Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 aber durchaus für positive Nachrichten sorgen.

„Der Flughafen Köln/Bonn konnte im Jahr 2021 in den beiden Verkehrssegmenten Passagierverkehr und Luftfracht zulegen“, heißt es in einem offiziellen Papier des Airports. Die Zahl der Fluggäste sei im Vergleich zu 2020 um 38 Prozent auf 4,25 Millionen gestiegen, erreichte aber nur etwa ein Drittel des Vorkrisenniveaus.

Flughafen Köln/Bonn: Fast eine Million Tonnen Fracht im Jahr 2021

Noch größere Neuigkeiten gab es in der Luftfracht: 986.000 Tonnen bedeuteten einen Anstieg der Tonnage um 14 Prozent und zugleich einen neuen Jahresrekord für den Flughafen Köln/Bonn. Im Jahr 2022 wird hier die Schallmauer von einer Million Tonnen ins Visier genommen. Der Dezember ging mit 94.000 Tonnen als bester Monat ebenfalls in die Geschichte des Airports ein. 

Alles zum Thema Flughafen Köln/Bonn
  • „Niemand bewirbt sich“ Nach Chaos-Tagen am Flughafen Köln/Bonn: Verantwortliche äußern sich
  • Flughafen Köln/Bonn Chaotische Zustände: Fluggäste harren in Mega-Schlange aus
  • Kölner Zoll Unfassbarer Fund – Jacke und Handyhüllen aus Pythonleder
  • Unwetter in Köln und NRW Blitz trifft Arbeiter auf Rheinschiff – Tornado-Warnung für Freitag
  • Flüge verschoben, Fluggäste sauer XXL-Schlange am Flughafen Köln/Bonn: Kritik nach Chaos im Terminal
  • Flughafen Köln/Bonn Oster-Bilanz: Airport-Boss mit deutlichen Worten an Belegschaft
  • Flughafen Köln/Bonn Airline feiert Comeback – Flüge in beliebte Urlaubsregion
  • Flughafen Köln/Bonn Auf dem Weg in die Türkei: Polizei überprüft Mann (38) und landet Volltreffer
  • Flughafen Köln/Bonn Chaos durch Umleitung: Fluggäste am Ende mit den Nerven
  • Ferienstart in NRW ADAC bestätigt viel Verkehr auf Straßen und Flughäfen

„Gerade in der Krise zeigt sich einmal mehr die überragende Bedeutung des Flughafens Köln/Bonn als wichtigste Logistik-Drehscheibe NRWs für die Versorgung der Bevölkerung mit medizinischen Gütern, Industrieteilen, Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs“, erklärt Flughafen-Geschäftsführer Torsten Schrank.

Passagierverkehr in Köln/Bonn auf dem Weg nach oben

Und der Passagierverkehr? Der entwickelte sich immerhin im zweiten Halbjahr 2021 erfreulich: Im Zeitraum Juli bis Dezember nutzten 3,6 Millionen Menschen den Flughafen Köln/Bonn – ein Plus von 177 Prozent im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2020. Trotz der anhaltenden Pandemie-Lage rechnet man beim Flughafen mit einer Verdopplung der Zahlen im Jahr 2022.

Damit lägen die Passagierreisen zwar immer noch nicht auf dem Niveau von vor der Corona-Krise, würden aber zu einem ausgeglichenen Haushalt beitragen, der für 2022 wieder angepeilt wird. „Unsere derzeitigen Planungen gehen von einer weiteren wirtschaftlichen Erholung aus. Wir erwarten, dass das Unternehmen 2022 ein leicht positives Ergebnis erreichen und in die Gewinnzone zurückkehren wird“, so Schrank.

Davon kann 2021 zwar noch keine Rede sein, immerhin soll sich der Verlust nach Steuern im Gegensatz zu 2020 (31,1 Mio. Euro) aber mehr als halbieren. Damit würde der Flughafen das vergangene Jahr deutlich besser als prognostiziert abschließen. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.